Sehr gut (1,5)
2 Tests
Gut (2,0)
28 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Inter­face: USB
Mehr Daten zum Produkt

Zoom UAC-2 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2016
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „... das kompakte Zoom UAC-2 nutzt den Geschwindigkeitsvorteil der in allen aktuellen Rechnern vorhandenen USB 3.0-Schnittstelle und ermöglicht so sehr niedrige Latenzen bei stabilem Betrieb und moderater CPU-Belastung. Hinzu kommen eine semiprofessionelle Klangqualität und eine funktionale Mixersoftware sowie ein eingebauter DSP-Effekt.“

    • Erschienen: September 2015
    • Details zum Test

    „exzellent“ (5 von 5 Punkten)

    „Pro: Guter bis sehr guter Sound; Sehr geringe Latenz, die nur von Thunderbolt-Interfaces getoppt wird; Phantomspeisung ohne Netzteil; Hervorragende Mixersoftware mit schönen Effekten; Größtenteils gut verarbeitet.
    Contra: -.“

zu Zoom UAC2

  • ZOOM UAC-2 Audio-Interface
  • ZOOM UAC-2 Audio-Interface
  • ZOOM UAC-2 Audio-Interface
  • Zoom UAC-2
  • Zoom UAC-2 USB 3.0 Audio Konverter 109282
  • Zoom UAC-2 236400
  • Zoom UAC-2 Audiointerface
  • Zoom UAC-2 USB 3.0 Audio Konverter

Kundenmeinungen (28) zu Zoom UAC-2

4,0 Sterne

28 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
14 (50%)
4 Sterne
8 (29%)
3 Sterne
2 (7%)
2 Sterne
2 (7%)
1 Stern
3 (11%)

4,0 Sterne

28 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Zoom UAC-2

Interface USB
Abmessungen (mm) 176 x 114 x 46 mm
Eingänge
  • Klinke Instrument (6,3 mm)
  • MIDI In
  • XLR / Klinke (Kombi)
Ausgänge
  • Klinke Kopfhörer (6,3 mm)
  • Klinke Line Out (6,3 mm)
  • MIDI Out
Gewicht 0,71 kg

Weitere Tests und Produktwissen

Zoom UAC-2

Beat - Das Zoom UAC-2 ist sehr kompakt ausgefallen, dennoch sind die Bedienelemente gut erreichbar. Und den wichtigsten Knopf zur Steuerung der Gesamtlautstärke hat der japanische Hersteller dankenswerterweise besonders groß ausgeführt. Auf der Vorderseite befinden sich zwei XLR/Klinke-Kombibuchsen. Sie können für Mikrofone genutzt werden, bei Bedarf mit zuschaltbarer Phantomspeisung. …weiterlesen

Megatest: 32 Studio-Interfaces

Beat - Sehr praktisch, wenn das eigene Studio wachsen soll oder sich die Band vergrößert. Abgerundet wird die Ausstattung durch zwei Hi-Z-Instrumentensowie insgesamt acht Line-Eingänge plus einen analogen Summenausgang. Im Innern des Firestudio Mobile werkeln die 4104- und 4204-Wandler von Texas Instruments, die durch einen klaren, transparenten Klang und ein weitgehend lineares Übertragungsverhalten überzeugen. …weiterlesen

PCI-/PCIe-Audiointerfaces

Beat - Und weiter: „Alle Hersteller, die derzeit PCIe anbieten, haben ihre eigenen Lösungen entwickelt, die somit anderen Anbietern nicht zur Verfügung stehen.“ Dennoch bleibt der Vorteil der hohen Bandbreite. Ist also aus Sicht des Musikers und Produzenten ein Wechsel sinnvoll? „Für Audiolösungen ist der Unterschied zwischen PCI und PCIe vernachlässigbar. Da es jedoch immer mehr Mainboards ohne PCI-Bus geben wird, ist ein Umstieg früher oder später aber unumgänglich“, erklärt Claus. Oder doch USB? …weiterlesen