ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Elek­trisch
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha DTX562k im Test der Fachmagazine

    • drums & percussion

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 06/2014

    ohne Endnote

    „... Alles in allem überzeugt das neue DTX562k von Yamaha durch eine Vielzahl von professionellen Features in Bezug auf Sounds, Dynamik und Bespielbarkeit (nicht zu vergessen das Hihatpad mit richtigem Hihatstativ und die reduzierten Anschlaggeräusche der Pads), die bislang nur bei den teueren Yamaha-DTX-E-Drums zu finden waren. Und das alles gibt's auch noch zu einem fairen Preis.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha DTX562k

Typ Elektrisch

Weiterführende Informationen zum Thema Yamaha DTX-562k können Sie direkt beim Hersteller unter yamaha.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Audio News - Neues für Musiker

Beat 10/2008 - Interessant ist auch, dass man anstelle des Rock-Band-Videospiels einen Alesis-Drumcomputer anschließen kann und das Drum-Rocker-Kit so zu einer vollwertigen E-Drum-Lösung aufwerten kann. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 299 Euro. d16 Group stellt neues Effekt-Plug-in vor Der polnische Softwareentwickler „d16 Group“, bekannt für seine Roland-TR-808- und -909- sowie TB-303-Emulationen, stellt mit „Fazortan“ das zweite Effekt-Plug-in der hauseigenen „Silver Collection“ vor. …weiterlesen

Mehr Sound und Feel fürs Geld

drums & percussion 4/2014 - In der 500er-E-Drumserie von Yamaha kann der Schlagzeuger zwischen den Drumsets DTX522k, DTX532k, DTX542k und DTX562k wählen - je nach Geschmack, Geldbeutel und Ausstattung. Die letzte Version mit dem neuen DTX502-Modul, die mit einer Vielzahl von professionellen Features aufwartet, haben wir diesmal im Test.Ein E-Drumset befand sich im Einzeltest, erhielt jedoch keine Endnote. …weiterlesen