ohne Endnote

Keine Tests

(3)

o.ohne Note

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Thomson THT 504+

Empfang auf Zeit

Noch kann man den THT504+ nutzen, doch mangels DVB-T2-Tuner ist in drei Jahren Schluss: 2018 soll der Umstieg von DVB-T zu DVB-T2 abgeschlossen sein, dann bleibt der Bildschirm in Deutschland schwarz.

USB-Recording

Das Gerät von Thomson ist in guter Gesellschaft: Aktuell gibt es keinen TV-Receiver, der einen DVB-T2-Tuner und zusätzlich einen Decoder für die in Deutschland eingesetzte HEVC/H.265-Komprimierung an Bord hat. Noch bis zum Ende der Simulcast-Phase, also der parallelen Ausstrahlung via DVB-T und DVB-T2, bringt der THT504+ alle terrestrisch verfügbaren Sender auf den Schirm. Insgesamt stehen 1000 Speicherplätze bereit, außerdem kann man die Programme in acht Favoritenlisten individuell organisieren. Praktisch: Nach Anschluss eines USB-Speichers lassen sich Sendungen aufnehmen. Die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen (Timeshift), mit der man das Programm unterbrechen, zwischenspeichern und später nahtlos fortsetzen kann, wird laut Bedienungsanleitung ebenfalls unterstützt.

Schnittstellen, Abmessungen und Stromverbrauch

Der Griff zum Speicherstick oder zur externen Festplatte lohnt gleich doppelt, denn per USB sollen sich Multimedia-Dateien abspielen lassen. Unterstützt werden Videos (MPEG1, MPEG2, MPEG4, AVI, MKV, TS, M2T, M2TS und MOV), Fotos (BMP und JPEG) sowie Audio-Dateien in den Formaten MP3 und OGG. Den USB-Port hat Thomson vorne rechts am Gehäuse verbaut, während die Rückseite mit einem Antenneneingang, einem passenden Ausgang zum Durchschleifen des Signals, mit einem HDMI-Ausgang für Flachbildfernseher, einer Scart-Buchse für ältere Röhrengeräte sowie mit einem analogen Audio-Ausgang auf 3,5 Millimeter und einem koaxialen Digitalausgang besetzt ist. Im Betrieb soll das 14,8 Zentimeter breite Gerät durchschnittlich 4,8 und maximal 12,0 Watt Leistung aufnehmen.

Dass ein Tuner für DVB-T2/HEVC fehlt, kann man der Ende 2014 vorgestellten Box nicht wirklich ankreiden. Ob der Receiver seine Aufgaben zufriedenstellend erledigt, einige davon zumindest bis 2018, werden die ersten Test- und Erfahrungsberichte zeigen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Thomson THC301 (DVB-C)

    Einfach zu bedienen und leistungsstark: der Kabel - Receiver THC301 ermöglicht den Empfang von digitalem Fernsehen in ,...

Kundenmeinungen (3) zu Thomson THT504+

3 Meinungen
(Ausreichend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Thomson THT504+

Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T vorhanden
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Aufnahme
Manuelles Timeshift vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Xoro HRS 8820IPHumax HD NANO FreeXtrend ET 8500 (2 x DVB S2, 2 x DVB-C/T2)Opticum HD AX 300 PVREdision Progressiv HDcTelestar TD2530 HDOpticum AX Quadbox HD2400 (2 x DVB-S)GigaBlue HD Ultra UEComag SL65HD+Telestar digiHD TS 2