Hardwareluxx [printed] prüft Notebooks (4/2007): „Der Gamer von heute“

Hardwareluxx [printed]

Inhalt

Den dicken Rechnerklotz auf eine LAN mitschleppen - das macht keinen Spaß. Selbst wenn TFTs den Platzbedarf im Auto auf dem Weg zur LAN-Party drastisch reduziert haben, mit aktuellen High-End-Notebooks, die eine für Games geeignete Grafiklösung besitzen, lässt sich der Aufwand weiter reduzieren. Mit neuen Grafikchips und einer leistungsfähigen CPU läuft jedes Spiel auf der gebotenen Displaygröße flüssig. Wir haben uns drei unterschiedliche Gaming-Notebooks herausgesucht, um in einem Vergleich herauszufinden, was läuft und was nicht.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei High-End-Notebooks. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Asus G1-AP021C

    • Displaygröße: 15,4";
    • Prozessor-Modell: Intel Core 2 Duo T7200;
    • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB

    ohne Endnote

    „... Der Gelegenheitsspieler, der gern auch mal eine LAN besucht und grafisch anspruchsvolle Spiele genießt, ist mit dem ASUS G1 gut bedient, da es zudem auch eine sehr gute Akkuperformance bietet...“

    G1-AP021C
  • Dell XPS M1710

    ohne Endnote

    „... ein 17-Zoll-TFT mit hoher Auflösung, ein guter Grafikchip, ein schneller Prozessor, der für eine starke Performance sorgt, und ein faires Preis-Leistungsverhältnis ...“

    XPS M1710
  • e-bug Wielander Fenriswolf

    ohne Endnote

    „... ein gut abgestimmtes Gaming-System mit brillanter Grafikperformance, bei dem höchstens die CPU-Leistung aufgrund des Turion-Prozessors etwas zu kritisieren wäre.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Notebooks