H-Reverb Produktbild
Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Waves H-Reverb im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2015
    • Details zum Test

    6 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten, „Empfehlung der Redaktion“

    „Waves setzt mit H-Reverb seine Hybrid-Serie überzeugend fort. Das Effekt-Plug-in bietet einen dichten und lebendigen Hallklang gepaart mit intuitiver Bedienung. Aufgrund der zahlreichen Bearbeitungsmöglichkeiten einschließlich Kompressor, Drive, Modulation und Echo empfiehlt es sich sowohl für natürliche Hallräume als auch für Soundeffekte.“

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (Spitzenklasse)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Exzellenter, organischer Klang; Intuitive Bedienung trotz vieler Features; Integrierte Modulationsmöglichkeiten; Dynamics- und Drive-Sektion zum weiteren Verformen des Halls.
    Minus: -.“

zu Waves Hybrid Reverb

  • Waves H-Reverb Hybrid Reverb

Datenblatt zu Waves H-Reverb

Typ Plug-in
Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • RTAS
  • VST 3
  • AudioSuite
  • AAX

Weiterführende Informationen zum Thema Waves Hybrid Reverb können Sie direkt beim Hersteller unter waves.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Die kürzlich von Universal Audio und Softube vorgestellte Emulation soll den vielseitigen, charakterstarken Sound des Originals detailliert nachbilden. Bereits das Design versprüht typischen Tube-Tech-Charme, die Auswahl und Anordnung der Bedienelemente entspricht ebenfalls weitgehend dem Vorbild. Als Kompressionsparameter stehen bei dem Plug-in eine von 2:1 bis 10:1 reichende Ratio und ein auf maximal -40dB absenkbarer Schwellenwert bereit. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Die Samples rekrutieren sich aus einer Sammlung von mehr als 3000 Field-Recordings und Sounds analoger Klangerzeuger. Durch die weitreichende Nachbearbeitung erhielt das Audiomaterial einen rauen, durchsetzungsfähigen Charakter. Die auf die Samples zugeschnittene Kontakt-Oberfläche von Lithium Beats beherbergt nicht nur Funktionen zum Umkehren und zum Stimmen der Klänge, sondern mit LFO, Verzerrer und Filter auch zahlreiche Optionen zu deren Verfremdung. …weiterlesen

Endliche Antworten für mehr Qualität

professional audio - Die Installation läuft wie von Waves gewohnt für alle VST-, AU-, RTASund AAX-Schnittstellen sehr unkompliziert. Nach der Lizenzerstellung über das Waves License Center (WLS) kann diese entweder auf einem USB-Medium oder lokal gespeichert werden. Der H-Reverb kommt in zwei Versionen daher. Einmal als Standardversion für Halllängen bis zu sechs Sekunden und als "Long"-Version, die es ermöglicht, bis zu zwölf Sekunden Nachhall zu kreieren. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat - Vengeance Sound Glitch Bitch Moderne elektronische Genres wie EDM, Dubstep und Trap leben von komplexen Stotter- und Glitch-Effekten. Mit Glitch Bitch präsentiert der Hersteller Vengeance Sound einen spezialisierten Klangzerstörer, der als Kopierschutz ein eLicenser-Dongle voraussetzt. Durch die Möglichkeit, die Größe des Audiopuffers einzustellen, gelingen nicht nur klassische, bei Bedarf auch temposynchrone Stottereffekte, sondern auch tonale Klangmanipulationen. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Durch die Möglichkeit, vier Layer individuell in der Lautstärke zu steuern, lassen sich im Nu Spannungsverläufe erzielen. Zur Klangveredelung steht ein Faltungshall mit regelbarem Effektanteil bereit. UVI UVX-10P Mit UVX-10P unternimmt UVI den Versuch, den markanten, kraftvollen Sound der polyphonen analogen Klassiker Roland JX-10, MKS-70 und JX-8P in einem Sample-basierten Instrument zu konservieren. …weiterlesen

Free Studio - Techno, Pop, Trance, House & Co: Geniale Gratis-Synths & FX für Ihren Stil

Beat - Das Ergebnis sind sich stetig verändernde Sequenzen. Cwitec TX16WX Field Recordings sind eine wichtige Basis vieler Ambient-Tracks. Mit mächtigen Synthese- und Modulationsfunktionen sowie Effekten ist dieser Sampler der ideale Kreativpartner für stimmungsvolle Klangkunstwerke. HG Fortune Altair 4 Dank seiner flexiblen Architektur eröffnet Altair 4 Freunden klassischer Science-Fiction-Sounds ein weites Experimentierfeld. …weiterlesen

Kreatives Automatisieren

Beat - 2Ideen Machen Sie sich zuerst klar, welche Parameter sich in einer Ihrer zur Zeit weit fortgeschrittenen Produktion für Automationen anbieten. Denken Sie beim Arrangieren nicht nur an Audio- und MIDI-Blöcke, die Sie kopieren und hin und her schieben, sondern auch an das immense Automations-Potenzial, das Ihnen Logic an die Hand gibt. Nachfolgend einige Anregungen. 3Schneller Haben Sie schon einmal eine schnelle, fast "ruckartige" und dabei sehr intensive Automation realisiert? …weiterlesen

Test: Softube Classic Channel

Beat - So wurden einzelne Schaltungsbestandteile analysiert und sorgsam im Computer nachgebildet. Classic Channel Der Tube-Tech-Classic-Channel stellt nicht, wie der Name vermuten lässt, nur ein Plugin zur Verfügung. Zwei verschiedene Equalizer und einen Kompressor umfasst das Paket, wobei entweder alle Komponenten einzeln oder als großes Ganzes geladen werden können. Die Oberflächen orientieren sich stark an den Originalen und versprühen den typischen Tube-Tech-Charme. …weiterlesen

FXpansion DCAM: Synth Squad

Beat - Mit der DCAM: Synth Squad legt der britische Hersteller FXpansion eines der absoluten Synthesizer-Highlights des noch jungen Jahres vor. Der ausgefuchste Animator stattet die semimodulare Performance-Umgebung Fusor mit vier unabhängigen Stepsequenzern beziehungsweise Arpeggiatoren aus. …weiterlesen

Titan

Macwelt - Titan Der virtuelle Synthesizer Titan bietet eine 36 Gigabyte große Klangbibliothek, bestehend aus 5500 Multi- sowie mehr als 100 000 Single-Samples und aufgeteilt auf rund 4500 Presets in 35 Untergruppen. Wer eigene Klänge bevorzugt, ist mit dieser Art Preset-Player dennoch nicht für alle Zeiten ausgelastet. Das Programm bietet viele Möglichkeiten im Quick-Modus und trotz seiner Komplexität ein weitgehend selbst erklärenden Pro-Modus. …weiterlesen

nix plugs Wave Mechanic

Beat - Wahre Highlights sind auch das Multimode- und das Moog-Filter, deren Grenzfrequenz sich jeweils mit einem einfachen Stepsequenzer steuern lässt. Bei beiden Sequenzern können eingestellte Muster gespeichert und geladen werden. Doch damit sind die Filtermöglichkeiten von Wave Mechanic noch nicht ausgeschöpft – schließlich gibt es noch ein hüllkurvengesteuertes Tiefpassfilter. Des Weiteren wurde dem Multieffekt ein paragraphischer Equalizer spendiert. Etwas mehr Tiefe gefällig? …weiterlesen

Tonschliff

PC VIDEO - Da fehlt wahrscheinlich nur eines: das richtige Mastering! DER LETZTE KREATIVE SCHRITT nach den abgeschlossenen Schnittarbeiten zur fertigen DVD oder Blu-ray mit perfektem Ton ist das Audio-Mastering. Wir sind heute umgeben von Spielfilmen auf optischen Medien mit hochauflösenden Bildern und perfekten Tonkulissen. Aber es steckt viel Arbeit im Detail darin, bis das Video optimal erscheint und auch der Ton bis ins Letzte veredelt erklingt. …weiterlesen

Alles Cubase - oder was?

Music & PC - 7. Kapitel: Die Zeit der Übernahmen (2003 – 2005) 2003 dann wird Steinberg durch Pinnacle Systems übernommen und entwickelt fortan als „The Audio Group of Pinnacle Systems“. Zwar räumen weiterentwickelte Steinberg-Produkte wie WaveLab 5, HALion 3, Cubase SX2/SX3 oder Nuendo 2/Nuendo 3, die bis 2004 entstehen, auch weiterhin ab, aber eine Liebesheirat schien diese Beziehung nicht gewesen zu sein. Man munkelt von „gnadenloser Sanierung“, Bürokratisierung und Profitsucht seitens der neuen Besitzer. …weiterlesen

iLife '09: GarageBand - Der Einstieg in die Musikproduktion

eload24.com - Über einen Dialog werden Sie gebeten, zwischen einem Software-Instru- ment, einem echten Instrument und einer E-Gitarre zu wählen. Sie wählen noch einmal ein Software-Instrument aus und bestätigen dies mit einem Mausklick auf die Anlegen-Taste. Die neue Spur erscheint nun unter der ersten Spur und wird standardmäßig als Piano-Spur angelegt. Aber Sie wissen jetzt, wie diese Spur einfach geändert werden kann. Wählen Sie deshalb die Gitarre »Edgy Muted« als Instrument aus. …weiterlesen

Rippen erster Klasse

PC Magazin - Das gemountete Image importieren Sie dann in ein Musikprogramm Ihrer Wahl, wie zum Beispiel iTunes. Da das Musiksignal jetzt auf Festplatte vorliegt, läuft das Einlesen viel schneller als von CD. iTunes erkennt das gemountete Image als Audio-CD. Dann müssen Sie nur noch die Musiktitel benennen und in ein Format Ihrer Wahl wie AAC oder MP3 umwandeln. Schritt 1 Installation Laden Sie die aktuelle Version V1.0 beta 3 von www.exactaudiocopy.de herunter. …weiterlesen