Vtech Kidizoom Touch im Test

(Kinderkamera)
  • Sehr gut 1,5
  • 1 Test
125 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­ka­mera
Anwendungsbereich: All­tag
Auflösung: 2 MP
Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Vtech Kidizoom Touch

    • AllesBeste.de

    • Erschienen: 04/2017

    4,5 von 5 Sternen

     Mehr Details

zu Vtech 80145004

  • Vtech Kidizoom® Touch 5.0, blau - blau

    Dabei ist die Kidizoom® Touch 5. 0 viel mehr als eine Digitalkamera – ausgestattet mit einem integrierten Musik - ,...

  • Vtech 80-145054 - Kidizoom Touch Digitalkamera, pink

    VTech Kidizoom Touch pink

  • Vtech® Kidizoom Touch, pink

    Moderner Spaß für kreative Kids: Die Kidizoom Touch ist eine stylische Digitalkamera für Kinder mit einem 3. ,...

  • vtech Kidizoom Touch 5.0 blau

    vtech Kidizoom Touch 5. 0 blauArtikelnr. : 80 - 163504 - 004Die Kidizoom Touch 5. 0: stylisches neues Design und ,...

  • Vtech 80-145054 - Kidizoom Touch Digitalkamera, pink

    VTech Kidizoom Touch pink

  • VTech Kidizoom Touch 5.0 blau

    - Zahlreiche Fotoeffekte und Rahmen wie z. B. : Du & Ich Modus, Verrücktes Malstudio (Malen mit dem Finger auf dem ,...

  • Vtech 80-145054 - Kidizoom Touch Digitalkamera, pink

    VTech Kidizoom Touch pink

  • Vtech 80-145004 - Kidizoom Touch Digitalkamera

    VTech Kidizoom Touch blau

Kundenmeinungen (125) zu Vtech Kidizoom Touch

125 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
68
4 Sterne
26
3 Sterne
11
2 Sterne
5
1 Stern
15
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Vtech 80145004

Mehr als nur eine Digitalkamera für Kinder

Das Multifunktionsgerät Kidizoom Touch von Vtech ermöglicht das Schießen von Fotos, das Drehen von Videos, das Spielen kleiner Games sowie das Hören von MP3-Musikdateien. Besonders der im Vergleich zu anderen Kinderkameras große Monitor mit einer Bilddiagonalen von drei Zoll sticht hervor.

Robustes Gehäuse beherbergt viele Funktionen

Das robuste Gehäuse schützt nicht nur die Linse und im Inneren verbaute Teile, sondern ist auch besonders für die Kinderhand recht griffig. Nur wenig Tasten dienen zur Bedienung. Schnell findet sich auch ein fünfjähriges Kind zurecht. So kann es die selbst geschossenen Bilder auch gleich selbst noch in der Kamera bearbeiten. Über das Touchscreen kann man mit den Fingern über die Fotografie malen oder einen Stempel aus den Motiven machen. Auch Farbfilter können über die Fotografie gelegt werden. Aus einzelnen Bildern kann man im Animationsstudio Filme erstellen und das so entstandene Video auch nachträglich vertonen. Neben den gewöhnlichen Sprachaufnahmen ist es möglich mittels Stimmverzerrfunktion die eigene Stimme zu verzerren. Auch Selbstaufnahmen sind ohne weiteres kontrolliert möglich. Hierfür kann der junge Nachwuchs-Fotograf die Linse auf der Rückseite oberhalb des Displays verwenden. Hat er genug vom Fotos schießen, kann er Musik hören oder zwischen fünf Spielen auswählen.

Mäßige Bildqualität

Das multifunktionale Gerät ist im Prinzip der ideale Reisebegleiter. Auf langen Fahrten lenkt sich Junior mit Musik und Spiel ab, angelangt am Reiseort hält er schöne Motive fest. Leider liegt die Auflösung bei zwei Megapixel. Die Bildqualität ist daher nicht die beste. Nutzt der kleine Hobby-Fotograf die Zoomfunktion, verschlechtert sich die Qualität weiter, da kein optischer, sondern nur ein digitaler Zoom zur Verfügung steht.

Fazit

Im Vergleich zu anderen Kinder-Digitalkameras punktet der Kidizoom mit einem großen Touch-Display. Die Stimmverzerr- sowie Spiele-Funktion und der Musik-Player sorgen für die nötige Abwechslung und die lustigen Fotoeffekte erfreuen das Kinderherz. Da ist es nicht erstaunlich, dass der Vtech mit rund 80 EUR bei Amazon auch gleich etwas teurer ist als seine Konkurrenz. Dennoch darf man von der Bildqualität her keine Top-Ergebnisse erwarten, denn es ist und bleibt in erster Linie ein Spielzeug.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vtech Kidizoom Touch

Typ Kinderkamera
Empfohlen für Einsteiger
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Live-View
  • Bildbearbeitungsfunktion
3D-Bilder fehlt
Sensor
Auflösung 2 MP
Objektiv
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi Automatischer Blitz
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen vorhanden
Sucher-Typ LCD-Monitor
Filter & Modi
Beauty-Modus fehlt
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus fehlt
Effektfilter vorhanden
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • MicroSD
  • MicroSDHC
Bildformate JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Breite 142 mm
Tiefe 32 mm
Höhe 90 mm
Gewicht 350 g

Weitere Tests & Produktwissen

10 Tipps: Fotofehler vermeiden

Audio Video Foto Bild 9/2010 - 9Blick in die Kamera bei Gruppenfotos Gruppenfotos sollen ungezwungen und natürlich wirken, obwohl alle aufgenommenen Personen zur Kamera blicken. Das klappt am besten in einer entspannten Atmosphäre. Der Fotograf sollte sich mit der Gruppe unterhalten – am besten locker und mit einem Scherz. Das lenkt die Aufmerksamkeit von der Kamera ab. Eine große Auswahl an Fotos erhält man im Serienbildbetrieb. …weiterlesen

Casio Exilim EX-Z800

Stiftung Warentest Online 3/2011 - Mäßige Nahaufnahmen. Etwas verrauschte, kontrastarme und farbstichige Monitorbilder. Schnappschusstauglich kurze Auslöseverzögerung. Etwas lichtschwach bei Tele. Videoclips gelingen akzeptabel, auch bei hoher Auflösung. Manuell einstellbar sind Weißabgleich und Fokus, nicht aber die Belichtung. Kein Autofokus-Hilfslicht. Mit Softwarelupe für manuelles Fokussieren. …weiterlesen

... und es hat Zoom gemacht

E-MEDIA 5/2017 - Ein Objektiv, das einen derart großen Brennweitenbereich abdeckt, benötigt Platz, und die FZ82 macht hier keine Ausnahme. Größe und Gewicht erinnern an eine typische Spiegelreflexkamera. Mit ihrem ergonomisch geformten Handgriff lässt sich die Kamera gut in einer Hand halten. An den Bedienelementen gibt es wenig auszusetzen, Panasonic vertraut hier auf die von den hauseigenen Systemkameras gewohnte Anordnung. …weiterlesen

Vollformatkameras im Vergleich - Nikon präsentiert Spitzenmodell

Die Redakteure der Zeitschrift ''Profi Foto'' wollten es endlich wissen – und haben die Nikon D3X mit der Sony Alpha 900 verglichen. Beide Spiegelreflexkameras verfügen über einen identischen Sensor, unterscheiden sich jedoch stark im Preis. Die Nikon kostet beinahe das 3fache der Sony. Nach dem Vergleich stand für die Tester fest: Die D3X ist die beste Kamera, die jemals gebaut wurde. Dafür zeigte die A900, dass sie als Studiokamera das bessere Preis-Leistungsverhältnis aufweist.

Der große Kaufberater 2013

PC-WELT 1/2013 - Diese Modelle sind mit manuellen Einstellmöglichkeiten für Blende, Verschlusszeit und weiteren Parametern ausgestattet. Auch exotischere Ausstattungsmerkmale wie etwa eine Highspeed-Serienbildfunktion, Full-HD-Videoaufnahmen, ein GPS-Empfänger, Reiseführer-Informationen oder ein wasser- und stoßfestes Gehäuse sind in dieser Preisklasse vertreten. Camcorder sind die bessere Wahl für Benutzer, die insbesondere Videos aufzeichnen wollen. …weiterlesen