Monitore im Vergleich: Scharfe Displays

PC-WELT

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren zwölf 17-Zoll-TFT-Displays. Das Ergebnis lautet: 8 x „gut“, 2 x „befriedigend“,1 x „ausreichend“ und 1 x „ausreichend - mangelhaft“.

  • BenQ FP781

    Note:2,05 – Testsieger, Preis/Leistungssieger

    „Sehr ausgewogenes Display mit guter Ausstattung und gutem Bild.“

    FP781

    1

  • Eizo FlexScan L565

    Note:2,14

    „Ergonomisch durch das beste Display im Test.“

    FlexScan L565

    2

  • Philips 170B2M

    Note:2,14

    „Umfangreich ausgestattet mit leichten Schwächen bei der Pivot-Funktion.“

    170B2M

    3

  • Maxdata Belinea 10 17 15

    Note:2,22

    „nur ein durchschnittliches Bild ...“

    Belinea 10 17 15

    4

  • Samsung SyncMaster 171B

    Note:2,35

    „Bestes Bild im Test mit besonders guter Farbdarstellung.“

    SyncMaster 171B

    5

  • Hyundai IT ImageQuest Q17+

    Note:2,38

    „Die im Fuß angebrachten Schnittstellen sind praktisch. Das Bild überzeugte nicht.“

    ImageQuest Q17+

    6

  • Iiyama AS 4314 UT

    Note:2,39

    „Durchschnittliche Bildqualität bei recht guter Farbwiedergabe.“

    AS 4314 UT

    7

  • Eye-Q 37 S-II

    Note:2,46

    „Extra großes Display, dafür aber größerer Pixelabstand.“

    8

  • CTX S700

    Note:2,54

    „Das preiswerte TFT schlug sich im Bildtest wacker, bot aber wenig Ausstattung.“

    9

  • NEC-Mitsubishi Multisync LCD 1760 NX

    Note:2,59

    „Ergonomisch gutes Display, das aber im Bildtest nicht recht überzeugte.“

    Multisync LCD 1760 NX

    10

  • ADI L712

    „ausreichend - mangelhaft“

    „Das wuchtige TFT-Display mit durchschnittlichem Bild war druckempfindlich.“

    L712

    12

  • Hitachi CML174SXW

    „ausreichend“

    „Das kompakte LCD mit integriertem Netzteil zeigte ein durchschnittliches Bild.“

    CML174SXW

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitore