HomeElectronics prüft Drucker (5/2006): „Günstig drucken“

HomeElectronics

Inhalt

Bei den getesteten Druckern gibt es die unterschiedlichsten Konzepte: Thermodruck oder Tintenstrahler, Komplettausstattung mit Farbdisplay oder Minimalprogramm.

Was wurde getestet?

Im Test waren fünf DIN A6 - Drucker. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Canon Selphy CP710

    • Farbdruck: Farbdrucker

    ohne Endnote

    „... Bei den insgesamt guten Thermoprints stört nur eine vor allem bei hellen Grautönen stark ins Rosa kippende Farbtreppe. Zu den Pluspunkten gehört gehören das schnelle Drucktempo, Handhabung und Lichtbeständigkeit. ...“

    Selphy CP710
  • Canon Selphy DS810

    • Farbdruck: Farbdrucker

    ohne Endnote

    „... Der Fotoeindruck leidet zudem unter wenig konturierten Grün- und Brauntönen, und auch das Tempo könnte höher sein. Im firmeninternen Vergleich hat der Thermo-Bruder klar die Nase vorn und ist der bessere Kauf.“

    Selphy DS810
  • Epson Picture Mate 500

    • Farbdruck: Farbdrucker

    ohne Endnote

    „... Allerdings führt ein etwas gröberer Raster zu Punktabzügen gegenüber dem kleinen Bruder. Die pigmentierte Tinte garantiert beste Haltbarkeit, und die Druckkosten sind akzeptabel.“

    Picture Mate 500
  • HP PhotoSmart 385

    • Farbdruck: Farbdrucker

    ohne Endnote

    „... Die Qualität der Bilder bleibt knapp hinter denen der Vorgänger-Modelle zurück, ohne wirklich zu enttäuschen. Den Testsieg verdankt Hewlett-Packard allerdings den Fotopacks, die die Druckkosten deutlich senken...“

    PhotoSmart 385
  • HP Photosmart 475

    • Farbdruck: Farbdrucker

    ohne Endnote

    „... Unter dem Strich ist der etwas grössere kleine Photosmart ein guter Kauf, der lediglich wegen seiner etwas umständlicheren Handhabung knapp hinter dem Photosmart 385 landet.“

    Photosmart 475

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Drucker