ohne Endnote

keine Tests
Testalarm

ohne Note
19 Meinungen

Aktuelle Info wird geladen...

Einschätzung unserer Redaktion

Dank Bajo­nett­ver­schluss leicht bedien­bar

Das ständige Schleppen von Wasserkästen ist eine echte Qual – erst recht, wenn man das Pech hat, in einem Hochhaus ohne Lift zu leben. Nach fünf Stockwerken dürfte selbst dem kräftigsten Menschen die Lust auf weitere Einkäufe von Wasserkästen vergangen sein. Wassersprudler sind in der Hinsicht ein echter Segen: Man nehme einfach Leitungswasser, presse mit einer CO2-Patrone Kohlensäure hinein und genieße frischen Sprudel ohne jedes Schleppen. Nur bei der Bedienung sind viele Geräte umständlich.

Denn nicht selten muss man bei den Geräten das Wasserbehältnis erst einmal mit fünf oder gar mehr Umdrehungen einschrauben, um eine sichere Verbindung zum Wassersprudler herzustellen. Der Wassermaxx Deluxe zeigt sich in dieser Hinsicht geschickter konstruiert: Er besitzt einen praktischen Bajonettverschluss, der das lästige Schrauben überflüssig macht. Die Flasche mit dem Wasser wird ganz einfach mit einer Vierteldrehung arretiert und schon kann es mit dem Befüllen der Flasche losgehen.

Das Ganze hat allerdings auch einen Nachteil: Wie bei vielen Wassermaxx-Modellen der jüngeren Vergangenheit wird davon berichtet, dass diese Schnellverbindung auch genauso schnell undicht werden könne. Gut die Hälfte der Kunden berichten nach einigen Monaten von kleinen Seen, die sich beim CO2-Befüllen unterhalb des Gerätes bildeten. Darüber hinaus enttäusche, dass der Sprudler eine Plastikflasche verwende. Dadurch schmecke das Wasser zwar anfangs hervorragend, lasse aber schnell nach – was bei Glasausführungen nicht geschehe.

Im Gegenzug wird immer wieder das erfrischende, moderne Design des Wassermaxx Deluxe gelobt. Während andere Geräte rein zweckmäßig das Design der Küche verschandelten, mache sich der Wassermaxx-Sprudler auch in modernen Edelstahl-Küchen sehr gut und wirke enorm hochwertig. Schade nur, dass dies für die Bajonettverbindung nicht gilt – so praktisch sie auch anfangs sein mag.

von Janko

Weitere Einschätzung

Was­ser­sprud­ler in edlem Design

Wasser Maxx DeluxeSchickes Design spielt auch bei Küchengeräten eine relevante Rolle, schließlich stehen die Geräte meist gut sichtbar im Raum. Ein Genuss fürs Auge ist der Wasser Maxx Deluxe Wassersprudler, den man aufgrund seines schicken Design nicht verstecken muss und es sicher auch gar nicht will. Anders als viele seiner Kollegen kommt der Sprudler nicht in Kuhstoff, sondern in elegantem, mattiertem Edelstahl daher.

Der Einsatz eines Wassersprudlers hat einige Vorteile. So ist dann Schleppen schwerer Wasserkästen Geschichte, was sich auch im Portemonnaie bemerkbar macht. Allerdings kommen zu den Anschaffungskosten von circa 60 Euro die Zylinder hinzu. Einen CO2- Zylinder gibt es bereits inklusive,. Mit diesem können circa 40 Liter Wasser gesprudelt werden. Für die nächsten 40 Liter muss der leere Zylinder gegen einen vollen ausgetauscht werden. Das ist Nutzerberichten zufolge sehr einfach. Bemängelt wird aber der CO2-Verbrauch, der beim Wasser Maxx höher sein soll als bei Konkurrenzgeräten.

von Judith-H.

Kundenmeinungen (19) zu Wassermaxx Deluxe

3,0 Sterne

19 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
4 (21%)
4 Sterne
3 (16%)
3 Sterne
3 (16%)
2 Sterne
4 (21%)
1 Stern
3 (16%)

3,0 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von HRW

    Sieht gut aus, Technik fehleranfällig

    Habe mich nach über 10 Jahren Soda-Club (ohne Reparatur!) vom schicken Aussehen des Wassermaxx verführen lassen und bin nach nunmehr 3 Jahren Ärger mit dem Gerät reumütig zu meinem alten Gerät zurückgekehrt.
    Wegen fehlerhafter Dichtringe habe ich 2 x einen neuen Ventilstift geschickt bekommen (auf Garantie) - jetzt ist irgendwas im Gerät abgefallen und die Kohlensäure verpufft in der Luft statt in der Flasche. Mehrmalige diesbezügliche Mailanfragen blieben unbeantwortet.
    Es lebe Soda-Club!
    Antworten
  • Antwort

    von Christoph H.
    ich kann das bestätigen: nach wenigen Jahren ist in unserem Wasser Maxx Deluxe irgendwas abgebrochen oder so, jedenfalls entsteht nicht mehr der nötige Druck um genügend gas ins Wasser zu pressen. Es sprudelt einfach durch. Nun sitze ich hier und versuche irgenwie rauszufinden, was da eigentlich kaputt ist, aber es scheint unmöglich zu sein, das Ding überhaupt auseinanderzunehmen...

    Das ist schon enttäuschend für so ein teures Gerät.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Wassermaxx Deluxe

Typ Wassersprudler

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf