ohne Note
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Touch­s­creen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Vtech Kidizoom Smart Watch im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die rund 50 Euro teure Kidizoom Smart Watch dürfte vor allem kleineren Kindern gefallen. Älterer Nachwuchs stört sich hingegen schnell an der Simplizität der Spiele und der äußerst mäßigen Qualität der Aufnahmen.“

zu Vtech Kidizoom SmartWatch

  • Vtech® Lernspielzeug »Kidizoom Smart Watch DX2«, mit Kamerafunktion, pink
  • VTECH Kidizoom Smart Watch 2 lila Kinder Watch, Lila
  • VTech Kidizoom Smart Watch 2, lila
  • Vtech 80-155734 - App-Spielzeug - Kidizoom Smart Watch, weiß
  • Vtech 80-155714 - Kidizoom Smart Watch, rosa
  • VTech Kidizoom Smart Watch 2, Smartwatch violett 3,7 cm (1,44 Zoll)
  • VTech Kidizoom Smartwatch 0,3 Megapixel Kinderkamera, 3,56 cm (1,
  • Vtech Kidi Smart Watch, Farbe:lila
  • Vtech 80-155734 - App-Spielzeug - Kidizoom Smart Watch, weiß

Kundenmeinungen (2) zu Vtech Kidizoom Smart Watch

3,7 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (50%)

3,7 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Vtech Kidizoom SmartWatch

Acht „coole Funk­tio­nen“ in einer Kin­der­uhr

Woran erkennt man, dass ein Trend in der Masse ankommt? Es tauchen plötzlich spezielle Untervarianten für einzelne Zielgruppen auf, vor allem für Kinder. Bei den Smartwatches kann man dieses Phänomen nun ebenfalls beobachten, wobei noch nicht ganz klar ist, ob die Kundschaft den Trend auch wirklich annimmt oder derzeit noch eine reine Hype-Blase von den Herstellern erzeugt wird. In jedem Fall springen nun immer mehr No-Name-Unternehmen auf den Zug auf. vtech beispielsweise hat in sein Portfolio nun die Kidizoom Smart Watch aufgenommen.

Keine Apps, nur vorbestimmte Funktionen

Alleine der Preis von knapp 50 Euro zeigt aber schon, dass man dieses Produkt weniger ernst nehmen sollte. Ein echtes Smartphone in Uhrenform sollte man hier also keinesfalls erwarten, auch wenn das Unternehmen mit „acht coolen Funktionen“ wirbt. Aber genau darauf beschränkt sich die Uhr eben auch: Es gibt kein Betriebssystem, auf dem man Apps installieren könnte und keine Personalisierbarkeit. Smart ist an dieser Uhr eigentlich wenig, wenn man nicht alleine das Vorhandensein eines Touchscreens bereits als „smart“ ansieht.

Sehr niedrige Auflösung

Ansonsten sollte man eher von einer Spielzeuguhr sprechen, die eben acht Funktionen besitzt. Dazu gehören (immerhin) eine Uhr in digitaler und in analoger Form, die Möglichkeit zur Aufnahme von Fotos, von Videos und der eigenen Stimme, ein Wecker, drei Spiele, ein Timer und eine Stoppuhr. Das war es aber auch schon – schon die extrem niedrige Auflösung in Höhe von 128 x 128 Pixeln sagt alles über die Ausstattungsqualität aus. Fotos können nur mit 0,3 Megapixeln geschossen werden, Videos brechen nach 60 Sekunden ab und haben lediglich 320 x 240 Pixel Auflösung.

Als Kinderspielzeug begreifen, nicht als Smartwatch

Für kleine Kinder ist das sicherlich ein interessantes Spielzeug – und als solches sollte man die Uhr auch betrachten. Eine echte Smartwatch ist das nicht. Für das Geld mag man natürlich zugreifen und den Kleinen Spaß bereiten, die Erwartungen sollten aber nicht zu hoch ausfallen.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Vtech Kidizoom Smart Watch

Bedienung
Touchscreen vorhanden
Verbindungen
Mobilfunk
SIM-Kartensteckplatz fehlt
Technische Ausstattung
Kamera vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: