Laufschuhe im Vergleich: Der Große motion-Schuhtest

motion

Inhalt

Das Testen von Laufschuhen hat selten soviel Spaß gemacht wie in diesem Jahr. Die Zeit des Jammerns über verkorkste Konzepte und gesundheitsgefährdende Schuhkonstruktionen hat endlich ein Ende, weil neue Ideen den Markt aufrütteln.

Was wurde getestet?

Im Test waren 20 Laufsportschuhe. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Adistar Control

    Adidas Adistar Control

    ohne Endnote

    „...macht den adiStar in Zusammenarbeit mit dem GCS zu einem stabilen Trainingsschuh für leichte und mittelschwere Läufer mit moderater Überpronation.“

  • Supernova Cushion

    Adidas Supernova Cushion

    ohne Endnote

    „...ein solides Trainingsmodell für fersenlastige Läufer ohne, beziehungsweise mit nur geringen Abweichungen von der neutralen Abrollung. ...“

  • Beachwalker

    Aqua Sphere Beachwalker

    ohne Endnote

    „... Wem es in der Übergangszeit zu kalt ist, der findet für seine Waldläufe und die Barfußrunden auf dem Fußball- oder Golfplatz mit dem Beachwalker den idealen Schuh. ...“

  • Gel-Kayano XII

    Asics Gel-Kayano XII

    ohne Endnote

    „... Eines hat sich jedoch nicht geändert: Lediglich Läufern mit erhöhtem Stützbedarf ist der Kayano bedenkenlos zu empfehlen.“

  • Asics Gel-Speedstar

    ohne Endnote

    „... Eine durchgängige Speva Zwischensohle und ein Gel-Kissen unter der Ferse leisten eine ausreichende Dämpfung für all diejenigen, die einen direkten und flexiblen Renner für schnelle Trainingseinheiten und Wettkampf suchen. ...“

  • Brooks Burn 2

    ohne Endnote

    „... Dank seines stabilen Mittelfußbereichs (auch ohne zweite Härte!) ist er zudem eine gute Wahl bei kleineren Instabilitäten. Ganz explizit ist der Burn der seltenen Gattung der Supinierer zu empfehlen.“

  • Glycerin 4

    Brooks Glycerin 4

    ohne Endnote

    „... Mit einem engen Sitz rund um die Ferse, einem breiten Vorfußbereich und einer geräumigen Zehenbox ist der Brooks vor allem für etwas breitere Füße geeignet. ...“

  • Mizuno Wave Rider 8

    ohne Endnote

    „... Auch etwas schwerere Läufer, die einen leichten und dennoch stabilen Trainingsschuh suchen, könnten beim Rider fündig werden.“

  • 1060

    New Balance 1060

    ohne Endnote

    „... Durch seinen voluminösen und strapazierfähigen Unterbau stellt der 1060 für mittel- und schwergewichtige Läufer ein komfortables Trainingsmodell für Asphalt und härtere Untergründe dar.“

  • M/W 857

    New Balance M/W 857

    ohne Endnote

    „... Läufern mit nur leichter Überpronation ist eher der kleine Bruder 768 zu empfehlen.“

  • Air Cesium

    Nike Air Cesium

    ohne Endnote

    „...wo bei seinen Artgenossen zweite Härten zum Einsatz kommen, ist beim Cesium lediglich ein so genanntes Wrap eingebaut, das den Mittelfuß durch eine spezielle Schaft-Konstruktion fixiert. ...“

  • Air Zoom Skylon Triax

    Nike Air Zoom Skylon Triax

    ohne Endnote

    „...kann im Zusammenspiel mit der flexiblen Laufsohle hauptsächlich dem leichtgewichtigen Neutralfußläufer genug Festigkeit bei schnellem Training oder Wettkampf bieten.“

  • Air Zoom Vomero

    Nike Air Zoom Vomero

    ohne Endnote

    „... Für fersenlastige Supinierer bieten der feste Schaft im Vorfuß und die leicht verbreiterte Außensohle einen stabilen Halt. Eng im Mittelfußbereich und bequem im Vorfußbereich - der Vomero überzeugt.“

  • Free 4.0

    Nike Free 4.0

    • Typ: Barfußschuhe;
    • Einsatzbereich: Natural Running

    ohne Endnote

    „...Wenn man die Umfänge langsam steigert, kann der Schuh von jedem Läufer gewinnbringend eingesetzt werden. Anfänger wählen den 5.0, Fortgeschrittene den 4.0.“

  • Pearl Izumi Shine

    ohne Endnote

    „...aufgrund seiner rund vier Zentimeter Fersenhöhe und der verbesserungswürdigen Vorfußflexibilität ist der Shine eher für gemütliche Lauftempi bestimmt. Empfehlenswert für Läufer mit gesunden und eher schmalen Füßen.“

  • Complete Prevail IV

    Puma Complete Prevail IV

    ohne Endnote

    „... Auch der Schaft ist extrem leicht gehalten, was leider im Mittelfuß etwas die Führung vermissen lässt. Geeignet ist der Prevail mit seiner neutralen Bauweise und seinem flexiblen Schaft für dynamische Neutralfußläufer.“

  • Complete Tenos III

    Puma Complete Tenos III

    ohne Endnote

    „... Insgesamt ist er immer noch etwas flacher als seine Konkurrenten, was sich wiederum positiv auf die Pronationsbewegung auswirkt.“

  • Premier 3D Lite Trainer

    Reebok Premier 3D Lite Trainer

    ohne Endnote

    „... Läufer ohne Fußfehlstellungen, denen die meisten Cushion-Schuhe zu weich sind, sollten den 3D Lite unbedingt ausprobieren.“

  • Premier Road Plus III

    Reebok Premier Road Plus III

    ohne Endnote

    „... Wäre der Mittelfußbereich noch etwas stabiler, würden auch starke Fehlstellungen ausreichend korrigiert. Darum ist er in erster Linie geeignet für moderate Überpronierer.“

  • Grid Trigon 3 Ride

    Saucony Grid Trigon 3 Ride

    ohne Endnote

    „...ein klassischer Komfort-Trainingsschuh, der dank eines seitlichen Dämpfungspads in der Ferse und einem nach unten sichtbaren Grid-Dämpfungselement besonders bei langen Trainingsläufen seine Qualitäten beweisen kann. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe