• Sehr gut 1,1
  • 1 Test
  • 3 Meinungen
Sehr gut (1,1)
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Features: Dual Pai­ring, DAB+, RDS, Frei­sprech­funk­tion
Mehr Daten zum Produkt

Zenec Z-N328 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    1,1; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    Plus: Anwendungen von Smartphones direkt auf dem Touchscreen nutzbar; variantenreiche Funktionalität; individuelle Klanganpassungen; übersichtliche Menüführung;
    Minus: keine genannt.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Zenec Z-N328

  • ZENEC Z-N328: Infotainer, 2-Din Mediencenter, Multimediasystem mit 6,2“/15,

    Der Z - N328 ist ein top ausgestatteter Doppel Din Media Receiver mit DAB + Tuner, UKW Autoradio, Bluetooth für ,...

  • ZENEC Z-N328 USB Autoradio Touchscreen Bluetooth Moniceiver Autoradio DAB+

    Passend für: Mercedes - Benz SLK R171 2004 - 03 / 2008 in welchen ab Werk das Radio Audio 20 verbaut war. ,...

  • ZENEC Z-N328 USB Autoradio Touchscreen Bluetooth Moniceiver Autoradio DAB+

    Passend für: Mercedes - Benz E - Klasse W211, CLS W219. Das elektrische Ablagefach hat nach dem Ausbau des Werksradios ,...

  • Zenec Z-N328 Bluetooth USB MP3 Naviceiver Navigation DAB+

    Passend für: Opel Agila A (F68) 05 / 2000 - 2004, Combo C (CN / CN6) 2002 - 2004, Corsa C (X01) 11 / 2000 - 2004, ,...

  • Zenec Z-N328 Bluetooth USB MP3 Naviceiver Navigation DAB+

    Passend für: VW Polo 9N3 04 / 2005 - 2009, VW Fox Inklusive Radioblende, CAN - Bus Adapter inkl. Quadlock auf ISO - ,...

  • ZENEC Z-N328: Infotainer, 2-Din Mediencenter, Multimediasystem mit 6,2“/15,

    Der Z - N328 ist ein top ausgestatteter Doppel Din Media Receiver mit DAB + Tuner, UKW Autoradio, Bluetooth für ,...

  • ZENEC Z-N328 USB Autoradio Touchscreen Bluetooth Moniceiver Autoradio DAB+

    Passend für: Mercedes - Benz SLK R171 2004 - 03 / 2008 in welchen ab Werk das Radio Audio 20 verbaut war. ,...

  • ZENEC Z-N328 USB Autoradio Touchscreen Bluetooth Moniceiver Autoradio DAB+

    Passend für: Mercedes - Benz E - Klasse W211, CLS W219. Das elektrische Ablagefach hat nach dem Ausbau des Werksradios ,...

  • Zenec Z-N328 Bluetooth USB MP3 Naviceiver Navigation DAB+

    Passend für: Opel Agila A (F68) 05 / 2000 - 2004, Combo C (CN / CN6) 2002 - 2004, Corsa C (X01) 11 / 2000 - 2004, ,...

  • Zenec Z-N328 Bluetooth USB MP3 Naviceiver Navigation DAB+

    Passend für: VW Polo 9N3 04 / 2005 - 2009, VW Fox Inklusive Radioblende, CAN - Bus Adapter inkl. Quadlock auf ISO - ,...

Kundenmeinungen (3) zu Zenec Z-N328

3,4 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (33%)

3,4 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Z-N328

Ein­fa­che Bedie­nung und viele nütz­li­che Funk­tio­nen

Stärken

  1. hohe Funktionsvielfalt
  2. WiFi
  3. berührungssensibles Display
  4. Klang regulierbar

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Werden ein Android-Smartphone oder ein iPhone mit dem Z-N328 von Zenec verbunden, wird ihre Oberfläche dank der SmartLink-Funktion auf dem großen Display gespiegelt und alle installierten Apps können zumindest bei Android-Phones darüber bedient werden. Das macht beispielsweise ein zusätzliches Navigationsgerät überflüssig, da eine entsprechende App auf dem mobilen Telefon zum Navigieren genutzt werden kann. Selbstverständlich ist auch die Musik- und Videowiedergabe sowie die Nutzung als Freisprechanlage möglich. Das Betriebssystem des Moniceiver beruht auf Android. Allerdings können keine zusätzlichen Apps nachinstalliert werden. Für den Radioempfang sind sowohl UKW als auch DAB+ vorhanden. Außerdem ist der Anschluss externer Abspielgeräte oder USB-Sticks möglich. Die Klangqualität kann individuell reguliert werden. Das gefällt Testern neben der Funktionsvielfalt und der einfachen Bedienung gut. Kunden loben das reaktionsschnelle Display.

Datenblatt zu Zenec Z-N328

Bildschirmgröße 6,2"
User-Interface Touchscreen
DIN-Schacht 2
Features
  • Freisprechfunktion
  • RDS
  • DAB+
  • Dual Pairing
Schnittstellen
  • USB
  • Video-Eingang
  • Video-Ausgang
  • Kartenleser
  • Rückfahrkamera
  • Lenkradfernbedienung
  • Mikrofon
  • HDMI
Bluetooth A2DP
Equalizer 10-Band
Maximale Ausgangsleistung 4 x 45 W
Weitere Produktinformationen: Kann mit Navigationssystem erweitert werden.
Keine Hersteller-Angaben zu wiedergabefähigen
Dateiformaten.

Weitere Tests & Produktwissen

Gut gerüstet

Tablet und Smartphone 2/2012 (Juni-August) - Mit Anschlüssen für Navigation, Rückfahrkamera und weitere AV-Quellen bietet er viele Möglichkeiten zur Erweiterung. iPhone App Mode Mit dem Navigationsrechner KNA-G620T lässt sich der Moniceiver zu einem kompletten Navi-System ausbauen. Besitzer eines iPhones 4 oder 4S können dies noch wesentlich eleganter und kostengünstiger. Die vollwertige Navigationssoftware von Garmin inklusive Kartendaten wird als App aufs iPhone geladen und mithilfe einer weiteren App auf dem Kenwood-Display dargestellt. …weiterlesen

Voll auf Angriff

autohifi 5/2011 - Höher? Wie kann das sein? Nun, einige Moniceiver in unserem Testfeld wie der Alpine IVA-W 520 R bieten einfach bessere Klangtuning-Optionen als die Naviceiver. Wer jedoch von Anfang an alles will, kann getrost bei den Naviceivern zugreifen: Deren Navigation ist heute so gut wie noch nie, was auch die beiden Neulinge Zenec ZE-NC 620 D und JVC KW-NT 30 zeigen. …weiterlesen

Let me entertain you

Car Installation 2/2007 - Neben zwei Antennensteckern und einer 12-V-Stromversorgung verfügt dieser Tuner noch über einen Systemstecker, der sämtliche Daten direkt an den Moniceiver weiterleitet Nach der Montage folgt, wie aus dem Wohnzimmer bekannt, der Sendersuchlauf. Dank der modernen Technik ist es danach möglich, bis zu einer Geschwindigkeit von rund 160 km/h das aktuelle TV-Programm wiederzugeben Wie bei den Geräten zuvor auch, verbinden wir den Receiver mit dem Bordnetz. …weiterlesen

Evolution statt Revolution

CAR & HIFI 2/2014 (März/April) - Auf der Rückseite gibt es die übliche Vielfalt an AV-Ein- und -Ausgängen. Als ob das zusammen mit dem Tuner noch nicht genug der Quellenvielfalt wäre, beherbergt das Gerät sogar noch ein Bluetoothmodul, das sich drahtlos mit dem Handy verbindet. So kann übers Autoradio telefoniert oder Musik gestreamt werden. Auf Knopfdruck fährt aus dem Gehäuse der satte sieben Zoll große Touchscreen heraus, über den sich dann alle Funktionen per Fingertipp steuern lassen. …weiterlesen