Monitore im Vergleich: Grand Prix Der Scharfblicker

Macwelt

Was wurde getestet?

26 Flachbildschirme im Vergleich (10 17-Zöller, 11 18-Zöller, 5 19-Zöller) 4 x „sehr gut“, 15 x „gut“, 4 x „befriedigend“, 2 x „ausreichend“, 1 x ohne Wertung

  • Cinema-HD-Display 22 Zoll

    Apple Cinema-HD-Display 22 Zoll

    „sehr gut“ – Testsieger

    „Professionelles LCD-Display speziell für den Einsatz an G4 PowerMacs. Vorzüge: sehr gute Bildschärfe. Nachteile: derzeit nicht an älteren Macs anschließbar“.

  • FlexScan L680

    Eizo FlexScan L680

    „sehr gut“ – Testsieger

    „Schwarzer High-End-LCD-Monitor für Design-Fans. Vorzüge: sehr gute Bildschärfe. Nachteile: kein digitaler Eingang, hoher Stromverbrauch“.

  • FlexScan L771

    Eizo FlexScan L771

    „gut“

    „High-End-LCD-Monitor mit sehr großer Bilddiagonale und hoher Auflösung. Vorzüge: sehr gute Bildschärfe. Nachteile: sichtbarer Rotstich, kein digitaler Eingang“.

  • Ecomo 640

    ELSA Ecomo 640

    „gut“

    „Vorzüge: gute Bildautomatik, gute Bildschärfe. Nachteile: VGA-Kabel fest angeschlossen“.

  • 37S

    Eye-Q 37S

    „gut“

    „Analoges Display mit sehr guter Bildqualität. Vorzüge: Stereolautsprecher eingebaut. Nachteile: nur ein analoger VGA-Eingang“.

  • 420

    Eye-Q 420

    „gut“

    „Solides Display mit ausgeglichener Farbdarstellung. Vorzüge: Mac-Kalibrierungssoftware im Lieferumfang. Nachteile: ausgeschaltet und im Ruhezustand hoher Stromverbrauch“.

  • CML 170 SXE

    Hitachi CML 170 SXE

    „gut“

    „Analoges Display mit sehr guter Bildqualität. Vorzüge: Stereolautsprecher eingebaut. Nachteile: nur ein analoger VGA-Eingang“.

  • Flatron 885LE

    LG Flatron 885LE

    „gut“

    „Hochwertiges LCD-Display mit analogem und digitalem Eingang. Nachteile: DDC-Informationen nicht korrekt“.

  • Belinea 10 17 10

    Maxdata Belinea 10 17 10

    „gut“

    „Preisgünstiges Einsteiger-Display mit insgesamt guter Leistung. Vorzüge: gute Bildautomatik, eingebaute Lautsprecher. Nachteile: Sichtwinkel nicht optimal“.

  • FP 170

    Miro FP 170

    „befriedigend“

    "bringt als DVD- und CD-Spieler überragend gute Leistungen"
    Plus: "perfekter Klang und perfektes Bild"
    Minus: "für die digitalen Surround-Formate der DVD-Video benötigt man einen externen AV-Prozessor"

  • FP 181

    Miro FP 181

    „gut“

    „Vorzüge: gute Bildautomatik, gute Bildschärfe“. Nachteile: „VGA-Kabel fest angeschlossen“.

  • FP 190

    Miro FP 190

    „gut“

    „Vorzüge: komplette Ausstattung, Bild farblich ausgeglichen. Nachteile: nur TCO 95, hoher Preis“.

  • MultiSync LCD 1800

    NEC MultiSync LCD 1800

    „gut“

    „Mittelklasse-TFT-Monitor mit analogen Eingängen. Vorzüge: gute Bildautomatik, sehr gute Bildschärfe. Nachteile: Darstellung leicht gelbstichig“.

  • Brilliance 170B

    Philips Brilliance 170B

    „befriedigend“

    „Low-Cost-Display mit Schwächen. Vorzüge: gute Bildschärfe, DVI-Eingang. Nachteile: schlechte Helligkeitsverteilung und Schwarzdarstellung“.

  • Brilliance 180P

    Philips Brilliance 180P

    „ausreichend“

    „LCD-Monitor für Multimedia-Anwendungen. Vorzüge: gute Bildschärfe, DVI-Eingang. Nachteile: unbefriedigende Schwarzdarstellung, unregelmäßige Helligkeitsverteilung“.

  • Argon 17

    Quatographic Argon 17

    „befriedigend“

    „Sehr stabil gebauter Design-Monitor mit Frontplatte aus Glas. Vorzüge: robustes Metallgehäuse. Nachteile: starke Spiegelungen, verweigert einige Mac-Auflösungen“.

  • Sampo PD-80A

    „ausreichend“

    „Preiswerter Einsteigermonitor mit Schwächen. Vorzüge: gute Bildschärfe. Nachtteile: kein TCO-Zertifikat, schlechte Schwarzdarstellung“.

  • SyncMaster 170 MP

    Samsung SyncMaster 170 MP

    „sehr gut“

    „Allround-Monitor mit integriertem TV-Tuner. Vorzüge: Video und S-VHS-Eingang, Fernbedienung. Nachteile: kein Digitaleingang“.

  • SyncMaster 180T

    Samsung SyncMaster 180T

    „gut“

    „Flexibles Allround-Display mit Analog- und Digitalanschluss. Vorzüge: sehr gute Bildqualität, ausgeglichene Farben. Nachteile: Anschluss schwer zugänglich“.

  • Crystalvision 780

    Taxan Crystalvision 780

    „gut“ – Testsieger

    „Solides Oberklasse-Display mit guter Ausstattung. Vorzüge: gute Bildautomatik. Nachteile: Schwarzdarstellung nicht optimal“.

  • ViewPanel VG 181

    ViewSonic ViewPanel VG 181

    „befriedigend“

    „Gut ausgestatteter TFT-Monitor mit DVI- und Analog-Eingang. Vorzüge: sehr gute Bildschärfe, Mac-Software im Lieferumfang. Nachteile: sichtbarer Blaustich“.

  • ViewPanel VG175

    ViewSonic ViewPanel VG175

    „gut“

    „Gut ausgestatteter Monitor mit zwei analogen Eingängen. Vorzüge: gute Sichtwinkel, höhenverstellbar. Nachteile: Schwarzdarstellung nicht optimal.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Monitore