Teufel Impaq 6000 im Test

(Surround-Komplettanlage)
Impaq 6000 Produktbild
  • keine Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Typ: Sur­round-​Kom­plett­an­lage
Komponenten: Säu­len­laut­spre­cher, Deco­der, Cen­ter­box, Sub­woofer, DVD-​Player
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Impaq 6000

Eignet sich auch für größere Räume

Mit dem Impaq 6000 schickt Teufel ein weiteres Heimkinosystem ins Rennen. Das 5.1-System inklusive DVD-Receiver soll sich mit seinen 400 Watt Sinus für Räume mit einer Größe von bis zu 35 Quadratmetern eignen.

Nach Aussage des Herstellers beschallt das Impaq 6000 selbst Räume besagter Größe mit „voller Dynamik“. Dabei fungiert die 43 Zentimeter breite und fünf Zentimeter hohe Steuereinheit als Vorverstärker. Sie beherbergt einen RDS-fähigen UKW/MW-Tuner mit 50 Stationsspeichern, einen DVD-Player mit 1080p-Upscaling und natürlich die für den Surround-Betrieb notwendigen Decoder. Neben einem analogen 5.1-Mehrkanalausgang wurden Stereo-Cinch-Anschlüsse, optische und koaxiale digitale Schnittstellen, Komponenten- und Composite-Video-Anschlüsse, zwei HDMI-Eingänge und ein HDMI-Ausgang verbaut. Mit an Bord ist ferner ein USB-Host, über den man Speichersticks und MP3-Player anschließen kann. Das Laufwerk verarbeitet die gängigen DVD- und CD-Medien, kommt mit Video- und Super-Video-CDs, mit DivX-Filmen, JPEG-Fotos und MP3- beziehungsweise WMA-Musik zurecht. Das Kabel für den Anschluss des aktiven Subwoofers (IP 6000) ist im Lieferumfang enthalten. Eben jener besitzt einen 400 Watt-Verstärker der Klasse D, einen 250 Millimeter großen Tieftöner und bringt es auf ein Volumen von 32 Litern. Der Subwoofer steht auf vier mitgelieferten Spikes, ist 25 Zentimeter breit, 38 Zentimeter hoch und 43 Zentimeter tief. Den beiden 101 Zentimeter hohen Aluminium-Standsäulen hat Teufel je zwei 80 Millimeter-Treiber spendiert, im 11,2 Zentimeter breiten Center werkelt zusätzlich eine 25 Millimeter-Hochtonkalotte.

Ist man auf der Suche nach einer vollständigen Heimkinoanlage, dann ist das leistungsstarke Impaq 6000 sicher nicht die schlechteste Wahl. Die ersten Test- und Erfahrungsberichte werden zeigen, wie es um Klang, Bildqualität und Bedienbarkeit des Systems bestellt ist. Ambitionierte Cineasten sind mit 1399 Euro dabei.

zu Teufel Impaq 6000

  • Teufel Ultima 40 Kombo Power Edition Weiß Stereo Lautsprecher Musik Sound

    Power Edition Die Power Edition kommt mit zusätzlichem Subwoofer, der wahlweise als Front - oder Downfire - ,...

Kundenmeinung (1) zu Teufel Impaq 6000

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Teufel Impaq 6000 nach Bose Enttäuschung

    von csdire
    (Sehr gut)
    • Vorteile: gute Klangqualität, gute Verarbeitung, günstig, günstig für den Stand der Technik
    • Nachteile: kein HDMI-Kabel mitgeliefert
    • Geeignet für: Privatgebrauch
    • Ich bin: Privatanwender

    Hallo.
    Bis zum jetzigen Zeitpunkt habe ich noch nie eine Meinung zu einem Produkt online geschrieben, obwohl ich viel kaufe und mich in der Regel auch auf die Bewertungen verlasse. Nun habe ich jedoch nach langem Suchen ein tolles Produkt gefunden, welches diese gute Bewertung einfach verdient hat.

    Also- nachdem mir meine 2.1 Anlage von Sharp langsam nicht mehr reichte, war ich soweit dass etwas größeres her muss. Irgendwie sträubten wir uns aber schon immer gegen eine 5.1 Anlage. Zum einen fand ich beim Hören bei Freunden dass diese kleinen Lautsprecher schlichtweg einfach nach nichts klingen und zum anderen wollte ich den Aufwand der Verkabelung und den Platzbedarf umgehen.

    Also eine Bose 3.2.1 GS III gekauft und hingestellt. Das war für mich die beste Lösung. Klingt im MediaMarkt laut, hat nur 2 kleine Lautsprecher und Bose ist die "Traummarke". Weit gefehlt! Eine derart schlechte Verarbeitung und ein Klang den ich fast mit einem "Radio" vergleichen würde. Kein Volumen und keine Klangdichte...

    Jetzt war ich hin und hergerissen und habe mir gesagt - gut dann solls die Teufeltruppe lösen... (ich muss hier dazu sagen, dass ich nicht auf der Welle schwimme wie einige Hifi-Fans hier und es muss ein separater AVR sein und noch große Boxen dazu usw.)

    Als jetzt das Teufel Impaq 6000 ankam kann man nur begeistert sein. Alles aus Metall (kein Plastik) und absolut spitzenmäßig lackiert. Fühlt sich an wie bei einem hochwertigen Neuwagen! Dann habe ich alles aufgebaut und Probe gehört: Der Knaller! mit 2-3 Einstellungen sofort Spitzenklang. Ohne Übertreibung 4-5 mal mehr Volumen. Und das ganze ist auch "nur" eine Komplettlösung. Aber Qualität wird bei Teufel scheinbar gänzlich anders geschrieben als bei Bose.

    Also für jeden der nicht genau weiß was er mit 1000 EUR +x anstellen soll und welche Anlage die ausreichende ist - TEUFEL und 5.1 geht definitiv gut! Vor allem da ich denke, dass hier ganz viele Leute unterwegs sind, die nicht unbedingt ein Riesensystem brauchen oder wollen. Die Anlage macht mächtig Druck und hat ein tolles Heimkinofeeling. (und kam 400 EUR weniger als die Bose 3.2.1)

    Gern beantworte ich auch Fragen

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Impaq 6000

Typ Surround-Komplettanlage
Komponenten
  • DVD-Player
  • Subwoofer
  • Centerbox
  • Decoder
  • Säulenlautsprecher

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Impaq 6000 können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen