Macwelt prüft Notebooks (12/2006): „Fit für den Winter“ - Macbook

Macwelt

Inhalt

Seit Apple auf Intel-Prozessoren umgestiegen ist, werden die Produktlebenszyklen der Macs immer kürzer. Erst im Mai hat der Mac-Hersteller die ersten Intel-Macbooks vorgestellt, nun steht schon die nächte Generation vor der Tür. Wie praktisch: Gerade passend zur Weihnachtssaison!

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Macbooks mit den Bewertungen 2 x „gut“ und 1 x „befriedigend“.

  • Apple MacBook 2,0 GHz 13 Zoll 120GB 1024MB RAM (2006)

    • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB

    „gut“ (2,2)

    „Schickes Design-Notebook mit schnellem Core-2-Duo-Prozessor.
    Vorzüge: cooles Design, hohe Rechenleistung, helles Display.
    Nachteile: hoher Preis, Grafikchip nicht für anspruchsvolle 3D-Spiele geeignet.“

    MacBook 2,0 GHz 13 Zoll 120GB 1024MB RAM (2006)

    1

  • Apple MacBook 2,0 GHz 13 Zoll 80GB 512MB RAM (2006)

    • Arbeitsspeicher (RAM): 0,5 GB

    „gut“ (2,3)

    „Einsteiger-Notebook mit schnellem Intel-Core-2-Duo-Prozessor.
    Vorzüge: hohe Rechenleistung, helles Display, günstiger Preis.
    Nachteile: Grafikchip nicht für anspruchsvolle 3D-Spiele geeignet.“

    MacBook 2,0 GHz 13 Zoll 80GB 512MB RAM (2006)

    2

  • Apple MacBook Pro 1,83 GHz

    • Displaygröße: 15,4";
    • Prozessor-Modell: Intel Core Duo T2400;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 0,5 GB

    „befriedigend“ (2,7)

    „Einsteiger-Notebook mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Vorzüge: hohe Rechenleistung, helles Display, günstiger Preis.
    Nachteile: Grafikchip nicht für anspruchsvolle 3D-Spiele geeignet.“

    MacBook Pro 1,83 GHz

    3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks