VoiceLive Play Produktbild
Sehr gut (1,5)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voice-​Pro­zes­sor
Mehr Daten zum Produkt

TC Helicon VoiceLive Play im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5,5 von 6 Punkten

    Im Praxistest der Fachzeitschrift „Beat“ zeichnet sich das Effektgerät TC Helicon VoiceLive Play durch seine hervorragende Verarbeitung aus und erhält dafür 5,5 von 6 möglichen Punkten. Es eignet sich somit auch für den teilweise ruppigen Alltag auf Bühnen. Im Einsatz zeigt sich, dass der Soundprozessor leicht zu bedienen ist und individuelle Einstellungen ohne Mühe vorgenommen werden können.
    Der Klang des Effektgeräts ist laut Redaktion verbesserungswürdig. Ein Pluspunkt hingegen: Zahlreiche Features und Effekte stehen zur Verfügung und erzeugen stets einen satten und überzeugenden Sound. Als praktisch erweist sich der variable Grundton und das vielseitige RoomSense-System. Allerdings kritisiert die Redaktion, dass das Gerät auf zwei Stimmen begrenzt ist.

zu TC Helicon Voice Live Play

  • TC-Helicon PLAY-EU White Black Red Blue Small Medium Large X-Large 2X-Large
  • TC-Helicon VoiceLive Play B-Stock
  • TC-Helicon VoiceLive Play
  • TC Helicon 996356005 VoiceLive Play Vokal Effekt Processor
  • TC-Helicon Voice Live Play
  • TC-Helicon - Voice Live Play 996356005
  • TC Helicon Voice Live Play
  • TC-Helicon - Voice Live Play

Datenblatt zu TC Helicon VoiceLive Play

Typ Voice-Prozessor

Weitere Tests & Produktwissen

TC VoiceLive Play

Beat - Hobbymusikern waren die Geräte bisher allerdings häufig zu kostspielig. Nun gibt es den gloriosen Sound auch für kleines Geld, das Ergebnis hört auf den Namen VoiceLive Play. (Be)treten verboten? Die Maße des VoiceLive Play sind mit 20 mal 15 mal 5 Zentimetern im üblichen Rahmen für ein Effektpedal, das Gewicht aber liegt bei unter einem Kilo. Das Metallgehäuse wirkt trotzdem sehr stabil, die Fußschalter dürften auch unachtsamen Tritten lange Zeit problemlos widerstehen. …weiterlesen

Schwarzer Mustang

professional audio - Gerade erst wurde mit dem flexiblen Multibander 1973 (Test in Heft 4/2015) der erste Vertreter der neuen transistorisierten 1970er-Reihe aus der Traufe gehoben, da holen die fleissigen Drawmer-Entwickler mit dem 1978 Tone Shaping Compressor bereits zum zweiten Paukenschlag aus. Dieser Prozessor soll vor allem in die Kerbe von Klangformung & Co. schlagen. …weiterlesen