Ø Sehr gut (1,1)

Test (1)

Ø Teilnote 1,1

(2)

o.ohne Note

Produktdaten:
Features: Dual Pai­ring, DAB+, RDS, Frei­sprech­funk­tion
Mehr Daten zum Produkt

Zenec Z-N328 im Test der Fachmagazine

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • Seiten: 3

    1,1; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    Plus: Anwendungen von Smartphones direkt auf dem Touchscreen nutzbar; variantenreiche Funktionalität; individuelle Klanganpassungen; übersichtliche Menüführung;
    Minus: keine genannt.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Zenec Z-N328

  • ZENEC Z-N328 2-DIN Infotainer mit DAB+ und Spotify │ Kapazitiver 6,2"/15,

    Der Z - N328 ist ein 2 - DIN "Smartlink direct" Infotainer der neuesten Generation, mit einem kapazitiven ,...

  • ZENEC Z-N328 USB Autoradio Touchscreen Bluetooth Moniceiver Autoradio DAB+

    Komplett Einbauset bestehend aus: ZENEC Z - N328 inkl. DAB Scheibenklebeantenne, Radioblende, CAN - Bus - ,...

  • Zenec Z-N328

    Der Z - N328 ist ein 2 - DIN "Smartlink direct" Infotainer der neuesten Generation, mit einem kapazitiven ,...

  • ZENEC Z-N328 2-DIN Infotainer mit DAB+ und Spotify │ Kapazitiver 6,2"/15,

    Der Z - N328 ist ein 2 - DIN "Smartlink direct" Infotainer der neuesten Generation, mit einem kapazitiven ,...

  • ZENEC Z-N328 USB Autoradio Touchscreen Bluetooth Moniceiver Autoradio DAB+

    Komplett Einbauset bestehend aus: ZENEC Z - N328 inkl. DAB Scheibenklebeantenne, Radioblende, CAN - Bus - ,...

  • Zenec Z-N328 - 2DIN Infotainer

    Der Z - N328 ist ein 2 - DIN "Smartlink direct" Infotainer der neuesten Generation, mit einem kapazitiven ,...

Kundenmeinungen (2) zu Zenec Z-N328

2,9 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (50%)

2,9 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Zenec Z-N328

Bildschirmgröße 6,2"
User-Interface Touchscreen
DIN-Schacht 2
Features
  • Freisprechfunktion
  • RDS
  • DAB+
  • Dual Pairing
Schnittstellen
  • USB
  • Video-Eingang
  • Video-Ausgang
  • Kartenleser
  • Rückfahrkamera
  • Lenkradfernbedienung
  • Mikrofon
  • HDMI
Bluetooth A2DP
Equalizer 10-Band
Maximale Ausgangsleistung 4 x 45 W
Weitere Produktinformationen: Kann mit Navigationssystem erweitert werden.
Keine Hersteller-Angaben zu wiedergabefähigen
Dateiformaten.

Weitere Tests & Produktwissen

Carplay zum Nachrüsten

iPhoneWelt 3/2015 - Wer die Sprachfunktion ("Hey Siri!") nutzen will, um das iPhone zu wecken und etwa Carplay zur Navigation veranlassen möchte, muss das iPhone zumindest über USB-Kabel mit Strom versorgt haben, sonst klappt das Aufwecken nicht. Die Pioneer-Lösung ermöglicht es fast allen Autobesitzern, ihr iPhone auf elegante Weise mit dem Enter tainmentsystem des Autos zu verbinden - Platz für einen Doppel-DIN-Schacht im Auto vorausgesetzt. …weiterlesen

Gut gerüstet

Tablet und Smartphone 2/2012 (Juni-August) - Mit Anschlüssen für Navigation, Rückfahrkamera und weitere AV-Quellen bietet er viele Möglichkeiten zur Erweiterung. iPhone App Mode Mit dem Navigationsrechner KNA-G620T lässt sich der Moniceiver zu einem kompletten Navi-System ausbauen. Besitzer eines iPhones 4 oder 4S können dies noch wesentlich eleganter und kostengünstiger. Die vollwertige Navigationssoftware von Garmin inklusive Kartendaten wird als App aufs iPhone geladen und mithilfe einer weiteren App auf dem Kenwood-Display dargestellt. …weiterlesen

Voll auf Angriff

autohifi 5/2011 - Höher? Wie kann das sein? Nun, einige Moniceiver in unserem Testfeld wie der Alpine IVA-W 520 R bieten einfach bessere Klangtuning-Optionen als die Naviceiver. Wer jedoch von Anfang an alles will, kann getrost bei den Naviceivern zugreifen: Deren Navigation ist heute so gut wie noch nie, was auch die beiden Neulinge Zenec ZE-NC 620 D und JVC KW-NT 30 zeigen. …weiterlesen

Let me entertain you

Car Installation 2/2007 - Neben zwei Antennensteckern und einer 12-V-Stromversorgung verfügt dieser Tuner noch über einen Systemstecker, der sämtliche Daten direkt an den Moniceiver weiterleitet Nach der Montage folgt, wie aus dem Wohnzimmer bekannt, der Sendersuchlauf. Dank der modernen Technik ist es danach möglich, bis zu einer Geschwindigkeit von rund 160 km/h das aktuelle TV-Programm wiederzugeben Wie bei den Geräten zuvor auch, verbinden wir den Receiver mit dem Bordnetz. …weiterlesen

Eintritt ermäßigt

CarVision 6/2007 - Hierzu stehen unter https://i-personalize.alpine.com etliche Hintergrundbilder zur Verfügung. Erweiterungen Die AiNet-Schnittstelle ist an Bord, weshalb man gleich eine ganze Reihe externer Geräte mit dem IVA-D105R verbinden kann. Besonders interessant ist natürlich der bereits erwähnte Soundprozessor PXA-H701, mit dem dann umfangreiche Möglichkeiten für die Klangeinstellungen zur Verfügung stehen, sowie natürlich die Dockingstation für den Alpine Blackbird fürs Navigieren. …weiterlesen

Magazin

CAR & HIFI 4/2008 - In Kombination mit dem secdet® Control Center lassen sich die Geräte schnell und präzise per Web, Handy oder Google Earth orten und verfolgen. Navi-Paket Wer sein Auto zugleich mit Multimedia und einem Navigationssystem aufrüsten möchte, dem schnürt Audiovox jetzt ein attraktives Paket. Zum Preis von 1050 Euro gibt es jetzt das Set aus der Multimedia-Station VME 9152TS (Test in CAR&HIFI 3/08) und der passenden Navigationsbox NAV 101. …weiterlesen

Sieben Siebener

CAR & HIFI 3/2007 - Bei dem niedrigen Preis ist das nicht alltäglich. Zugegeben, wir als verspielte Jungs können uns für gewisse Sachen einfach begeistern, und dazu gehört beispielsweise die gummierte Oberfläche des Boa 85800. Nach dem Streicheln wagen wir erstmal einen Blick auf die Featureliste. Im Prinzip ist alles dran, was man braucht. Über zwei AV-Eingänge lassen sich DVD-Player und beispielsweise eine Playstation oder DVB-T-Tuner anschließen, gehört wird über Infrarotkopfhörer. …weiterlesen

Autoradio war gestern

CAR & HIFI 1/2006 - Die umfangreiche, durchdachte Ausstattung inklusive Surround-Dekoder, das überzeugende Bedienkonzept und last but not least die beste Bildqualität des Testfelds bescheren dem JVC KD-AV7001 schließlich den Testsieg. Kenwood KVT-727DVD Ebenso wie die ersten drei Testkandidaten benötigt der Kenwood neben der Monitor-Laufwerkseinheit im DIN-Format eine zusätzliche Blackbox, in der sich u.a. die Endverstärker und die Anschlüsse befinden. …weiterlesen

„Spielen mit System“ - Monitore

autohifi 5/2005 - Klanglich hielt er bei starken Sendern allerdings mit. Fazit: Der günstigste Einstieg in die Welt der DVD-Tuner. Der Zenec ZEM-W 702 stammt genau wie das Spectron SPH 2200 DVD aus dem Hause ACR und zeigt sich gleichfalls als echter Preisbrecher. Für gerade einmal 200 Euro bekommt man hier einen Monitor, dem man keinen Sparzwang anmerkt. …weiterlesen

Der Name ist Programm

CAR & HIFI 4/2008 - Alle Einzelkomponenten sind grundsätzlich miteinander kombinierbar, bei der Entwicklung wurde dies von Anfang an mitberücksichtigt. Daher ist es vollste Absicht, dass die Lautsprecher in diesem Auto scheinbar aus allen AD-Serien zusammengewürfelt sind. Hoch- und Mitteltöner entstammen standesgemäß der besten Linie der Italiener, nämlich der MM-Serie. …weiterlesen

Evolution statt Revolution

CAR & HIFI 2/2014 (März/April) - Auf der Rückseite gibt es die übliche Vielfalt an AV-Ein- und -Ausgängen. Als ob das zusammen mit dem Tuner noch nicht genug der Quellenvielfalt wäre, beherbergt das Gerät sogar noch ein Bluetoothmodul, das sich drahtlos mit dem Handy verbindet. So kann übers Autoradio telefoniert oder Musik gestreamt werden. Auf Knopfdruck fährt aus dem Gehäuse der satte sieben Zoll große Touchscreen heraus, über den sich dann alle Funktionen per Fingertipp steuern lassen. …weiterlesen