Immer auf die Kleinen

stereoplay

Inhalt

Edle Kompaktboxen sind für den Massengeschmack zu teuer, stehen bei Kennern aber hoch im Kurs. Unser Test von fünf Neuzugängen macht klar, warum.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Kompaktboxen mit der Bewertung „gut“. Testkriterien waren Messwerte; Praxis und Wertigkeit.

  • Phonar Credo M 100

    • Typ: Regallautsprecher

    „gut“ (67 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Aufwendig geformte Kompaktbox mit Chassis vom Nobelhersteller Scan Speak. Lebhafter und plastischer Klangcharakter, fein ausbalanciert und stimmig.“

    Credo M 100

    1

  • Sonics Arkadia

    • Typ: Regallautsprecher

    „gut“ (66 Punkte) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Wuchtige Kompaktbox im Retro-Look mit Seas-Bestückung und ausgefeilter Frequenzweiche.. Klingt extrem souverän und natürlich, der neue Maßstab für Musikalität.“

    Arkadia

    2

  • Dali Mentor 2

    • Komponenten: Regallautsprecher

    „gut“ (65 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Hohe und schlanke Kompaktbox mit aufwendiger Formgebung und Doppelbestückung im Hochton. Klingt herrlich frisch und lebendig, weckt Emotionen, ohne zu nerven.“

    Mentor 2

    3

  • Expolinear T 100 Mk II

    • Typ: Regallautsprecher

    „gut“ (65 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Schwergewichtige Kompaktbox mit Natursteingehäuse und Bändchenhochtöner. Feiner und kultivierter Ton ohne Aufdringlichkeit. Auffallend tiefer und trockener Bass.“

    T 100 Mk II

    3

  • Visonik Concept 3

    • Typ: Regallautsprecher

    „gut“ (62 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Hochgewachsene Kompaktbox mit symmetrischer Chassisanordnung und Doppelbass. Neutraler, offener Klang mit bester Verständlichkeit, auch bei größeren Hörabständen.“

    Concept 3

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher