Symantec Norton Utilities 16 im Test

(System- & Tuning-Tool)

Ø Gut (2,4)

Keine Tests

(14)

Ø Teilnote 2,4

Produktdaten:
Betriebssytem: Win
Typ: Sys­tem-​Opti­mie­rung
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Norton Utilities 16

Nischendasein

In wieweit solche Programme wie Norton Utilities in einem Windowssystem noch nützlich sind, ist manchmal fraglich. Unter dem Oberbegriff System-Cleaner soll einerseits das Betriebssystem von unnötigen Dateien und Registry-Einträgen befreit werden, was nach zusätzlicher Defragmentierung der Partitionen zu einer Systembeschleunigung und zu höherer Stabilität führen soll. Für die Putzfee muss man bei amazon allerdings rund 28 EUR bezahlen und das lohnt nicht für jeden.

Features

Mit dem System-Dashboard soll dem unbedarften Anwender Schritt für Schritt gezeigt werden, wie man sein Betriebssystem wieder auf Vordermann bringt, damit es schneller startet und insgesamt mehr Stabilität aufweise. So arbeitet man einen Programmpunkt nach dem anderen ab, der allerdings gewisse Gefahren mit sich bringt, wenn man keine Sorgfalt herrschen lässt. Der Duplicate File Finder soll unnötige Doppelungen der Dateien aufspüren und löschen, um mehr Speicherplatz freizugeben. Das mag zu Zeiten von 40-GByte-Festplatten noch sehr sinnvoll gewesen zu sein, jedoch passt nicht mehr in die aktuelle Realität, wenn PCs mit mindestens 500 oder gar 1.000 GByte als Grundausstattung mitbringen. Auf einem Windows 7 PC, der täglich genutzt wurde und viele Programme installiert hat wurden nach 9-monatiger Nutzung nicht mehr als 23 MByte an Duplikaten aufgefunden – das lohnt der Mühe nicht. Der Registry-Cleaner ist sicherlich das wichtigste Feature von Norton Utilities 16, gleichzeitig aber das gefährlichste. Wer vor der Bereinigung keine Sicherung der Registry anfertigt, kann nach der Reinigung sein blaues Wunder erleben, wenn es ganz böse kommt. Windows zeigt nach dem Start einen Bluescreen und nur noch der abgesicherte Modus und die Wiederherstellung der Registry können das angeschlagene System heilen. Das kann das kostenlose Tool Ccleaner auch, sowie die anderen Features lediglich den vereinfachten Zugriff auf ohnehin vorhandene Boardmittel des Betriebssystems darstellen. Die Festplattenoptimierung bieten die meisten Sicherheitssuiten als Extra an – so auch Symantec.

Unterm Strich

Ob man sein Geld für die Norton Utilities 16 ausgeben möchte, sollte jeder mit der kostenlosen Testversion vorher selbst überprüfen. Man kann jedoch mit ein paar freien Tools schnell den selben Effekt erzielen und eventuelle Gefahren umschiffen.

zu Symantec Norton Utilities 16

  • Symantec Norton Utilities v. 16.0 Abokarte 1 Jahr 1 PC Win Deutsch (21269046)

    Produktbeschreibung: Norton Utilities (v. 16. 0) - Abokarte (1 Jahr) - 1 PC, Produkttyp: Abokarte - 1 Jahr, Kategorie: ,...

  • Norton Utilities 16.0 - 1 PC

    Norton Utilities - (V. 16. 0 ) - Abonnement - Paket ( 1 Jahr ) - 1 PC - Win - Deutsch

Kundenmeinungen (14) zu Symantec Norton Utilities 16

14 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Symantec Norton Utilities 16

Betriebssytem Win
Typ System-Optimierung
Freeware fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Software für den Mac

Macwelt 11/2012 - Testumfeld:Unabhängig voneinander wurden fünf Programme unter die Lupe genommen. Diese erhielten 5 x die Note „befriedigend“. …weiterlesen

Software für den Mac

Macwelt 10/2012 - Testumfeld:Von der Zeitschrift Macwelt wurden unabhängig voneinander 5 Programme betrachtet und mit 4 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ bewertet. …weiterlesen

Software für den Mac

Macwelt 12/2012 - Testumfeld:Die Zeitschrift Macwelt begutachtete fünf Programme, darunter ein Audio-Editor, ein RSS-Reader, ein System-Tuning-Tool, ein Löschtool sowie ein Dublettenprüfer für Fotos. Die Programme wurden unabhängig voneinander bewertet und erhielten drei Mal die Endnote „gut“ sowie zwei Mal die Endnote „befriedigend.“ …weiterlesen