Drumazon Produktbild
Gut (2,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Mac OS, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

D16 Group Drumazon im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2007
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    „Plus: detailgetreue Nachbildung des TR-909-Drumcomputers; im Vergleich zum Original erweiterte Klangerzeugung ... guter Sequenzer ...
    Minus: ... der im Detail etwas gewöhnungsbedürftig ist ...“

    • Erschienen: März 2007
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    „Plus: detailgetreue Nachbildung des TR-909-Drumcomputers; im Vergleich zum Original erweiterte Klangerzeugung; MIDI-Out-Funktion angedacht; guter Sequenzer.
    Minus: ... Preis etwas hoch.“

  • 3 Sterne („hervorragend“)

    4 Produkte im Test

    „Drumazon erinnert nicht nur vom Aussehen und der Bedienfunktion an die berühmte TR-909 Drummaschine von Roland, auch der satte Klang hat es in sich. Drumazon ist für mich persönlich einer der besten Emulationen des Originals auf Software-Basis und bietet zusätzlich erweiterte Bedienelemente und Funktionen. Die Lauftlichtprogrammierung des Originals wurde ebenfalls perfekt umgesetzt, was will man mehr.“

zu D16 Group Drumazon

  • D16 Group Drumazon

Datenblatt zu D16 Group Drumazon

Typ Plug-in
Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU

Weiterführende Informationen zum Thema D16 Group Drumazon können Sie direkt beim Hersteller unter d16.pl finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Four to the floor

professional audio - Der Vorteil dabei: Die einzelnen Samples müssen nicht zuvor in einzelne Audiospuren geladen werden, sondern sind mittels Midi-Keyboard sofort spielbar. Möchte ich die Sounds so zusammenstellen, wie ich sie brauche, bevorzuge ich jedoch die zwar umständliche, aber flexible Variante mit den Audiospuren. Daher verwende ich Battery meist dann, wenn ich gezielt eine bestimmte Zusammenstellung von Sounds benötige, beispielsweise bei Kits von klassischen Drum-Machines, wie der legendären Roland 808. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Ein dickes Lob verdienen auch seine hervorragende Effekte, seine einfache Bedienbarkeit, seine Stabilität und sein geringer Ressourcenbedarf. 1Bass Auch wenn String auf nostalgische Synthesizer-Sounds spezialisiert ist, gelingen auch zeitgemäße Klänge. Laden Sie die Demo des Plug-ins als virtuelles Instrument und klicken Sie auf New, um ein neues Preset zu erzeugen. Das erste Layer soll einen Bass und das zweite eine Fläche spendieren. …weiterlesen

Sample-DVDs

Beat - Steinbergs Sample-Kollektion Ambient Lounge sorgt auch bei wenig sommerlichen Temperaturen für Beach-Bar-Feeling. Für den professionellen Sound zeichnet der Londoner Produzent, DJ und Sound-Designer Sharooz von der Klangschmiede Sample Magic verantwortlich, der bereits Remixe für Gossip, Moby und Kings of Leon anfertigte. Das Ergebnis sind musikalisch hervorragend einsetzbare Klänge, die mal organisch, mal futuristisch, aber stets atmosphärisch ausfallen. …weiterlesen

Virtuelle Musikstudios: Alternativen zu Logic & Co.

Beat - So richtig wohl fühlt man sich nicht mit der Einsteigerversion, denn die bringt nur sehr undeutlich zum Ausdruck, warum es Produzenten gibt, die seit Jahren auf dieses Programm schwören. Eines der weniger beachteten freien Werkzeuge für Audiobearbeitung, Traverso DAW, befindet sich zwar noch in der frühen Entwicklung, aber zeigt neue Konzepte in puncto Bedienung auf. Die Software bietet Import- und Aufnahmefunktionen, bis zu 32 Bit Bearbeitungstiefe sowie nicht-destruktive Effekte. …weiterlesen

Hip Hop Crunk

Beat - Wenn Sie Ihren Hip-Hop-Tracks ein Retro-Feeling verleihen möchten, können Sie neben Samples auch auf Emulationen in Plug-in-Form wie d16 group Drumazon, Nepheton und Nithonat oder AudioRealism ADM zurückgreifen. Synthesizer Synthesizer sind im Hip-Hop vor allem für Bass- und Lead-Sounds gefragt. Aufgrund ihres kräftigen Klangs ist die Beliebtheit des Moog Minimoog und seiner Nachfolger ungebrochen. …weiterlesen

Saltline NI

Beat - Saltline NI Bei Softwaresynthesizern gehören integrierte Step-Sequenzer inzwischen zum guten Ton, und auch immer mehr Freeware-Klangerzeuger bieten diese zur Noteneingabe und als Modulatoren an. Einer davon ist der Synthesizer Saltline NI, der mit einem sechzehnschrittigen Sequenzer ausgestattet ist. Die Klangerzeugung bedient sich eines Oszillators, bei dem sieben Wellenformen zur Auswahl stehen, darunter die klassischen analogen Wellenformen sowie weißes Rauschen. …weiterlesen

Digidesign Transfuser

Beat - Wenn Sie davon Gebrauch machen, deaktivieren Sie bitte möglichst den Track-Sequenzer, sonst bekommt der Synth zwei MIDI-Noten gleichzeitig zugewiesen. Damit die MIDI-Spur den richtigen Transfuser-Synth anspricht, stellen Sie diesen bitte noch auf den entsprechenden Track ein (in unserem Beispiel Transfuser-Synth 1). WEITERE TRACKS HINZUFÜGEN Natürlich können Sie auch mehrere Tracks gleichzeitig spielen. …weiterlesen

Die virtuelle 909

MAC LIFE - Eine Spezialität des Sequenzers war seine Accent-Funktion. Über Accent konnte pro Step eine Betonung programmiert werden – das ist in etwa vergleichbar mit einem zweifachen Velocity-Switch. Original ... d16 betreibt in der Werbung zum brandneuen Drumazon Understatement, denn nirgendwo taucht das Kürzel TR909 auf – wohl aus lizenzrechtlichen Gründen. Fakt ist, dass Drumazon eine virtuelle Nachbildung von Rolands TR909 ist. …weiterlesen

Das große Ableton-Spezial

Beat - Keine andere Audioworkstation verbindet Musik, Recording und Produktion eleganter. Kein anderer Sequenzer eignet sich besser zum Arrangieren, Mixen oder Remixen und eröffnet Musikern und DJs ähnliche Freiheiten. ...Beat (6/2010) gibt auf 10 Seiten wertvolle Tipps, stellt das beste Equipment vor, spricht mit Live-Profis und erklärt die schier grenzenlosen Möglichkeiten der Musikproduktion „made in Berlin“. …weiterlesen

Erste Schritte mit dem Editor

Beat - Nach dem Markieren des zu bearbeitenden Bereiches kann ein einfacher Fade am Anfang oder Ende mit [Ctrl+D] ausgeführt werden. Komplexere Fades sind mit Audiobearbeitung>Fade In oder Audiobearbeitung>Fade Out möglich, die verschiedene Verläufe zur Auswahl stellen. Pegelhüllkurven Neben Fades lassen sich auch Hüllkurven zum Bearbeiten der Lautstärke verwenden. Hierbei werden einzelne Kurvenpunkte im Audiomaterial gesetzt, deren Höhe den jeweiligen Pegel angibt. …weiterlesen

realtsamples (1)

OKEY - Allerdings nicht laut genug, um sich gegen ein romantisches Orchester behaupten zu können. Die hier gesampelten Instrumente stammen ebenfalls aus der Sammlung von Prof. Beurmann. Das Dulcitone Celesta wurde etwa 1910 von der Firma Dyson & Sons, Croydon & Bognor in Egland gebaut. Es hat schon etwas Patina angesetzt und vermag dennoch mit seinem warmen Klang absolute neue Klangerfahrungen zu vermitteln. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Im Test befanden sich drei Synth-Plug-ins, die Bewertungen von 4 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten erhielten. …weiterlesen

Sampling-DVDs

Music & PC - Diemal dabei: Diamonds of Orient, Distorted Dancefloors, Sampled Landscape Ambient World, Earth Tone: World Percussion, 102 Below, Melodic REX: Electronic Edition.Testumfeld:Im Test waren sechs Sampling-DVDs mit Bewertungen von 3 bis 5 von jeweils 5 möglichen Punkten. …weiterlesen

Peak Pro 6

Macwelt - Bias spricht mit seinen Audioprogrammen gleichermaßen Podcaster und Musik-Profis an. Passend dazu gibt es eine verbesserte Oberfläche, iTunes-Anbindung und mehr Automatismen.Testumfeld:Getestet wurden zwei Programme, die jeweils mit „gut“ ausgezeichnet wurden. Bewertungskriterien waren Ausstattung, Qualität, Bedienung und Lokalisation. …weiterlesen

Free- und Shareware

Beat - Testumfeld:Es wurden sechs Programme unabhängig voneinander getestet. Sie erhielten Bewertungen von 4,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Testumfeld:Im Test waren vier Plug-Ins. Sie wurden unabhängig voneinander mit 4,5 bis 5 von jeweils 6 möglichen Punkten bewertet. …weiterlesen

Plug-In-Kurztests

Beat - Testumfeld:Im Test waren drei Plug-Ins. Sie erhielten Bewertungen von 5,5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen