Ø Gut (2,1)

Tests (2)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Faltmechanismus: Längs
Maximale Belastbarkeit: 150 kg
Sitzbreite: 47 cm
Mehr Daten zum Produkt

Topro Olympos M im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Produkt: Platz 2 von 10

    „gut“ (68%)

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 2 von 15
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,1)

    Handhabung (65%): „gut“ (2,0);
    Sicherheit (20%): „befriedigend“ (2,7);
    Verarbeitung (10%): „gut“ (1,9);
    Schadstoffe (5%): „befriedigend“ (2,6).  Mehr Details

zu Topro Olympos M

  • Topro Olympos M Outdoor Rollator

    Rollator Olympos M inkl. Stockhalter Modell 2016 mit IBSJetzt NEU mit Offroad - Bereifung und geschlossener Tasche! ,...

  • Topro Olympos M Outdoor Rollator

    Rollator Olympos M inkl. Stockhalter Modell 2016 mit IBS Jetzt NEU mit Offroad - Bereifung und geschlossener Tasche! ,...

  • TOPRO Olympos Rollator

    Der TOPRO Olympos wurde entwickelt um Sicherheit und Mobilität auf Waldwegen Wiesen und Kopfsteinpflaster zu ,...

Einschätzung unserer Autoren

Topro OlymposM

Über Stock und Stein

Die besonders großen vorderen Profilräder mit Vollgummibereifung machen den Rollator Olympus M von Topro absolut outdoortauglich. Sie dämpfen Unebenheiten ab, schonen so die Gelenke und rollen über Bodenunebenheiten locker hinweg. Das schont die Kräfte des Nutzers besonders, wenn er auf Wiesen, Waldwegen oder Kopfsteinpflaster unterwegs ist. Für die Überwindung von Bordsteinkanten oder flachen Stufen steht zudem eine Ankipphilfe zur Verfügung.

Sehr stabil und erstaunlich leicht

Dass es sich bei dem Olympos um einen besonders stabilen Rollator handelt, zeigt das maximale Nutzergewicht von 150 Kilogramm, der auch wegen seiner Gesamtbreite von 70 Zentimetern sehr gut auch für korpulente Personen geeignet ist. Die Kehrseite der großen Bewegungsfreiheit ist allerdings das vergleichsweise große Faltmaß von 76 x 27 x 86 Zentimetern, wobei die Gehhilfe im zusammengeklappten Zustand stehen kann.. Dafür ist er mit einem Eigengewicht von 8,6 Kilogramm erstaunlich leicht. Während sich die M-Variante an Körpergrößen zwischen 1,50 und 1,95 Metern richtet, ist die S-Variante für Personen gedacht, deren Größe zwischen 1,35 und 1,70 Metern liegt. Entsprechend unterscheidet sich auch die mögliche Griffhöhe, die bei dem hier vorgestellten M-Modell von 76 bis 95 Zentimetern reicht und damit für ein breite Zielgruppe geeignet ist. Damit nach dem Zusammenklappen nicht immer wieder nach der passenden Griffhöhe gesucht werden muss, hat der Hersteller den Rollator mit einer Memoryfunktion ausgestattet.

Riesiger Netzkorb

Beide Varianten kommen mit einem außergewöhnlich großen, verschließbaren Netzkorb, der sogar mit maximal 15 Kilogramm belastet werden darf, bei den Konkurrenten sind es in der Regel gerade mal fünf Kilogramm. Zur Standardausstattung gehört inzwischen schon eine Feststellbremse, die verhindert, dass der Gehwagen beim Pausieren hin- und herrollt. Bemängelt werden könnte bei diesem Rollator eigentlich nur, dass ein Rückengurt ebenso als Zubehör extra bestellt werden müsste wie ein Stockhalter. Außerdem könnte der Sitz etwas mehr Komfort bieten. Es handelt sich lediglich um einen dicken, sehr stabilen, aber ungepolstertem Stoff, der auf einer Höhe von 60 Zentimetern angebracht wurde. Wer damit leben kann, findet den ansonsten empfehlenswerten Alltags-, Wald- und Wiesen-Rollator im Handel ab 273 EUR.

Datenblatt zu Topro Olympos M

Faltmechanismus Längs
Maximale Belastbarkeit 150 kg
Gewicht 8,6 kg
Ausstattung
  • Stockhalter
  • Tasche
  • Rückenlehne
  • Ankipphilfe
  • Höhenverstellbarer Griff
  • Stoffsitz
Sitzbreite 47 cm
Sitzhöhe 60 cm
Sitztiefe 18 cm
Maße betriebsbereit 76 x 70,5 x 76-95 cm
Faltmaße 76 x 27 x 86 cm
Material Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Topro OlymposM können Sie direkt beim Hersteller unter topromobility.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mobil in zwei Klassen

Stiftung Warentest (test) 2/2014 - Das ist ja unmöglich für ältere Menschen", sagt er und zeigt, wie schwierig es für ihn ist. Mit einer Hand drückt er die Entriegelung, mit der anderen greift er ganz über den Sitz und zieht mühsam die darunter liegende Querstange nach oben. Mit Wucht fallen schließlich Vorder- und Rückseite ineinander. Gefaltet ist das Standardmodell sperrig und fällt leicht um. Fast alle Querfalter lassen sich schlechter verstauen und transportieren als Längsfalter. Dort genügt oft ein Griff. …weiterlesen