Sehr gut (1,5)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Inter­face: Thun­der­bolt
Mehr Daten zum Produkt

Zoom TAC-8 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5,5 von 6 Punkten

    „Das TAC-8 bietet stabile, rasante Datenübertragung zum günstigen Preis. Die große Auswahl analoger wie auch digitaler Ein- und Ausgänge macht das Interface gleichermaßen für Studios wie auch mobile Anwendungen interessant. Die Klangqualität liegt auf gehobenem Mittelklasse-Niveau, dank kompakter Maße und robustem Aufbau ist häufiger Transport kein Problem. ...“

    • Erschienen: Oktober 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Pro: Thunderbolt-typisch sehr geringe Latenzen; Feine Vorverstärker; Sehr gute Wandlung, insbesondere mit Upsampling; Umfassende Konnektivität: Audio analog und digital, MIDI, Word Clock; Stark ausgestattete und übersichtliche Mixersoftware; Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: Gain-Regler könnten fester sitzen.“

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    „Plus: Preis-Leistungs-Verhältnis; guter Klang; einfache Bedienung; solide Verarbeitung; übersichtliche Software.
    Minus: wackelige Gainpotis; überflüssiger Effektprozessor.“

zu Zoom TAC-8

  • ZOOM TAC-8 Thunderbolt Audio Converter

Datenblatt zu Zoom TAC-8

Interface Thunderbolt
Abmessungen (mm) 483 x 158 x 46
Eingänge
  • MIDI In
  • S/PDIF In (optisch)
  • S/PDIF In (koaxial)
  • XLR / Klinke (Kombi)
  • Wordclock In
Ausgänge
  • Klinke Kopfhörer (6,3 mm)
  • Klinke Line Out (6,3 mm)
  • MIDI Out
  • S/PDIF Out (optisch)
  • S/PDIF Out (koaxial)
  • Wordclock Out
Gewicht 2 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Zoom TAC-8

Beat - Die unverbindliche Preisempfehlung ist trotz all dieser Vorzüge moderat, sie liegt bei knapp 900 Euro. Bevor man das TAC-8 in Betrieb nehmen kann, muss zunächst ein Treiber installiert werden. Wie bei Thunderbolt-Geräten momentan noch üblich, gibt es die Software lediglich für OS X. Unter Windows ist die neuartige Schnittstelle noch nicht weit genug verbreitet, um Berücksichtigung zu finden. Ein Anschlusskabel wird leider nicht mitgeliefert. …weiterlesen

Latenz? Was ist das?

Music nStuff - Ein Thundebolt-Interface befand sich auf dem Prüfstand. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen