MO Motorrad Magazin prüft Motorräder (9/2005): „4 Mal ST“

MO Motorrad Magazin

Inhalt

ST: ein Kürzel, das für Sport Touring steht. Für große Fluchten, für verdammt viel Wind um die Nase, für auf einen Rutsch runtergerittene Mammut-Etappen, unwiederbringliche Erlebnisse, kleine Abenteuer und jede Menge abgefackelten Sprit. Im Vergleich stellen sich vier tourensportliche Kilometerfresser der Marken MZ, BMW, Triumph und Ducati.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Sporttourer mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“ und 2 x „gut“.

  • Triumph Sprint ST (90 kW)

    • Typ: Sporttourer / Tourer

    „sehr gut“ (21 von 27 Punkten)

    „Schnell, stark, bequem und alles, nur kein Massenprodukt. So macht die Nonstop-Tour nach Gibraltar oder ans Nordkap richtig Laune, und selbst die Autobahn verliert ihren Schrecken. ...“

    Sprint ST (90 kW)

    1

  • BMW Motorrad R 1200 ST (81 kW)

    • Typ: Sporttourer / Tourer;
    • Hubraum: 1170 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2

    „sehr gut“ (19 von 27 Punkten)

    „Ihr polarisierendes Design vertuscht ihre erstaunliche Fahrdynamik: Kein anderer Serienboxer ist so leicht und stark. Der BMW-Ansatz bei Fahrwerk und Bremsen ist sicher kein Mainstream...“

    R 1200 ST (81 kW)

    2

  • Ducati ST3 [04]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler

    „gut“ (13 von 27 Punkten)

    „... Um in der ersten Liga der Tourensportler mitmischen zu können, sollte sich Ducati Fahrwerksabstimmung und Bremsen vornehmen.“

    ST3 [04]

    3

  • MZ 1000 ST (83 kW)

    • Typ: Sporttourer / Tourer

    „gut“ (11 von 27 Punkten)

    „Was für die MZ 1000 S gilt, gilt auch für die ST: ein starkes Paket, aber wegen der Eigenheiten des Reihentwins nicht für jeden Fahrertyp geeignet. ...“

    1000 ST (83 kW)

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder