Ø Sehr gut (1,2)

Test (1)

Ø Teilnote 1,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Features: Android Auto, Apple Car­Play, Blue­tooth, DAB+, RDS, Frei­sprech­funk­tion
Mehr Daten zum Produkt

Xzent X-522 im Test der Fachmagazine

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 11/2019
    • Seiten: 3

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preis-Tipp“

    Plus: Zahlreiche Apps wie Navigation oder Messenger-Dienste sowohl via Android Auto als auch via Apple CarPlay nutzbar; Digitalradio DAB+, vielfältige Anschlußmöglichkeiten und Schnittstellen; komfortable Bedienung.
    Minus: Keine genannt.

     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Xzent X-522

  • Xzent X-522: Infotainer, 2 Din Mediencenter, Multimediasystem mit 17,1 cm / 6,

    Der X - 522 ist ein 2 - DIN DAB + Infotainer, der nicht nur aktuellste Entertainmentfunktionen bietet, ,...

  • Xzent X522

    Der X - 522 ist ein 2 - DIN DAB + Infotainer, der nicht nur aktuellste Entertainmentfunktionen bietet, ,...

  • Xzent X-522: Infotainer, 2 Din Mediencenter, Multimediasystem mit 17,1 cm / 6,

    Der X - 522 ist ein 2 - DIN DAB + Infotainer, der nicht nur aktuellste Entertainmentfunktionen bietet, ,...

Datenblatt zu Xzent X-522

Bildschirmgröße 6,75"
User-Interface
  • Touchscreen
  • Tasten
DIN-Schacht 2
Tonsysteme Stereo
Features
  • Freisprechfunktion
  • RDS
  • DAB+
  • Bluetooth
  • Apple CarPlay
  • Android Auto
Schnittstellen
  • USB
  • Video-Eingang
  • Video-Ausgang
  • AUX-Eingang
  • Rückfahrkamera
Vorverstärkerausgänge 2
Wiedergabeformate
  • MP3
  • AAC
  • WAV
  • FLAC
  • Xvid
  • MPEG-1
  • MPEG-2
  • MPEG-4
Bluetooth
  • A2DP
  • AVRCP
Tuner
  • UKW
  • MW
Weitere Produktinformationen: 8-Band-Equalizer mit Klangprofilen

Weiterführende Informationen zum Thema Xzent X-522 können Sie direkt beim Hersteller unter xzent.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf den Sound gekommen

CAR & HIFI 1/2007 - Mit viel Spaß am Selbermachen tobte er sich vielmehr beim Tuning aus. Klar gehört zu einem Tuning-Car auch eine HiFi- oder Multimediaanlage, aber allzu oft wird rein nach Optik gebaut, und der Klang kommt viel zu kurz. Julian selbst sagt, er hatte keine Ahnung von HiFi, bevor es an das Projekt „206 einmal anders“ ging. Das sollte sich ändern, denn bei diesem Auto war das erklärte Ziel, auch nach Maßstäben der Car-HiFi-Szene wirklich guten Sound zu bekommen. …weiterlesen

„Spielen mit System“ - Monitore

autohifi 5/2005 - Eine spezielle Beschichtung schützt das Display vor Reflexionen und bietet einen sehr großen Einblickwinkel. A/V-Signale werden über einen Composite- bzw. Cinch-Eingang eingespeist. Das Tonsignal kann über einen im Pegel regelbaren Kopfhörer-Ausgang auf der Front des Monitors ausgegeben werden. Die Bildqualität war gut: Sie bot hohe Auflösung, sehr gutes Kontrastverhältnis und satte Farben. Axion LCM 808 Im ungewöhnlichen 8-Zoll-Format kommt der Axion LCM 808 daher. …weiterlesen

Voll im Bild

autohifi 8/2004 - Weiterhin lässt sich über einen Sony-spezifischen Systembus-Stecker auch der hauseigene DVD-Player MV-101 in die Anlage einbinden. Und wer einen Infrarot-Kopfhörer betreiben möchte, braucht beim Sony-Display keinen externen Sender, da dieser bereits im Gerät integriert ist. Das ist wahrlich praktisch zu nennen. …weiterlesen

Pioneer für Ducato

CAR & HIFI 1/2018 - Die Rückseite bietet gleich zwei USB-Anschlüsse. Bluetooth zum Freisprechen und drahtlosen Musikstreaming ist ebenso integriert. Und auch die Audioausstattung ist komplett: Der interne DSP kann Dreiwege-Systeme aktiv ansteuern, bietet Laufzeitkorrektur, Equalizer und etliche weitere Features zur optimalen Signalaufbereitung. Zum Entertainment im Wohnbereich sind die entsprechenden Ausgänge zur weiteren Aufrüstung mit Monitoren und Verstärkern vorhanden. …weiterlesen

Smarter Entertainer

CAR & HIFI 1/2018 - Ist die Verbindung gemäß der Schrittfür-Schritt-Anleitung aufgebaut, wird das Display des iPhones auf dem Zenec gespiegelt. Die Bedienung muss weiterhin übers Telefon erfolgen. Noch komfortabler geht es bei Android-Telefonen: Diese werden per USB-Kabel angeschlossen und hier kann die Bedienung aller Telefon-Funktionen direkt übers Zenec erfolgen. Voraussetzung ist, dass das Telefon in den Entwicklermodus geschaltet wird und "USB-Debugging" aktiviert ist. …weiterlesen

Vollausstattung für Volkswagen

CAR & HIFI 3/2013 (Juni/Juli) - Das verwendete iGo Primo kommt vom ungarischen Navigationsspezialisten NNG. Bereits in vielen Tests zeichnete es sich durch präzise Routenführung und vor allem ebenso attraktive wie funktionale 3D-Grafik aus. So verwundert es nicht, dass es auch auf dem Audiovox hervorragend funktioniert und alles bietet, was man von einem Navigationssystem heute erwartet. Ebenfalls an Bord ist eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die komfortabel über den Touchscreen bedient werden kann. …weiterlesen