Altec-Lansing InMotion IM600 im Test

(Soundbar)
  • Gut 2,0
  • 4 Tests
20 Meinungen

Tests (4) zu Altec-Lansing InMotion IM600

    • MP3 flash

    • Ausgabe: 4/2008
    • Erschienen: 09/2008
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (61 von 100 Punkten)

    „Portable mit Akku und Radio, gute Ausstattung. Bässe etwas dünn, sonst klanglich OK.“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 01/2009

    „exzellent“ (8 von 10 Punkten)

    „Was uns gefällt: kompaktes Design; hervorragender Klang; Videoausgang; separater Audioeingang; Fernbedienung; UKW-Radio; wiederaufladbarer Akku.
    Was uns nicht gefällt: iPod sitzt nicht sicher im Dock; Weckfunktion nur über den iPod; fest installierter Akku; Radio-Bandbreite zu hoch.“  Mehr Details

    • HomeVision

    • Ausgabe: Sommer-Spezial 8/2008
    • Erschienen: 07/2008
    • 6 Produkte im Test

    „gut“

    „Preistipp“

    „Gerade ein Kilo bringt das iM 600 von Altec Lansing auf die Waage (mit Akku), punktet aber mit kräftigem Sound. Besonders Stimmen verleiht das System eine angenehme Fülle und natürliche Wärme. ...“  Mehr Details

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 9/2007
    • Erschienen: 08/2007
    • Produkt: Platz 1 von 2

    „gut“ (83,9%)

    „Testsieger“

    „Pro: Hochqualitativer Klang.
    Contra: Stattliche Abmessungen.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (20) zu Altec-Lansing InMotion IM600

20 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
10
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

InMotion IM600

iPod-Dock mit USB-Port

Das InMotion iM600 von Altec-Lansing ist Lautsprechersystem und Ladestation für den iPod. Hat man den Player einmal angedockt, dann lässt er sich praktischerweise über den integrierten USB-Anschluss mit einem Computer synchronisieren.

Die eigentliche Schnittstelle für den iPod klappt erst nach Druck auf eine mittig gelegene Taste aus. Auf dem ausgeklappten Sockel befinden sich außerdem der Einschalter und zwei Knöpfe zum Regulieren der Lautstärke. Der gewünschte Titel wird über Bedienelemente oben auf dem Gerät gewählt, hier entscheidet man sich auch für die jeweils passende Audioquelle: Neben iPod und UKW-Radio kann man dank rückseitig gelegenem AUX-Eingang noch ein weiteres Abspielgerät (CD-, DVD-, MP3-Player) auswählen. Direkt neben dem Audio-Ausgang sitzen der schon erwähnte USB-Port, ein Video-Ausgang, ein Subwoofer- und der Netzanschluss. Das iM600 ist 28 Zentimeter breit und 15 Zentimeter hoch, die mitgelieferte Fernbedienung lässt sich in einem Aufbewahrungsfach auf der Geräterückseite verstauen.

Das InMotion iM600 sieht nicht nur gut aus, es klingt auch sehr ordentlich: Cnet bescheinigt der Dockingstation einen satten Sound. Vollkommen zufrieden ist man trotzdem nicht, denn obwohl sich das Gerät als Wecker nutzen lässt, fehlt die Schlummertaste, während man mangels Equalizer keine individuellen Sound-Einstellungen vornehmen kann. Kritisiert wird auch der lockere Sitz des iPod.

Datenblatt zu Altec-Lansing InMotion IM600

Technik
Dolby Digital fehlt
DTS fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Universal-Docks

MP3 flash 4/2008 - Eine Ausnahme gilt jedoch für die iPhones, die lediglich mit dem Modell On Stage 200iD vom Marktführer für iPod-Docks JBL betreibbar sind. Altec Lansing und Audiovox haben ihre Docks mit UKW-Radios samt Weckfunktion ausgerüstet, Audiovox sogar mit RDS. Bezüglich der Verarbeitungsqualität konnten uns alle im Test vertretenen Modelle überzeugen , sodass wir fast durchwegs die Note „gut“ vergeben haben. …weiterlesen