• Gut 2,4
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­ka­mera
Auflösung: 2 MP
Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Vtech Kidizoom Connect im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    „... Die robuste Digitalkamera mit integriertem Musik-Player, Film-Funktion, Bildbearbeitung und Spielen überzeugte im Test. Als bloße Kamera betrachtet ist die Kidizoom eher bescheiden. Die Bildqualität mit ihrer relativ geringen Auflösung lag hier bewusst nicht im Testfokus. Sie genügt geringen Ansprüchen von Kindern im Alter von vier bis sieben Jahren auf jeden Fall. Punkten kann die Kamera mit vielen schönen Features und Spielen. Neben dem Fotografieren lernen Kinder auch kleine Filme oder Clips anzufertigen. ...“

Einschätzung unserer Autoren

Vtech 80-140804

Mul­ti­funk­ti­ons-​Spiel-​Gerät

Während das Kidizoom Touch etwas größere Kinder ansprechen soll, ist das Kidizoom Connect von Vtech für Kinder von vier bis sieben Jahren geeignet. Dabei kann man mit der vorliegenden Kinderkamera nicht nur Fotos schießen, sondern auch Bilder zu einem Film aneinanderreihen und mit dem „Sprechenden Album“ vertonen. Zudem haben die Kinder die Möglichkeit, sich mit Spielen die Zeit zu vertreiben oder Musik zu hören.

Viele Funktionen

Die geschossenen Bilder kann der kleine Fotograf im Anschluss mit zahlreichen Fotoeffekten und Rahmen verschönern. Die verschiedenen Farbfilter sind über einen Drehring einstellbar. Mit Hilfe des Animations-Studios kann Junior sogar Filme aus den einzelnen Bildern zusammenfügen und im Anschluss vertonen. Eine Stimmverzerrfunktion kann dabei zu lustigen Effekten führen. Ein besonders schönes Foto kann als Hintergrundbild ausgewählt werden und wer mag dreht die Linse einfach zu sich und macht ein Selbstportrait. Ist man unterwegs auf Spurensuche, hilft ein optischer Sucher den richtigen Ausschnitt zu finden. Da für Kinder ein einfacher Sucher schwieriger zu bedienen ist, hat man sich für zwei „Gucklöcher“ entschieden. Befindet man sich auf einer größeren Fahrt, lenken die fünf integrierten Spiele ab. Aber auch als MP3-Player macht sich die Kamera gut. Über den Vtech Download Manager kann man sich bei Bedarf weitere Effekte oder Spiele herunterladen.

Mäßige Bildqualität

Während frühere Kinder-Digitalkameras nicht mal auf zwei Megapixel Auflösung kamen und sich teilweise mit 0,3 MP zufrieden gaben, sind diese in der heutigen Zeit dennoch recht wenig. Die verbaute Technik ist keineswegs hochwertig und mit einfachen „Erwachsenen-Kameras“ in der gleichen Preisklasse zu vergleichen. Durch Zoomen verschlechtert sich die Bildqualität zusätzlich, da es sich lediglich um einen vierfachen digitalen Zoom handelt. Dem Apparat fällt zudem das Arbeiten in Räumen wesentlich schwerer und der Autofokus reagiert träge. Leider ist der Monitor mit 2,2 Zoll in der Diagonalen nicht so groß wie bei der Touch.

Fazit

Die Vtech Kinderkamera punktet mit dem zweifachen optischen Sucher, den vielen Funktionen und der drehbaren Linse. Das Display ist im Gegensatz zur Touch aber kein Touchscreen. Kleine Kinder werden schon ihren Spaß haben, etwas größere wollen eher mit der Touch auf Fototour gehen. Aufgrund der vielen Funktionen scheint die Summe von etwa 65 EUR (Amazon) für die blaue oder rosafarbene Kamera gerechtfertigt.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vtech Kidizoom Connect

Typ Kinderkamera
Abmessungen (B x T x H) 158 x 55 x 94 mm
Features
  • Live-View
  • Bildbearbeitungsfunktion
Sensor
Auflösung 2 MP
Objektiv
Digitaler Zoom 4x
Display & Sucher
Displaygröße 2,2"
Touchscreen vorhanden
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten MicroSD
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 488 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 80-140854

Weitere Tests & Produktwissen

Mehr Auflösung oder bessere optische Leistung

Sony hat mit den Kompaktkameras CyberShot DSC-TX1 und CyberShot DSC-WX1 zwei Modelle der gehobenen Preisklasse auf den Markt gebracht, die beide um die 350 Euro kosten. Die Redakteure der Zeitschrift „Color Foto“ haben die Modelle miteinander verglichen. Es zeigte sich, dass die WX1 zwar niedriger auflöste als die TX1, dafür jedoch weniger optische Fehler produzierte als diese.

Greenpeace - gute Noten für Toshiba und Samsung

Greenpeace veröffentlicht vierteljährlich eine neue Rangliste, die Auskunft darüber gibt, welche Hersteller von Consumer Electronics, umweltbewusst – oder eben nicht – produzieren. In der neuen Liste (Stand November 2008) stehen bei Herstellern von Kameras nur Toshiba und Samsung gut da. Toshiba konnte sich steigern, weil das Unternehmen mehr erneuerbare Energien zur Produktion einsetzt. Außerdem verzichtet Toshiba auf einige Schwermetalle und Weichmacher in den Produkten.

2-Megapixel Kinderkamera VTech Kidizoom Connect im Test

Testmagazine.de 5/2014 - Eine Kinderkamera wurde getestet und mit der Note „gut“ bewertet. …weiterlesen