stereoplay prüft Verstärker (12/2004): „Kraft der Musik“

stereoplay: Kraft der Musik (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Deutsche und Chinesen bauen zusammen Röhrenverstärker, Engländer pflegen in aller Ruhe die Transistorkultur, Japaner bieten noch Einstiegs-Stereo-Amps an. Wo lohnt sich´s zu investieren?

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf Vollverstärker mit den Benotungen 3 x „gut - sehr gut“, 1 x „gut“ und 1 x „befriedigend - gut“.

  • Cayin TI 88

    • Typ: Vollverstärker

    „gut - sehr gut“ (79 Punkte) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Wunderschöner und für die Preisklasse mega edel verarbeiteter Röhren-Vollverstärker, der mit der Umschaltung vpm Pentoden- zum Triodenbetrieb der Endröhre zwei klangliche Alternativen bietet...“

    1

  • Exposure 3010 Integrated Amplifier

    • Typ: Vollverstärker

    „gut - sehr gut“ (74 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Wer den schnörkellosen, grundehrlichen und universell einsetzbaren Vollverstärker sucht, wird beim 3010 von Exposure fündig werden. ...“

    2

  • Lua 4040 C Last Edition

    • Typ: Vollverstärker

    „gut - sehr gut“ (73 Punkte) – Highlight

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Nachdem es Luna schon bei der Jubilee Edition geschafft hatte, den legendären 4040 C klangzusteigern, legt er bei der Last Edition nochmal einen drauf. ...“

    3

  • Denon PMA-1500 R MK II

    • Typ: Vollverstärker

    „gut“ (65 Punkte)

    „Mit dem PMA 1500 Mk 2 offeriert Denon einen kräftigen, universell einsetzbaren Vollverstärker aus gutem alten Schrot und Korn. ...“

    PMA-1500 R MK II

    4

  • Marantz PM 4400 OSE

    • Typ: Vollverstärker

    „befriedigend - gut“ (59 Punkte)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Leichtgewichtiger, aber prima ausgestatteter Vollverstärker Alter Schule, den Marantz als klanglichen Antipoden zu seinen Surround-Receivern abgestimmt hat. ...“

    PM 4400 OSE

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Verstärker