Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Win XP, Mac OS X 10.4
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Waves Hybrid Equalizer im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (Oberklasse)

    Preis/Leistung: „überragend“

    „... Entzerrungen mit dem HEQ greifen kräftig ins Frequenzgeschehen ein, klingen dabei jedoch stets musikalisch. Mit den sieben EQ-Typen erhält der Anwender zudem eine beachtenswerte Auswahl verschiedener Filter-Charakteristiken aus beiden Welten, die jeweils mit ihrem eigenen Klangcharme aufwarten. ...“

zu Waves Hybrid Equalizer

  • Waves H-EQ Hybrid Equalizer

Datenblatt zu Waves Hybrid Equalizer

Typ Plug-in
Betriebssystem
  • Mac OS X 10.4
  • Win XP
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • RTAS
  • TDM

Weiterführende Informationen zum Thema Waves Hybrid Equalizer können Sie direkt beim Hersteller unter waves.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tricks mit Traktor 2.5 & F1

Beat - Native Instruments zündet für das digitale DJ-System Traktor Pro die nächste Evolutionsstufe und stattet es mit Remix-Decks aus. Den kreativen Schlüssel dazu liefert derzeit ausschließlich der neue F1-Controller. Beat-DJ ‚Boris Alexander‘ zählt zu den Ersten, die sich in das System einarbeiten durfte. In diesem Power Producer verrät er exklusiv, welche Inhalte man in den Decks nutzen und wie man eigenen Zusammenstellungen zur Wiederverwendung speichern kann. …weiterlesen

Gefahren des goldenen Grals

Beat - Auf ‚Levels‘ kombiniert Tim Bergling das Beste aus Trance und schwedischem House zu Dancefloor-Krachern mit emotionalem Pop-Appeal. Es ist der Triumph eines Studiofricklers, der es durch effektives Marketing, obsessive Arbeit und ein Talent für den Augenblick bis ganz nach oben geschafft hat. Doch zuviel Erfolg kann selbst den Stärksten brechen – droht dem fragilen Bergling jetzt der Absturz? …weiterlesen

Klangerzeuger einschleifen

Beat - Ach, war das schön, als Klänge noch aus großen oder kleinen Metallkisten kamen, man an echten Reglern drehen konnte und verstimmte Oszillatoren mehr Feature als Bug waren! Doch auch heute gehört oft mindestens ein externer Klangerzeuger zur eigenen Studio-Ausstattung. Wie solche Geräte optimal in die Cubase-Arbeitsumgebung eingebunden werden und Seite an Seite mit Plug-ins koexistieren, erläutert dieser Power Producer. …weiterlesen

Arbeiten mit Kanalzügen

Beat - Bei der Arbeit mit Logic hat man es ständig mit zahlreichen Audiospuren und den entsprechenden Mischpult-Kanälen zu tun. In jedem Kanal verrichten dazu noch diverse Plug-ins ihre Arbeit und bilden somit ganze Kanalzüge. Ziel dieses Power Producers ist es, Ihr Wissen über die Kanalzüge zu erweitern und Ihre Arbeitsweise damit zu optimieren. …weiterlesen

Pimp my Audiospur

Beat - Mit der aktuellen Reason-Version 6 halten die bis dato schmerzlich vermissten Audiospuren endlich Einzug in den Kreativ-Sequenzer. Ganz in Propellerhead-Manier wurde diesen natürlich noch mehr spendiert als bloß reines ‚Record and Play‘. Beat erklärt in diesem Workshop, wie Sie aus multiplen Takes einer Aufnahme die besten herausschneiden und die Audiospur anschließend mit Insert-Effekten garnieren. …weiterlesen

Top-Tools für Mac & PC

iPadWelt - Machen Sie noch mehr aus Ihrem Gespann von iPad und PC oder Mac. Wir stellen in jeder Ausgabe praktische Software vor, mit der Sie noch mehr Spaß haben und Aufgaben des Alltags schneller erledigen. …weiterlesen

Gitarren-Grooves mit Plug-ins

Beat - Moderne Sample-Bibliotheken verfügen hingegen über einen authentischeren Sound. Die wohl bekanntesten Physical-Modeling-Gitarren sind AAS Strum Electric und Acoustic GS-1. Loops Wer auf vorgefertigte Gitarren-Loops zurückgreifen möchte, findet in 8Dio Songwriting und Progressive Metal Guitar oder zahlreichen Produkten aus dem Hause Big Fish Audio erstaunlich vielseitige und inspirierende Sammlungen. …weiterlesen

Vinyl-Mühle

PC NEWS - Der vorliegende Kandidat reiht sich in die traute Runde der Mitbewerber ein. Positiv fällt zunächst auf, dass hier sehr viel Wer t auf Benutzerfreundlichkeit gelegt wird. Während andere gleichartige Produkte den Anwender mit technischen Details traktieren, bietet dieses Werkzeug Optionen, die anstehenden Aufgaben schnell, effektiv und ohne Fachlexika im Schlepptau durchzuführen. Natürlich ist auch hier eine gewisse Einarbeitungszeit vonnöten, aber der Lernaufwand hält sich in Grenzen. …weiterlesen

Die besten Software-Synths - Jetzt finden Sie den richtigen Synth für jeden Stil

Beat - Mit Hüllkurven lässt sich der Lautstärke- und Klangverlauf modulieren, während LFOs für Bewegung sorgen. Auf einfache Weise können Sie so eine Vielzahl verschiedener Klänge wie kraftvolle Bässe, schneidende Lead-Sounds und warme Flächen realisieren. Der bekannteste subtraktive Synthesizer ist zweifelsohne der legendäre Minimoog, der auch über 40 Jahre nach seiner Entwicklung als Vorbild für viele Hard- und Software-Neuentwicklungen dient. …weiterlesen

LX480 Lite

Beat - Dank der Möglichkeit, zwischen vier Routing-Konfigurationen zu wählen und zusätzlichen Filtern zur Formung des Nachhalls zeigt sich LX480 Lite äußerst flexibel. Weitere Ergänzungen zum Funktionsumfang des Lexicon 480L umfassen zusätzliche Delay-Linien für die Erstreflexionen sowie einen Effekt zur Bearbeitung der Stereobreite. Auf einer Quick-Edit-Seite haben Sie direkten Zugriff auf die wichtigsten Parameter. Als Kopierschutz kommt ein iLok-Dongle zum Einsatz. …weiterlesen

Die ultimative Beat-Übersicht: Loop- und Sample-DVDs

Beat - Cosmic Glitch Bitpop Der Samplespezialist Digital Redux, der Name ist Programm, hat sich in seinen Produktionen dem Reiz und der Anmut des Minimalismus verschrieben. „Cosmic Glitch Bitpop“ überträgt dieses Konzept auf die Genres Glitch, IDM und Electronica und entdeckt die Schönheit dieses reduzierten Klangkosmos völlig neu. In 25 Construction-Kits schwelgen die Produzenten in herrlichen LoFi-Sounds, Breakbeats, Triggereffekten und Glitchloops. …weiterlesen

Zero-G Phaedra

Beat - Abgesehen von den monophonen Patches verfügen alle Instrumente über eine unbegrenzte Polyphonie, wobei bis zu 64 Instrumente in einem Multi kombiniert werden können. Klanglich hat Phaedra einiges zu bieten: Der Charme und Druck sowie die Präsenz der gesampelten Synthesizer konnten gut konserviert werden. …weiterlesen

Aktuelle Buchtipps

Beat - Viele sehen in dem stark Rack-basierten Audio-Sequenzer mehr als nur eine sympathische Alternative zu den Platzhirschen Cubase und Logic. Joachim Gartz hat mit seinem Buch „Reason 2.5“ ein gut konzipiertes Handbuch zur Audio-Software vorgelegt, das auch jetzt noch empfehlenswert ist, da längst Reason 3.0 erschienen ist. …weiterlesen

Raumwunder

PC & Musik - Gut versteckt auf der iLok-Webseite sind die für diese Prozedur nötigen PACE-Treiber; das klassische TPkd-Treiber-Set reicht nicht. Hat man nach deren Installation nebst Neustart und Online-Autorisation die Lizenz erst auf dem Dongle und die Altiverb-Software mit den Impuls-Antworten auf der Platte, funktioniert alles wie geschmiert. Autorisations-Konflikte oder durch den PACE-Kopierschutz instabile Systeme sind Gott sei Dank selten geworden. …weiterlesen

Session Keys Grand

Beat - Heute ruft das gerade mal ein müdes Gähnen hervor. Doch was sollte ein Flügel denn mehr können als nur gut klingen? Kaffee kochen... kann weder die S-Klasse, die einen Steinway D4 Concert Grand emuliert, noch die Y-Version, die auf der Basis des Yamaha CF IIIS Konzert-Flügels steht. Jeder dieser High-End-Flügel besitzt einen Concert-Mode, in dem das Instrument mit aufgeklapptem Deckel gesampelt und die Mikrofone für optimalen Konzert-Sound in einem entsprechenden Raum positioniert wurden. …weiterlesen

Test: Hollow Sun, Roland VP330+, Vintage Samplers, Korg 01/W, Yamaha FS1R, Sample-Librarys

Amazona.de - Durch den Blue Box Report Roland VP330+ unseres Autors Marko Ettlich habe ich mich als alter Vangelis Fan sofort auf eBay umgesehen nach einem günstigen Original. Pustekuchen, ‚günstig‘ konnte ich mir schon mal aus dem Kopf schlagen. Zwischen 1.800 und 2.000 Euro darf man mittlerweile für dieses Kult-Keyboard auf den virtuellen Tisch blättern.Testumfeld:Im Test waren vier Soundlibraries. …weiterlesen