auto motor und sport prüft Autos (9/2004): „Kontrastmittel“

auto motor und sport

Inhalt

BMW macht Jagd auf die Kompaktklasse. Muss der Golf um seine Pfründe bangen? BMW 120i statt VW Golf 2.0 FSI heisst die spannende Alternative.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren zwei Mittelklassewagen mit Bewertungen von 519 bis 498 von 650 Punkten.

  • VW Golf V 2.0 FSI Tiptronic (110 kW) [03]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Frontantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 8,3;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 4;
    • Karosserie: Limousine

    519 von 650 Punkten

    „Wer Platz braucht, muss den Golf nehmen. Ohne gravierende Schwächen. Sportline verbessert Handling auf Kosten des Komforts. Wirkt kraftvoller, aber höherer Verbrauch. Fazit: familientauglicher Allrounder.“

    Golf V 2.0 FSI Tiptronic (110 kW) [03]

    1

  • BMW 120i 5-Gang manuell (110 kW) [04]

    • Typ: Kompaktklasse;
    • Heckantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 7,4;
    • Manuelle Schaltung: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 4;
    • Karosserie: Limousine

    498 von 650 Punkten

    „Kurven sind sein Elixier, sein Handling ist einsame Klasse. Kultivierter, sparsamer Motor, aber geringe Elastizität. Sonstige Nachteile: eng, hart, teuer. Fazit: gut für den Fahrer, schlecht für die Familie.“

    120i 5-Gang manuell (110 kW) [04]

    2

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos