VTA 98 Carbon (2019) Produktbild
Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Tou­ren
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Völkl VTA 98 Carbon (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    28 Produkte im Test

    „Der breite VTA 98 ist Sportler durch und durch: Mit starkem Kantengriff und direktem Handling macht der Völkl bei aktiver Fahrweise viel Spaß. Dabei kommt er mit jedem Gelände und mit jedem Schnee bestens zurecht, folgt immer souverän und zuverlässig. Zudem ist er schön leicht.“

  • „sehr gut“

    „Alpin Touren-Tipp“

    18 Produkte im Test

    „Sie suchen einen breiteren Tourenski, der recht einfach zu fahren ist, der auf fast allen Unterlagen eine gute oder sehr gute Figur macht und der nicht zu schwer ist? Hier wäre einer. In einigen Disziplinen vielleicht nicht ganz mit den Traumnoten, aber in der Summe der Eigenschaften und der Abmessung ein heißer Tipp für Freunde breiterer Tourenski.“
    (Bindung auf Testski: Marker Kingpin)

Einschätzung unserer Autoren

VTA 98 Carbon (2019)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. sportlicher Fahrcharakter
  2. einfaches Handling, moderates Gewicht und verhältnismäßig günstig
  3. gute Punktewertungen über alle Testkategorien hinweg (Alpin-Test 12/2019)
  4. optimaler Ski für Tagestouren
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Völkl VTA 98 Carbon (2019)

Einsatzgebiet Touren
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 156/ 163 / 170 / 177 / 184 cm
Taillierung 133-98-116 mm (184 cm)
Radius 22,3 m (184 cm)
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2019/2020
Gewicht pro Paar 3.110 g (184 cm)

Weiterführende Informationen zum Thema Völkl VTA 98 Carbon (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter voelkl.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf und nieder, immer wieder

SNOW 1/2015 - Darum muss der Ski vom Shape wie ein Freerider sein, vom Gewicht etwas reduziert, aber stabil sein - gerade wenn es auch mal Bruchharsch oder eine eisige Passage gibt." Die neuere Kategorie der Tour Freerider hat auch dazu beigetragen, dass Tourengehen viele neue Freunde gewonnen hat, die sich zuvor vielleicht nicht an das Thema herangetraut haben, denn die breiten Bretter schwimmen im Gelände natürlich wesentlich besser auf und vereinfachen dadurch die Abfahrt im Tiefschnee. …weiterlesen

Auf Touren kommen

SkiMAGAZIN 2/2014 (Februar) - Hier gilt: Je länger die Tour sich im Aufstieg gestaltet, desto leichter sollte das Equipment sein, denn jeder Höhenmeter will schwer erklommen werden und auch die Abfahrt fordert nochmal viel Kraft und Aufmerksamkeit. Tour Freeride Dieser Tourengeher bevorzugt eher kurze bis mittlere Aufstiege, die sich häufig an Liftfahrten anschließen. Ihm geht es darum, möglichst häufig im Gelände abzufahren. "Mit dem Aufstieg verdient man sich die Abfahrt", lautet sein Credo. …weiterlesen

Durchblick bewahren

SkiMAGAZIN 5/2013 (November) - Deshalb verzichten wir in Zukunft innerhalb dieser Gruppe auf ein qualitatives Ranking. Erhält das Modell eines der begehrten VIP-Siegel? Das VIP-Siegel (Very Important Product) vergeben wir traditionell an die drei Modelle, die unseren Testern besonders gefallen und entsprechend hoch bewertet wurden. Diese drei Ski quasi als Testsieger auszuzeichnen, werden wir auch in Zukunft beibehalten - wobei es auch hier innerhalb der Gruppe keine Rangfolge gibt. …weiterlesen

Damenwahl

SkiMAGAZIN 6/2010 - Damenspezifische Konstruktionen, nicht nur abgespeckte Männermodelle werden deshalb weiter entwickelt: „Mit den richtigen Technologien und Konzepten, die ,frau‘ ansprechen, nicht nur im Design, ist im Damen-Segment sicher noch viel Potenzial“, betont Dirk Reinhardt, Category Manager Alpine von Salomon. …weiterlesen