Sehr gut (1,3)
2 Tests
Befriedigend (2,7)
26 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Lades­lots: 2
Mehr Daten zum Produkt

Tizi Kraftprotz im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,3)

    Platz 2 von 5

    „... Satte 10.000 mAh an Kapazität sind hier auf der Größe einer TV-Fernbedienung untergebracht. Damit lässt sich beispielsweise ein iPhone mehrmals komplett aufladen. Praktisch: Fünf LEDs auf der Vorderseite informieren Sie stets über den verbleibenden Füllstand und ein Knopf an der Seite ermöglicht das Pausieren des Ladevorgangs.“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    Verarbeitung: „gut“;
    Ausstattung: „zufriedenstellend“.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Tizi Kraftprotz

Kundenmeinungen (26) zu Tizi Kraftprotz

3,3 Sterne

26 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (31%)
4 Sterne
5 (19%)
3 Sterne
5 (19%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
7 (27%)

3,3 Sterne

26 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Kraftprotz

Mas­sive Tank­stelle mit Zusatz­nut­zen

Externe Zusatzakkus für Smartphones gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Selbst im Segment der wirklich massiven Ausführungen mit 10.000 mAh Nennladung gibt es aktuell so einige Geräte am Markt. Da muss ein Akku schon spezielle Funktionen bieten, damit er wahrgenommen wird. Der tizi Kraftprotz bietet diesen Zusatznutzen, auch wenn er eigentlich recht banal ist: Er besitzt eine integrierte LED-Taschenlampe. Das ist an sich nichts Besonderes, erweist sich aber in vielen Situationen als extrem hilfreich.

Stundenlange Leuchtkraft garantiert

Ob beim Camping in der Wildnis, auf Festivals oder schlicht beim abendlichen Herauskramen des Schlüssels vor der Wohnungstür – der Kraftprotz spendet das benötigte Licht. Und da man den Zusatzakku ohnehin dabei hat, muss man nicht einmal extra daran denken, ihn einzupacken wie eine Taschenlampe. Hinzu kommt: Die 10.000 mAh bieten wirklich stundenlange Leuchtkraft. Wer also nicht sein Smartphone auflädt, hat mit dem Kraftprotz eine Taschenlampe am Start, die schnell mal einen ganzen Urlaub lang durchhält.

Zwei Anschlüsse für unterschiedliche Ladegeschwindigkeiten

Ansonsten kann man den Akku selbstverständlich auch zum Aufladen seiner Mobilgeräte verwenden. Die Ladung ist dermaßen groß, dass man rein rechnerisch einen Smartphone-Akku drei- bis viermal komplett aufladen kann – je nach dessen Größe und der im Akku verbleibenden Sicherheitsladung. Es sind zwei USB-Anschlüsse dafür vorhanden: ein „High-Power“-Anschluss mit 2,1 Ampere für Tablets und Ultrabooks, ein normaler Anschluss mit 1 Ampere für Smartphones und kleinere Gadgets. Diese kann man natürlich auch am High-Power-Anschluss laden, doch in der Regel (nicht immer jedoch) regeln die Ladetechniken den Strom ohnehin auf maximal 1 Ampere ein.

Kompakt gebaut, aber leider teuer

Der tizi Kraftprotz ist dabei einer der Zusatzakkus mit sehr kompakter Bauweise. Er ist bei weitem nicht so flach wie jene Akkus, die einfach ein Handy-Gehäuse nachahmen, dafür aber viel kürzer und schmaler. Letzten Endes ist es natürlich Geschmackssache, welche Bauform einem eher zusagt. Problematisch ist nur der Preis. Ein Anker Astro3 der 2. Generation liefert sogar 12.000 mAh und ist mit rund 35 Euro erheblich preiswerter als der tizi Kraftprotz mit seinen knapp 50 Euro. Wer die Taschenlampenfunktion nicht braucht, kann woanders also ordentlich Geld sparen.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Tizi Kraftprotz

Ladeslots 2
Features Ladezustandsanzeige

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: