Yamaha MusicCast YSP-1600 Test

(Soundbar / Soundbase)
  • Gut (1,9)
  • 6 Tests
8 Meinungen
Produktdaten:
  • HDMI-Eingang: Ja
  • HDMI-Ausgang: Ja
  • WLAN: Ja
  • Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (6) zu Yamaha MusicCast YSP-1600

    • c't

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • 9 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Sound-Projektion für Raumklang; gute Sprachverständlichkeit; viele Streaming-Protokolle.
    Minus: kein Subwoofer.“

    • video

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (74%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Fernbedienung für alle Soundbar-Funktionen, viele Streaming-Optionen.
    Minus: TV-Ton in anderen Räumen asynchron, kleine Status-Anzeigen (LEDs).“

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    1,1; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Plus: kompakte Bauform, MusicCast; guter Surroundklang.
    Minus: -.“

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 19
    • Mehr Details

    „gut“ (2,31)

    „Testsieger“

    „... gute Sprachverständlichkeit. Über ein Netzwerkkabel oder per WLAN lässt sich der YSP-1600 in Yamahas Musiccast-System einbinden. So spielt er auch Musik von Spotify, Juke und Napster, aus dem Heimnetzwerk und vom Smartphone. Bluetooth beherrscht er ohnehin. So vielseitig ist kaum ein anderer Soundbar.“

    • Heimkino

    • Ausgabe: 12/2015-1/2016
    • Erschienen: 10/2015
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „überragend“ (1,1); Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Der schlanke YSP-1600 von Yamaha mag unauffällig aussehen, hat es aber faustdick hinter den Ohren. Die klasse Ausstattung und der beeindruckende Surroundsound lässt den Soundprojektor zum Objekt der Begierde werden.“

    • Area DVD

    • Einzeltest
    • Erschienen: 08/2016
    • Mehr Details

    „überragend“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Yamaha MusicCast YSP-1600

  • Yamaha YSP-1600 Sound Projektor mit MultiCast *schwarz*

    Fü, r das grö, ß, tmö, gliche Hö, rvergnü, gen. Diese schlanke Soundbar mit Digital Sound ,...

  • Yamaha YSP-1600 silber

    Sound - Projektor

  • Yamaha YSP-1600

    Genießen Sie größtmögliches Hörvergnügen. MusicCast MusicCast ist eine Revolution des vernetzten Audios. ,...

  • Yamaha Ysp-1600 5.1 Soundbar silber

    • Bluetooth • MusicCast • AirPlay fuer Apple • Musik Streaming

  • Yamaha YSP-1600 Soundbar schwarz

    TV & Audio > HiFi & Audio > Lautsprecher > SoundbarsAngebot von Euronics Granderath

  • Yamaha YSP-1600 5.1 Soundbar silber

    • Bluetooth • MusicCast • AirPlay für Apple • Musik Streaming

  • Yamaha YSP-1600 Verkabelt & Kabellos 5.1 80W Silber - Soundbar-

    YSP - 1600

Kundenmeinungen (8) zu Yamaha MusicCast YSP-1600

8 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Raumklang und viele Drahtlos-Eigenschaften, aber kein wirklich tiefer Bass

Stärken

  1. starker Raumsound
  2. WLAN, Bluetooth und Multiroom
  3. gute Anschlussausstattung

Schwächen

  1. Bass nicht sehr tief
  2. kein koaxialer Digitaleingang
  3. kein Display

Klang

Klangbild

Durch eine spezielle Anordnung der integrierten Lautsprecher ist Yamahas Soundbar in der Lage, echt wirkenden Raumklang zu erzeugen. Zudem gibt sie Sprache und Stimmen deutlich wieder und hat genug Kraft, Dein Wohnzimmer zu beschallen. Gute 5.1-Systeme bekommen das alles zwar noch besser hin, belasten aber auch den Geldbeutel mehr.

Bass

Der Bass ist knackig und fügt sich prima ins gesamte Klangspektrum, reicht aber nicht sehr tief in den Bass-Keller. Er sorgt schon für ein gutes Fundament, wenn Du aber noch mehr willst, kannst Du über die Sub-Buchse einen extra Subwoofer anschließen.

Ausstattung

Anschlüsse

Anwender sind begeistert, denn die HDMI-Buchsen unterstützen HDCP 2.2, leiten somit kopiergeschützte UHD-Signale zum Fernseher weiter. Du kannst Deinen Ultra-HD-Blu-ray-Player also an die Soundbar stöpseln, der Fernseher gibt Deine 4K-Discs dann verlustfrei wieder. Was fehlt ist ein koaxialer Digitaleingang.

Extras

Die Drahtlos-Fähigkeiten sind die Königsdisziplin des Yamaha-Lautsprechers: Er beherrscht MusicCast, lässt sich also in ein Multiroomsystem einbinden. So kannst Du über WLAN im ganzen Haus die gleiche Musik spielen. Das Streamen zum Lautsprecher ist darüber hinaus auch mit Bluetooth möglich.

Handhabung

Design & Verarbeitung

Das Design ist schlicht und kantig, wirkt retro - egal ob schwarz oder grau. Die Soundbar macht durch ihr hohes Gewicht einen robusten Eindruck.

Bedienung

Tester und Käufer loben die schnelle Installation. Ein Vorteil ist die mitgelieferte Fernbedienung, mit der Du alle wichtigen Funktionen steuerst. Über HDMI-CEC regelst Du die Lautstärke der Soundbar mit der TV-Fernbedienung. Kein richtiges Display, aber ein paar LEDs an der Front zeigen den Bluetooth- und Netzwerkstatus an.

Die Yamaha MusicCast YSP-1600 wurde zuletzt von Thomas am überarbeitet.

Datenblatt zu Yamaha MusicCast YSP-1600

Technik
Typ Soundbar
Subwoofer fehlt
Soundsystem 5.1-System
Dolby Digital
vorhanden
DTS
vorhanden
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang vorhanden
HDMI-Ausgang vorhanden
Audio-Rückkanal
vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial)
fehlt
Digitaler Audio-Eingang (optisch)
vorhanden
Analoger Audio-Eingang vorhanden
Subwoofer-Ausgang vorhanden
Netzwerk
WLAN vorhanden
LAN
vorhanden
Multiroom
vorhanden
WiFi-Direct
vorhanden
Extras
Bluetooth
vorhanden
USB-Wiedergabe fehlt
Fernbedienung vorhanden
Funksubwoofer fehlt
Maße
Soundbar/-base
Breite 100 cm
Tiefe 13 cm
Höhe 7 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

TV-Lautsprecher für alle Fälle video 2/2016 - Damit das Klangbillard funktioniert, sollten die angestrahlten Flächen nicht zu stark bedämpft sein. Glasflächen oder nackte Wände sind optimal für den Surround-Effekt. Für tiefe Töne gibt es zwei 8,5 cm große Bassmembranen rechts und links auf dem Gehäuse des YSP-1600. Die Soundbar kommt ohne Subwoofer ins Haus. Wer mag, kann auf der Rückseite aber ein konventionelles, kabelgebundenes Exemplar anschließen. …weiterlesen


Smarter Entertainer HiFi Test 1/2016 - Eine Soundbar wurde geprüft und mit 1,1 benotet. Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung dienten als Testkriterien. …weiterlesen