• Sehr gut 1,5
  • 1 Test
  • 8 Meinungen
Sehr gut (1,5)
1 Test
ohne Note
8 Meinungen
Kompatibilität: Sockel 1151, Sockel FM2+, Sockel 2011 v3, Sockel 1150, Sockel FM2, Sockel AM3+, Sockel FM1, Sockel 2011, Sockel 1155, Sockel 1156, Sockel AM3, Sockel 1366, Sockel AM2, Sockel 775
Höhe: 150 mm
Anschluss: 4-​Pin
Mehr Daten zum Produkt

Thermalright Macho 120 SBM (100700735) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2016
    • Details zum Test

    86%

    Preis/Leistung: 90%, „Silber Award“

    „... Vor allem optisch macht der neue Themalright-Sprößling einen guten Eindruck und wirkt nun deutlich ansprechender. Auch der etwas laufruhigere Lüfter rechtfertigt den Familienzuwachs. Die Klangcharakteristik des 120-mm-Lüfters ist insgesamt eher angenehm aufgefallen, selbst wenn dieser, vor allem bei hohen Drehzahlen, gerne noch ein klein wenig leiser sein dürfte. Die Verarbeitung kann sich ebenso sehen lassen und auch die Performance kann ... überzeugen ...“

Kundenmeinungen (8) zu Thermalright Macho 120 SBM (100700735)

3,8 Sterne

8 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (50%)
4 Sterne
1 (12%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
3 (38%)
1 Stern
0 (0%)

3,8 Sterne

8 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Thermalright Macho 120 SBM (100700735)

Kompatibilität
  • Sockel 775
  • Sockel AM2
  • Sockel 1366
  • Sockel AM3
  • Sockel 1156
  • Sockel 1155
  • Sockel 2011
  • Sockel FM1
  • Sockel AM3+
  • Sockel FM2
  • Sockel 1150
  • Sockel 2011 v3
  • Sockel FM2+
  • Sockel 1151
Kantenlänge 130 mm
Höhe 150 mm
Anschluss 4-Pin
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MACHO 120 SBM

Weiterführende Informationen zum Thema Thermalright Macho 120 SBM (100700735) können Sie direkt beim Hersteller unter thermalright.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zwölf Kühlsysteme im Vergleich

Die Zeitschrift PC Games Hardware unterzog zwölf CPU-Aufsätze für die Wasserkühlung einem Vergleichstest. Das Haupttestkriterium war die Kühlleistung neben der Ausstattung und den Eigenschaften (Verarbeitung und Handhabung). Der Testsieger Apogee GTX von Swiftech erreichte mit 42 Grad Celius den niedrigsten Kühlwert und schnitt auch bei den anderen Kriterien sehr gut ab. Im direkten Vergleich dazu bringt der Letztplatzierte, Plexi Smiley von Cool Cases, den Prozessor nur auf 52 Grad herunter und ist mit 15 Euro das absolut billigste Produkt. Ebenfalls gute Kühlleistungen erzielten beide Nexxxos Bold-Modelle von Alphacool, der Fuzion von D-TEk, der Sapphire SCW-1 von Enzotech und der Supreme Acetal von EK Waterblocks.