• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 13 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
13 Meinungen
Anschluss: Kabel­ge­bun­den
Schnitt­stel­len: USB
Typ: Gaming-​Tasta­tur
Tas­ten­tech­nik: Mem­bran­tas­ten
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

GXT 830 (21117)

Ein­fa­che Gaming-​Tasta­tur für Ein­stei­ger

Stärken
  1. eine der günstigsten Tastaturen mit Gaming-Optik
  2. Mediensteuerung per Tastenkürzel
  3. Beleuchtung mit drei wählbaren Farben
Schwächen
  1. viele Exemplare mit technischen Mängeln

Auf dem Papier wirkt die Trust-Tastatur erst einmal attraktiv: Eine Tastatur in Gaming-Optik inklusive Beleuchtung und Mediensteuerung für knapp 30 Euro – oder im Discounter-Angebot teils noch deutlich darunter. Damit markiert die GXT 830 einen günstigen Einstieg in die Welt der Gaming-Peripherie. Die Schattenseite der Medaille zeigt ein Blick in die Käuferrezensionen. Denn die günstige Tastatur scheint in Sachen Verarbeitung und technischer Qualität teils heftige Mängel aufzuweisen. Einige Nutzer klagen über falsch ansprechende Tasten, auch Defekte nach wenigen Wochen Nutzung scheinen an der Tagesordnung zu sein. Gerade unter Windows 10 kommt es offenbar öfter zu kurzzeitigen Aussetzern. Der Griff zu dieser Tastatur ist also trotz der geringen preislichen Hürde riskant.

Kundenmeinungen (13) zu Trust GXT 830 (21117)

3,6 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (38%)
4 Sterne
1 (8%)
3 Sterne
3 (23%)
2 Sterne
2 (15%)
1 Stern
1 (8%)

3,6 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Trust GXT 830 (21117)

Anschluss Kabelgebunden
Schnittstellen USB
Features Ziffernblock
Typ Gaming-Tastatur
Tastentechnik Membrantasten
Weitere Produktinformationen: Kaufland-Angebot ab 22. November 2018.

Weiterführende Informationen zum Thema Trust GXT 830 (21117) können Sie direkt beim Hersteller unter trust.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schnell geschaltet

SFT-Magazin 8/2016 - Die altbekannten Rubberdome-Tastaturen sind mittlerweile überholt, in den letzten Jahren haben sich mechanische Modelle fest in der Keyboard-Szene etabliert. Die Gründe liegen auf der Hand. Mechanische Schalter sind mit 60 bis 80 Millionen Anschlägen - verglichen mit durchschnittlich fünf Millionen Auslösungen der Gummidom-Tasten - weitaus langlebiger. Zudem hat man die freie Auswahl aus unterschiedlichen Switch-Arten, auf denen es sich teils grundverschieden tippt. …weiterlesen