ohne Endnote

Tests (2)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Hubraum: 708 cm³
Typ: ATV
Leistung: 35 kW
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha Kodiak 700 4WD CVT (35 kW) im Test der Fachmagazine

    • ATV & QUAD Magazin

    • Ausgabe: 1-2/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „... Jetzt aber ab ins Gelände. Hier gefällt die Yamaha mit einem seidigen, feinfühligen Fahrwerk und einem tadellosen Handling. Die Lenkgeometrie ist Yamaha so gut gelungen, dass wir eine Servolenkung auf unbefestigten Wegen kaum vermissen. ... Ungewohnt für eine Yamaha ist auch die seilzugbetätigte Umschaltung für den Allrad-Antrieb – das sollte per Knopfdruck gehen. ...“  Mehr Details

    • ATV & QUAD Magazin

    • Ausgabe: 11-12/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „... Auf Asphalt kompensiert die Kodiak die geringere Spurbreite mit einem härteren Fahrwerk. Die Wankneigung bleibt ... dank Querstabilisator in beherrschbarem Rahmen. In Sachen Federbein hat Yamaha bei der Kodiak allerdings gespart. Die Grundabstimmung passt, bei hohen Hecklasten wie zum Beispiel einem Streuer sollte man die Federbasis vorspannen können. Yamaha erhöhte die maximale Zuladung des Gepäckträgers ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von ATV & QUAD Magazin in Ausgabe 1-2/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Datenblatt zu Yamaha Kodiak 700 4WD CVT (35 kW)

Gewicht 300 kg
Hubraum 708 cm³
Typ ATV
Zylinderanzahl 1
Zulässige Personenanzahl 1
Leistung 35 kW

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha Kodiak 700 Allrad CVT (35 kW) können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha-motor.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Einsatz auf dem Bauernhof

ATV & QUAD Magazin 1-2/2016 - Als ATV für die Arbeit deklariert Yamaha seine Kodiak 700 und schickt die Grizzly 550 als bisheriges Mittelklasse-Modell in Rente. Rund 1.500 Euro ist die Kodiak günstiger als das Topmodell Grizzly 700, beide verfügen über den gleichen Motor: Aktuell renoviert, um den künftigen Abgas-Grenzwerten gerecht zu werden, wurde der Hubraum von 686 auf 708 Kubik vergrößert, die Leistung stieg von 48 auf 52 PS. …weiterlesen

Die Zukunft des Sports

OFF ROAD 6/2014 - Ich lasse den Maverick ein weiteres Mal fliegen. Einige lange Wellen könnten selbst das Fox-Fahrwerk an seine Grenzen führen. Schon beim ersten Blick in die Daten ist mir eine Ungereimtheit aufgefallen: Laut Werksangabe verfügt der Maverick über 33 Zentimeter Bodenfreiheit, das Fahrwerk liefert aber 36 Zentimeter Federweg. Allerdings wird die ohnehin straffe Federung gegen Ende so hart, dass der Unterboden auch bei aufeinanderfolgenden, heftigen Anregungen keinen Grundkontakt bekommt. …weiterlesen

Fursten Forest

Quadjournal 5/2012 - Phase eins ist mit dem Kauf des Geländes, der Fertigstellung einer Kartbahn, Quadstrecke einem Restaurant und den vielen Outdoormöglichkeiten wie Klettern, Bogenschießen, Paintball sowie dem Offroaden in diversen Geländefahrzeugen und Panzer jetzt im Mai 2012 abgeschlossen. Unterwegs frage ich Cees Meekers, der sichtlich mit viel Spaß den dicken US-Geländewagen Hummer durch das Gelände steuert, ob er sich anfangs denn auf dem riesigen Gelände zurechtgefunden hat. …weiterlesen

ATV, oder Side by Side?

Quadjournal 2/2014 - Und tatsächlich zieht Polaris in einem immer schwieriger werdenden Markt ein Ass aus dem Ärmel. Bereits im Oktober letzten Jahres gab es Gerüchte über einen neuen Fahrzeugtyp bei Polaris. Und Polaris ATV Product Planing Manager Lowell Magnuson erklärt bei der Pressepräsentation in Texas dann auch: " Mit dem Sportsman ACE 320 begründen wir einen neuen Markt. Angesprochen fühlen sollen sich vor allem ein Kundenklientel, das neu aber interessiert dem Offroadsport gegenübersteht. …weiterlesen