ohne Note
1 Test
ohne Note
56 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Leis­tung: 650 W
Form­fak­tor: ATX
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Tacens Radix VI 650 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    13 Produkte im Test

    Standby-Effizienz (0,5/1/2 W): „zufriedenstellend“ / „gut“ / „gut“;
    Effizienz bei Schwachlast: „zufriedenstellend“;
    Effizienz bei 20/50/100% Last: „zufriedenstellend“ / „gut“ / „schlecht“;
    Störimmunität: „zufriedenstellend“;
    Geräusch bei Schwachlast: „sehr gut“;
    Geräusch bei 20/50/100% Last: „sehr gut“/ „gut“ / „schlecht“.

Kundenmeinungen (56) zu Tacens Radix VI 650

3,8 Sterne

56 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
20 (36%)
4 Sterne
19 (34%)
3 Sterne
6 (11%)
2 Sterne
6 (11%)
1 Stern
5 (9%)

3,8 Sterne

56 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Tacens Radix VI 650W

Voll­last­pro­bleme will der Her­stel­ler schnell behe­ben

Wenn die Techniker des Magazins für Computer und Technik, besser als c’t bekannt, um ein Testmuster bitten, geht es im Allgemeinen ans Eingemachte. Die meisten Hersteller wissen um die Gründlichkeit der Tests, die mit hochkarätigen Messgeräten und viel Hintergrundwissen über die Materie durchgeführt werden. Umso erfreulicher ist es dann, wenn Mängel aufgedeckt werden, die vom Produzenten als ernste Kritik positiv aufgenommen wird, um eine Veränderung durchzuführen. So auch beim spanischen Hersteller Tacens, der die auftretenden Volllastprobleme des Radix VI 650 Watt für die Zukunft unterbinden will.

Mängel

Um das Kind gleich beim Namen zu nennen, stellten sich bei den vollen Belastungen des Netzteils die Spannungsschienen für 3,3 und 5 Volt als Sündenböcke in den Vordergrund, während auf der 12-Volt-Schiene keine bemerkenswerten Mängel aufzuweisen waren. So haben die Techniker bei Volllast Bestwerte von 3,06 und 4,67 Volt messen können, die deutlich unter den erlaubten Toleranzschwellen von 3,14 Volt und 4,75 Volt liegen. Man geht davon aus, dass es sich um einen Serienfehler handelt, der die Produktion des 650 Watt starken Netzteils betrifft. Als Anwender fällt einem das sicherlich nicht auf, da bei modernen Systemen kein Ausfall droht und eine digitale Spannungsregelung für einen sicheren Betrieb des Prozessors und der Arbeitsspeicher sorgen kann. Auf einem anderen Blatt steht die Lärmbelästigung durch den Lüfter. Offensichtlich wurde dieser nie unter voller Last vom Hersteller gemessen oder überhaupt wahrgenommen, da ein Geräuschpegel von 5,7 Sone als absolut unvertretbar gilt. Bei nur 50-prozentiger Auslastung ist dieser nämlich vollkommen leise (1,2 Sone) und wirkt keineswegs störend.

Technische Ausstattung

Bei der Ausstattung mit Kabelsträngen und Steckern erfüllt das Radix VI 650 die gängigen Standards für Netzteile ohne modulares Kabelmanagement. Alle Kabel sind ausreichend in der Länge, um sauber verlegt zu werden und Stromanschlüsse sind ebenfalls genügend vorhanden.

Unterm Strich

Wenn das Lüfterprofil zum Positiven abgeändert wird und auch die Spannungsverluste unter Volllast behoben sind, macht das Tacens Radix VI 650 sicherlich eine gute Figur und kann für relativ kleines Geld seinen Platz im PC finden.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Tacens Radix VI 650

Leistung 650 W
Formfaktor ATX
Enthaltenes Zubehör
  • Schrauben
  • Stromkabel
Kühlung Aktiv
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1RVI650

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: