• Sehr gut 1,5
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Thomann Swissonic ASM5 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „Günstiger Studiomonitor mit ambitioniertem Klang. Der Swissonic ASM5 ist ein aktiver 2-Wege-Monitor mit einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis. Mit guter Verarbeitung und durchaus solidem Sound, setzt der Lautsprecher im Niedrigpreis-Segment Maßstäbe. Nicht nur empfehlenswert für den kleinen Geldbeutel, sondern auch als zweites Abhör-System ist der solide verarbeitete Lautsprecher absolut geeignet.“

zu Thomann Swissonic ASM5

  • Swissonic ASM5

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Thomann Swissonic ASM5

Typ Nahfeldmonitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Abmessungen 185 x 200 x 278 mm
Leistung (RMS) 60 W
Gewicht 4,6 kg
Wege 2
Frequenzbereich 55 Hz - 20 kHz

Weitere Tests & Produktwissen

Alesis Elevate 6

Beat 10/2015 - Alesis verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bau von Monitor-Lautsprechern. Für die Entwicklung der Elevate 6 Active hat die Firma, laut eigenen Aussagen, ihr gesamtes Fachwissen gebündelt, um eine möglichst lineare und hochauflösende Box anbieten zu können - zum kleinen Preis. Mit einem Stückpreis von 210 Euro liegt die Elevate 6 klar im Budget-Bereich, ihre technischen Daten stehen deutlich teureren Boliden dennoch in nichts nach. Kann man hier ein famoses Schnäppchen machen? …weiterlesen

Prodipe Pro 6

Beat 3/2014 - Der Frequenzgang des Systems ist vom Hersteller mit 40 Hz bis 30 kHz (±2 dB) beziffert. Die Gesamtleistung beträgt 90 Watt. Um störungsfreien Betrieb zu garantieren, wurde eine magnetische Abschirmung integriert. Im Alltag Der Frequenzgang von Prodipes Pro 6 wirkt für ein Budget-System angenehm gleichmäßig. Die Höhen sind dank den zwei Seiden-Lautsprechern schön präsent, wovon auch das Stereobild profitiert. Ihr Klangcharakter ist außergewöhnlich rund beziehungsweise brillant. …weiterlesen

Aktuelle Buchtipps

Beat 7-8/2006 - Monitoring Kaum ein Tool ist für Musiker und Produzenten so wichtig wie ein gutes Monitor-System. Lautsprecher spielen dabei eine zentrale Rolle. Nicht umsonst lautet ein alter Leitspruch für HiFi-Enthusiasten, dass die Lautsprecherboxen mindestens doppelt so teuer sein sollen wie der Rest der Stereo-Anlage. Besonders wichtig ist die richtige Wahl der Lautsprecher natürlich im Studio. …weiterlesen

KRK VXT 6 Studiomonitore

Beat 11/2007 - Mäßige Produktionen klingen darauf schnell fett und rund, während professionell gemischtes Material unnatürlich voll und überladen daher kommt und eine gewisse Linearität im Klangbild sowie die harmonische Balance im Spektrum vermissen lässt. KRKs neue VXT-Familie reicht vom Einsteigermodell VXT 4 über den ambitionierten Studiomonitor VXT 6 bis hin zur Semipro-Version VXT 8 mit erweitertem Tiefbass. …weiterlesen

Raum-Korrektur mit DSP-Power

Music & PC 3/2009 - Von diesem Erfolg angestachelt, treffe ich Vorbereitungen für eine dritte Testrunde mit dem 2.1-Set aus dem Hause KRK, das ich im letzten Heft getestet hatte (Heft 2/09, S. 83/84). Die Satelliten sind zwei Rokit RP6 G2, der Subwoofer ist der neue KRK 10S mit abgerundetem Gehäuse. Start frei für … … Runde drei! Auch durch dieses Setup kann ich mit Ergo eine eindeutige Verbesserung des Bassbereichs erzielen. …weiterlesen

Neun Richtige!

VIDEOAKTIV 3/2012 (April/Mai) - Trotzdem liegt allen Testkandidaten eine gedruckte Kurzanleitung bei, manche allerdings nur auf Englisch. Auch die Handhabung der Testkandidaten ist durchweg unproblematisch. An der "Event" müssen wir allerdings die Regler monieren, die sich viel zu unpräzise einstellen lassen. Will man die Boxen direkt auf der Konsole des Mischpults platzieren, könnten die nach unten zeigenden Anschlüsse der Focal-Boxen Probleme bereiten. …weiterlesen