Toshiba SD1010KE im Test

(DVD-Player)
  • keine Tests
22 Meinungen
Produktdaten:
Schnittstellen: Com­po­site-​Video, Scart, Koaxia­ler Digi­tal­aus­gang, Audio-​Aus­gang Ste­reo
Multimedia-Formate: MP3, JPEG, DivX
Anwendung: Sta­tio­när
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

SD1010KE

Multi-Player im Slim-Line-Format

Das optische Laufwerk des SD1010KE verarbeitet Audio-CDs, Video-DVDs und gebrannte Rohlinge mit komprimierten Dateien. Leider hat Toshiba dem Player, der mit einer Höhe von 4,3 Zentimetern zu den flachsten seiner Art zählt, keinen USB-Anschluss spendiert.

Mangels USB-Anschluss muss man die kompatiblen Dateien – Toshiba spricht von JPEG-Fotos, von DivX-Videos und von Musikdateien im MP3-Format – auf einen passenden Rohling brennen. Laut Datenblatt kommt das Gerät mit CD-R, CD-RW, DVD-R, DVD-RW, DVD+R und DVD+RW zurecht, außerdem lassen sich Video-CDs und Super-Video-CDs abspielen. Mit an Bord sind die bei DVD-Spielern üblichen Decoder für Dolby Digital und DTS, wobei man das Tonsignal nicht nur im PCM-Format, sondern dank koaxialem Digitalausgang auch unkomprimiert zur Wandlung im AV-Receiver ausgeben kann. Für das Zusammenspiel mit einem Stereo-System stehen zwei analoge Cinch-Buchsen bereit, die Videosignale gelangen über einen Composite-Video-Ausgang oder per Scart zum Fernseher. Ein HDMI-Ausgang mit Upscaling-Funktion, wie ihn der SD3010KE vorweisen kann, bleibt außen vor. In Sachen Bedienkomfort darf man sich auf ein mehrsprachiges OSD-Menü (OSD = On Screen Display), auf eine variable Zoom-, eine Zeitlupen- und eine Wiederholfunktion freuen. Natürlich beherrscht der Player den schnellen Vor- und Rücklauf, mit Untertiteln kommt er ebenfalls zurecht. Eine Fernbedienung samt Batterien und eine Betriebsanleitung sind im Lieferumfang enthalten. Eingeschaltet soll das mit einer LCD-Anzeige bestückte, 33 Zentimeter breite und knapp 21 Zentimeter tiefe Gerät durchschnittlich zehn Watt Leistung aufnehmen, im Standby maximal ein Watt.

Für rund 37 EUR (amazon) bekommt man einen Player, der sich nicht auf Audio-CDs und Video-DVDs beschränkt. Abzüge gibt es für den Verzicht auf eine USB-Buchse und einen HDMI-Ausgang. Die Fachmagazine hatten den SD1010KE noch nicht auf dem Prüfstand.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AEG DVD 4556 portabler DVD-Player mit 2X 22,9 cm (9 Zoll) LCD-Monitor, USB-

     DVD Car Cinema 9 Zoll 4556 LCD Schwarz 

Kundenmeinungen (22) zu Toshiba SD1010KE

22 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
12
4 Sterne
4
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Toshiba SD1010KE

Schnittstellen
  • Composite-Video
  • Scart
  • Koaxialer Digitalausgang
  • Audio-Ausgang Stereo
Multimedia-Formate
  • DivX
  • JPEG
  • MP3
Anwendung Stationär

Weitere Tests & Produktwissen

Show-Down

video 4/2007 - An der einfachen Bedienung hat auch das aufgeräumte Setup-Menü Anteil: Es ist zwar weitgehend identisch mit dem des E 1, verfügt aber über zusätzliche Einstell-Parameter (siehe links). Wie beim kleinen Bruder fehlen auch im XE 1 gewisse Funktionen in der HD-DVD-Wiedergabe: Beide Player kennen bei den neuen Discs weder Wiedergabespeicher noch „Repeat“. Laut Toshiba sind diese Features im HD-DVD-Standard zwar nicht vorgesehen, sollen aber dennoch bald ergänzt werden. …weiterlesen