Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Mehr Daten zum Produkt

Lua 4040 C Last Edition im Test der Fachmagazine

  • „gut - sehr gut“ (73 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 3 von 5

    „Nachdem es Luna schon bei der Jubilee Edition geschafft hatte, den legendären 4040 C klangzusteigern, legt er bei der Last Edition nochmal einen drauf. ...“

Testalarm zu Lua 4040 C Last Edition

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu Lua 4040 C Last Edition

Technik & Leistung
Typ Vollverstärker

Weiterführende Informationen zum Thema Lua 4040C Last Edition können Sie direkt beim Hersteller unter lua.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Fantastische Vier

AUDIO - Prima, prima, der Unterschied zu mehrfach teureren Verstärkern bestand im wesentlichen in der nicht ganz so pingeligen Abbildung. Trotzdem, und für Popfans zweimal klar: dass jeder, der Power braucht, beim XIA 150 zugreifen kann. Bei erster Sichtung sorgt der neue Cambridge für 1200 Euro für Erstaunen. Versenkbare Knöpfe für Balance-, Bass- und Höhen-Regelung plus ein Direkt-Tipper, der kürzeste Signalwege herstellen kann. …weiterlesen

Mal wieder teuflisch gut?

iPhone & more - Die vier Leistungsverstärker versorgen jeweils getrennt den Hoch- und Tief-/Mitteltonzweig der Tischlautsprecher. Gut hat uns gefallen, dass das ganze System auf einen unkomplizierten Einsatz am Computerarbeitsplatz ausgelegt ist. So dient die Verstärkereinheit bei bestehender USB-Verbindung zum Computer gleichzeitig als aktiver Hub. Von anderen Systemen hebt sich das Teufel B 200 dadurch ab, dass die Lautsprecher frei positioniert werden können. …weiterlesen

Kraft der Musik

stereoplay - Richtig, hieß es, von Transistorsound kann nicht die Rede sein. Wenn gute Röhren auch noch geschickter zaubern, so bedeutet der 3010-Klang für viele den goldenen Mittelweg. LUA 4040 C LAST EDITION Zunächst wollten es die Tester kaum glauben, dass es sich bei dem 4040 C Last Edition für 1750 Euro um einen völlig neuen Verstärker handelt. Denn auf den ersten Blick ähnelt er dem Ur-4040-C vom Februar 2000 bis aufs Haar. …weiterlesen