Vtech Kidizoom Duo 5.0 im Test

(Kinderkamera)
  • Gut 2,0
  • 1 Test
84 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­ka­mera
Auflösung: 5 MP
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Vtech Kidizoom Duo 5.0

    • ePHOTOzine

    • Erschienen: 09/2018

    4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    Pro: deutlich verbesserte Bildqualität; spaßige Filter und Funktionen; robustes Design; gute Handhabung; erweiterbarer Speicher mit MicroSD-Karte.
    Contra: ausbaufähige Selfie-Kamera; Bildqualität sinkt bei Filternutzung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Vtech Kidizoom Duo 5.0

  • Vtech Kidizoom® Duo 5.0, blau - blau

    Diese robuste Digitalkamera mit integriertem Musik - Player, Film - Funktion, Bildbearbeitung und Spielen ist ein echter ,...

  • VTech 80-507154 - Kidizoom Duo 5.0 Pink

    2 Megapixel (effektiv) , Festbrennweite, robuste Digitalkamera mit integriertem Musik - Player, Film - Funktion, ,...

  • Vtech® »Kidizoom Duo 5.0« Kinderkamera

    Kamerafunktionen Zoomfaktor digital , 4, | Allgemein Funktionen , Musik - Player, Film - Funktion, Bildbearbeitung, ,...

  • VTech Kidizoom Duo 5.0 pink

    (Art # 63385)

  • VTech 80-507154 - Kidizoom Duo 5.0 Pink

    2 Megapixel (effektiv) , Festbrennweite, robuste Digitalkamera mit integriertem Musik - Player, Film - Funktion, ,...

  • VTech Kidizoom Duo 5.0 blau

    Megapixel effektiv: 5. 0 Optischer Zoom: Festbrennweite Digitaler Zoom: 4x Display: 2. 4 Zoll LCD Sucher: nein Blitz: ,...

Kundenmeinungen (84) zu Vtech Kidizoom Duo 5.0

84 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
57
4 Sterne
13
3 Sterne
3
2 Sterne
4
1 Stern
7
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Kidizoom Duo 5.0

Für Fotografen im Kindergarten- bis Grundschulalter

Stärken

  1. zweite Kamera für Selfies integriert
  2. relativ hohe Auflösung für Kinderkamera
  3. Spiele und Effekte installiert
  4. robustes und ergonomisches Gehäuse

Schwächen

  1. Bildqualität nicht berauschend
  2. Bilder verwackeln schnell

Die Kidizoom Duo 5.0 von Vtech richtet sich an Kinder zwischen 4 und 10 Jahren. Sie ist mit einem robusten Gehäuse ausgestattet, das auch den ein oder anderen Sturz übersteht. Mit 5 Megapixeln löst sie für eine Kinderkamera relativ hoch auf, allzu viel darf man von der Bildqualität aber nicht erwarten. Insbesondere in Innenräumen und bei wenig Licht kommt es zudem schnell zu Verwacklungen, wie Nutzer auf Amazon berichten. Neben der Kamerafunktion kann die Kidizoom auch als Musikplayer genutzt werden und ist mit verschiedenen Spielen ausgestattet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vtech Kidizoom Duo 5.0

Typ Kinderkamera
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Sensor
Auflösung 5 MP
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) SD
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 80-507104-004, 80-507154-004

Weitere Tests & Produktwissen

Diese Kameras machen Ihren Urlaub schöner

Audio Video Foto Bild 6/2016 - Die HX90V hat einen GPS-Empfänger eingebaut und versieht auf Wunsch jedes Foto mit den Koordinaten des Aufnahmeorts. Selbst Jahre später lässt sich so einfach ermitteln, wo welches Foto entstanden ist. Der Punktsieg bei der Bildqualität geht klar an die Panasonic Lumix TZ81 mit ihren scharfen und detailreichen Fotos. Den zweiten Rang erobert die Canon SX540 HS, die sich im Sichttest hauchdünn vor die Sony HX90V schiebt. …weiterlesen

Zoll-Kontrolle

fotoMAGAZIN 1/2016 - Was der PowerShot dagegen fehlt, ist ein Panoramamodus. Die PowerShot G9 X hat viele Eigenschaften mit der G5 X gemeinsam. Wir konzentrieren uns daher auf die Unterschiede. Der wichtigste ist die geringe Baugröße, welche die Kamera hosentaschentauglich macht. Möglich wurde dies unter anderem durch das Objektiv, das nur dreifach zoomt, weniger Weitwinkel hat und im Telebereich deutlich lichtschwächer ist (2,0-4,9/28-84 mm). …weiterlesen

Fürs Reisegepäck

CanonFoto 2/2015 - Die PowerShot SX520 HS ist mit ihrem 42-fach optischem Zoom flexibel einsetzbar, und holt mit Brennweiten von 24-1008 mm (Kleinbild) sowohl Landschaften wie auch weit entfernte Motive nah vor die Linse. Aufgrund des recht kompakten Gehäuses nimmt die Bridgekamera außerdem wenig Platz in Anspruch und wiegt mit eingesetztem Akku und Speicherkarte gerade einmal 441 Gramm. Die Bedienung geht dank der klar strukturierten Benutzeroberfläche spielend von der Hand. …weiterlesen

Samsung ST150F

Stiftung Warentest Online 8/2013 - Die Samsung ST150F ist eine schnucklig kleine, besonders flache und leichte Kompaktkamera mit Netzwerkfunktion (nur 1,8 cm dick, wiegt 129 Gramm). Kleiner Bildsensor (Normalbrennweite 9 mm) mit 16 Megapixel. In der Bildqualität insgesamt nur mäßig (Bildnote: 3,8). Eindruck im Sehtest: befriedigend (Aufnahmen bei Tageslicht), Bilder bei wenig Licht nur mäßig. Wenig Abstufung zwischen hell und dunkel, Verwacklungsschutz aber wenig wirksam. …weiterlesen

Fujifilm X100S gegen Sigma DP3 Merrill

FOTOHITS 5/2013 - Die Fujifilm X100S ist nicht nur für Fotos, sondern auch für hochwertige Videos in Full-HD-Auflösung geeignet. Die manuellen Einflussmöglickeiten beim Filmen sind im Vergleich zu vielen anderen Kameras deutlich reduzierter. DP3 Die Sigma ist mit einer leichten Teleoder Porträtbrennweite ausgerüstet, die bei Umrechnung ins Kleinbildformat 75 Millimetern entspricht. Ihre Lichtstärke von f:2,8 ist es etwas geringer als die der X100S (f:2,0). …weiterlesen

Ein Konzept - zwei Konkurrenten

videofilmen 5/2012 - Auflösung Die Schärfekurve der Panasonic DMC-TZ31 verläuft ähnlich wie bei der Sony DSC-HX20, erzielt dies jedoch mit einer stärkeren digitalen Nachschärfung. Farbauflösung Die Farbauflösung der Panasonic ist sehr gut. Die Kamera trennt Farben in den Details sogar noch einen Tick besser als die Sony DSC-HX20. Farbwiedergabe 1200 Lux Die Panasonic bildet noch wärmer abals Sonys Modell. Hauttöne driften schon zu extrem in Richtung orange ab. …weiterlesen

Wunschliste

COLOR FOTO 12/2011 - Zudem ist sie formschön und fasst sich dank Metallgehäuse gut an. Sehr gut ist der OLED-Touchscreen. Das Zoom deckt mit 26 bis 130 mm KB einen praxisgerechten Bereich ab. Die Bildqualität bei ISO 100 ist gut, bei ISO 400 gerade noch brauchbar, denn hier werden deutliche Glättungsartefakte sichtbar. Ab ISO 800 gehen die Werte dann in den Keller. Wie bei fast allen Kompakten – außer denen mit 1/1,7“-Sensor – sind ISO-800-Bilder kaum noch brauchbar. …weiterlesen