Fahrräder im Vergleich: Spring-ins-feld(e)

aktiv Radfahren

Inhalt

Ja, bei diesen Rädern kann man vor Freude in die Luft springen! Durch schmale Reifen mehr auf Schnelligkeit als auf üppigen Komfort getrimmt, entpuppen sich die vier Spaßmacher im Test als leichte, aber reisetaugliche Langstrecken-Velos oder tolle Feierabend-Sportler. Ausnahme in punkto Fahrkomfort und Technik ist aber ein schnelles, vollgefedertes Trekkingbike von ´riese und müller´ mit ´Night & Day´-Kit.

Was wurde getestet?

Vier Trekkingräder waren im Test. Es wurden Benotungen von 4 x „gut“ vergeben.

  • Focus Bikes Maleta

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „... Für viel Fahrspaß bei hohen Geschwindigkeiten und schnellen Kurven sorgen die sportliche Sitzposition, die gute Federgabel und die erstklassig funktionierenden Bremsen und Schaltung.“

  • Kalkhoff Carga

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „Das Carga ist ein Fitnessrad, das so richtig Spaß macht! Agil, wendig und mit unbändigem Vortrieb flitzt es um die Häuserecken. ...“

  • Lightspeed

    Koga Lightspeed

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „... Obwohl das Koga auf Komfort ausgelegt ist, erlaubt das reisetaugliche Rad wegen seiner Leichtigkeit und Steifigkeit flottes und sportliches Tempo. Kompliment.“

  • Delite Yellow

    Riese und Müller Delite Yellow

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „... Dank des gefederten Fahrwerks und der giftigen Bremsen will dieser ´Fully´ sowohl auf der Straße als auch abseits der Straße schnell gefahren werden. Der Sattel ist super!“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder