Yamaha Grizzly 450 EPS 4WD Automatik+R (19 kW) im Test

(Quad)
Grizzly 450 EPS 4WD Automatik+R (19 kW) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Hubraum: 421 cm³
Typ: ATV
Leistung: 19 kW
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Yamaha Grizzly 450 EPS 4WD Automatik+R (19 kW)

    • Quad

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 08/2011

    ohne Endnote

    „... Der Zweiventil-Single entwickelt seine Kraft schon bei niedrigen Drehzahlen und macht den Grizzly 450 zu einem zuverlässigen Arbeitstier, dem kein Hang zu steil ist. Der Modelljahrgang 2011 profitiert von einem Hochleistungs-Generator mit neuem Rotor, Stator und Regler, der bei 3.000/min 39 Prozent mehr Leistung als bisher erzeugen soll. ...“  Mehr Details

    • Quadjournal

    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 24

    ohne Endnote

    Yamaha überarbeitete seinen Grizzly 450 EPS noch einmal deutlich. Im Gewicht etwas abgespeckt bietet er zuschaltbaren Allradantrieb, Einzelradaufhängung, eine neue Servolenkung, die abhängig von der Geschwindigkeit arbeitet sowie eine Mehrscheibenbremse, die in Öl getaucht wird. Auch in den Maßen zeigt das ATV sehr kompakt, was die Handlichkeit des Fahrzeugs enorm erhöht. Der Motor zieht schon im unteren Bereich ordentlich an. Wer es etwas schneller mag, für den sind 19 kW Motorleistung wahrscheinlich zu wenig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Quad Magazin

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 04/2011

    ohne Endnote

    „... Wer ein vernünftiges ATV sucht und nicht auf der Suche nach einem durchzugsstarken, kraftstrotzenden ATV ist der könnte sich auch auf Dauer mit dem Grizzly 450 EPS anfreunden, denn sie bietet sehr gute Verarbeitung und eine gute technische Ausstattung.“  Mehr Details

Datenblatt zu Yamaha Grizzly 450 EPS 4WD Automatik+R (19 kW)

Gewicht 292 kg
Hubraum 421 cm³
Typ ATV
Zylinderanzahl 1
Leistung 19 kW

Weitere Tests & Produktwissen

Old School Upgrade

Quadjournal 4/2011 - Der Grund: Das zusätzliche Gewicht von neuer Ölbad-Bremse und Servo soll ausgeglichen werden. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Gewichtsvorteil der neuen Grizzly, Modell 2011, zum "alten" Grizzly 450er Modell 2010 (ohne EPS) beträgt trotz der EPS-Einheit und neuer Ölbadbremse 4 kg. Das IST ein Unterschied. Da spielt auch die Diät bei der Sitzbank wenn nicht die ganz große doch zumindest ein kleine Rolle. Und Kleinvieh macht bekanntlicher weise auch Mist. …weiterlesen

Into the Wild

Quad 7/2011 - Nach dem Run auf immer leistungsstärkere und hubraumgrößere ATV rückt jetzt die Mittelklasse mehr ins Blickfeld. Bei Yamaha hat man das auch erkannt und entlässt für 2011 den Allrounder Grizzly 450 optimiert in die freie Wildbahn. …weiterlesen

Frischzellenkur für den Grizzly

Quad Magazin 3/2011 - Die Grizzlys von Yamaha erfreuen sich bei uns wegen ihrer Zuverlässigkeit und Robustheit großer Beliebtheit. So ist das auch mit dem 450iger Grizzly, welcher seit seiner Markteinführung im Jahre 2005 als beliebtes Insider-Mittelklasse-ATV hoch in der Gunst seiner Fahrer steht. …weiterlesen