Motorräder im Vergleich: „Alpen Master“ - Big Bikes

MOTORRAD

Inhalt

Der große Alpen-Test geht in die zweite Runde: Am Stilfser Joch werden die Siger bei den Big Bikes und Enduros/Funbikes ermittelt. Und im Finale gilt es dann: Welche der fünf Besten der jeweiligen Kategorie ist die ultimative Maschine für die Berge?

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Motorräder mit Bewertungen von 295 bis 348 von jeweils 500 Punkten. Es wurden unter anderen Kriterien wie Motor, Fahrwerk und Alltag getestet.

  • Honda CBF 1000 (72 kW)

    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    348 von 500 Punkten

    „... nicht gerade handlich, doch in jedem Radius und in jeder Schräglage äußerst neutral zu fahren. Zielgenau folgt die CBF Lenkbefehlen, meistert glatte Straßenverläufe mit erfreulicher Präzision ...“

    CBF 1000 (72 kW)

    1

  • Suzuki Bandit 1200 S ABS (72 kW)

    • Typ: Sporttourer / Tourer

    324 von 500 Punkten

    „... Die Halbschalenverkleidung bietet ordentlichen Windschutz, und auch die Turbulenzen bei schneller Autobahnfahrt halten sich in Grenzen. Zudem passt die Ergonomie für lange Etappen ...“

    Bandit 1200 S ABS (72 kW)

    2

  • Triumph Speed Triple 1050 (96 kW) [05]

    • Typ: Naked Bike, Supersportler;
    • Hubraum: 1050 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3

    319 von 500 Punkten

    „... Unbekümmert huscht die Triumph über den rütteligen Asphalt ... noch mal ihre gute Lenkpräzision und ihr neutrales Kurvenverhalten bei schlechten Bedingungen unter Beweis zu stellen.“

    Speed Triple 1050 (96 kW) [05]

    3

  • Yamaha FZ1 (110 kW)

    • Hubraum: 998 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4

    295 von 500 Punkten

    „... Das kompakte Naked Bike offeriert eine angenehm aufrechte Sitzposition und eine entspannte Ergonomie. Auf ihn lässt es sich einige Stunden ermüdungsfrei aushalten. ...“

    FZ1 (110 kW)

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder