AUDIO prüft Lautsprecher (11/2007): „Forever young?“

AUDIO: Forever young? (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Mit Echtholz und cleverer Technik stürmen Nubert, Quadral und Tannoy die 1500-Euro-Klasse. Können sie die seit zwei Jahren dominierende Referenz-Heco schlagen?

Was wurde getestet?

Getestet wurden vier Standboxen der 1500-Euro-Klasse. Die Boxen erhielten alle die Gesamtnote „sehr gut“. Testkriterien waren Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit, Feindynamik, Maximalpegel, Bassqualität, Basstiefe und Verarbeitung.

  • Heco Celan 700

    • Typ: Standlautsprecher

    „überragend“ (Spitzenklasse; 79 Punkte) – Testsieger

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Analytisch, ausgewogen, zugleich sauber, tief und sanft.
    Minus: Etwas fetter Bass, manchmal zu distanzierter Klang.“

    Celan 700

    1

  • Nubert NuLine 102

    • Typ: Standlautsprecher

    „sehr gut“ (Spitzenklasse; 78 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Ausgewogen abgestimmte, sehr detailreich aufspielende und enorm laute Box.
    Minus: Manchmal gnadenlos, neigt zum Zischeln, suboptimale Abbildung.“

    NuLine 102

    2

  • Quadral Platinum U7

    • Typ: Standlautsprecher

    „sehr gut“ (Spitzenklasse; 78 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Dynamisch und klar spielende Box mit toller Ansprache und präziser Abbildung.
    Minus: Klassischer Gesang etwas gefärbt, keine hohen Reserven im Tiefbass. “

    Platinum U7

    2

  • Tannoy Revolution Signature DC6T

    • Typ: Standlautsprecher;
    • System: Stereo-System

    „sehr gut“ (Spitzenklasse; 76 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Tolle Bühne, lebendig auch mit niedrigen Pegeln.
    Minus: Stimmen nicht so neutral, Bass etwas schwammig, nicht allzu laut.“

    Revolution Signature DC6T

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Lautsprecher