PC Praxis prüft Notebooks (9/2006): „Notebooks mit Neidfaktor“

PC Praxis

Inhalt

Wenn Sie im Zug oder am Flughafen ein Subnotebook aus der Tasche ziehen, dann sind Ihnen die bewundernden Blicke mancher Mitreisenden gewiss. Doch abgesehen von solch oberflächlichen Dingen haben die Zwerg-PCs auch einen ganz praktischen Nutzen: Sie sind extrem portabel.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Subnotebooks mit Bewertungen von 1,9 bis 2,2. Die getesteten Kriterien waren Ausstattung, Benchmarks, Display und Verarbeitung.

  • Asus U5F-2A036P

    • Displaygröße: 12,1";
    • Prozessor-Modell: Core Duo T2300;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (1,9) – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Ein vor allem für den Einsatz mit Office-Anwendungen sehr gut geeignetes Subnotebook, dem allerdings Grafikperformance fehlt.“

    U5F-2A036P

    1

  • Averatec AV2460

    „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Sehr preiswertes Subnotebook, das dem Asus bei der Leistung ebenbürtig ist, aber bei Gewicht und Verarbeitung nicht ganz mithalten kann.“

    AV2460

    2

  • Sony Vaio VGN-TX3XP

    • Displaygröße: 11,1";
    • Prozessor-Modell: Intel® Core™ Solo Processor Ultra Low Voltage U1400;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Sehr kleines, aber dennoch gut bedienbares Subnotebook, dessen Schwäche im Vergleich zu den anderen Modellen der Einkern-Prozessor darstellt.“

    Vaio VGN-TX3XP

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks