digital home prüft Camcorder (7/2006): „Und ... Action!“ - MiniDV

digital home: „Und ... Action!“ - MiniDV (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Pünktlich zur Urlaubssaison füllen die Hersteller wieder die Regale des Fachhandels mit Camcordern. Der Markt ist in Bewegung wie selten zuvor; neben den üblichen Preiskorrekturen - vorwiegend nach unten - finden sich gehäuft Camcorder, die nicht das übliche MiniDV-Band, sondern die nur acht Zentimeter messende Mini-DVD mit 1,4 GB Speicherplatz als Aufzeichnungsmedium nutzen. Im folgenden Test zeigt digital home Stärken und Schwächen der beiden Systeme auf.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier MiniDV-Camcorder mit der Bewertung „sehr gut“. Testkriterien waren Nutzwert, Qualität und Bedienung.

  • Panasonic NV-GS 37 EG

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „sehr gut“ (1,4); „Einstiegsklasse“ – Empfehlung MiniDV

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: gute Bild- und Tonqualität; einfache Bedienung.
    Minus: S-Video-Ausgang fehlt.“

    NV-GS 37 EG
  • Sony DCR-HC 24 E

    „sehr gut“ (1,4); „Referenzklasse“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: gute Bildqualität; kreative Eingriffsmöglichkeiten.
    Minus: LCD reflektiert zu stark.“

    DCR-HC 24 E
  • Canon MV 950

    „sehr gut“ (1,5); „Einstiegsklasse“

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: lange Akkuspieldauer; echtes Kinofeeling durch 16:9.
    Minus: kein S-Video-Ausgang.“

    MV 950
  • JVC GR-D360E

    „sehr gut“ (1,5); „Einstiegsklasse“

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: Standard-S-Video-Anschluss; bestes Menü.
    Minus: lichtschwache Optik.“

    GR-D360E

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder