BBM 505 Produktbild
  • keine Tests
11 Meinungen
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Ein­fa­ches Handy, Für Senio­ren
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BBM 505

Not­fall-​Handy für klei­nes Geld

Mit dem BBM 505 hat das Unternehmen Swisstone ein weiteres einfaches Notfall-Handy im Scheckkartenformat auf den Markt gebracht. Das mit 115 x 53 x 10 Millimetern sehr kleine Gerät passt in wirklich jede Hosentasche und besitzt wie in dieser Geräteklasse üblich eine große, leicht erreichbare Notfalltaste auf der Rückseite. Ein längerer Druck genügt und es werden fünf vorprogrammierbare Rufnummern kontaktiert, bis schließlich eine von ihnen auf den eingehenden Anruf reagiert.

Klassische Ausstattung - aber eines fehlt

Die restlichen Merkmale entsprechen ebenfalls den Anforderungen an ein Seniorentelefon. Dazu gehören deutlich separiert voneinander erfühlbare Tasten mit großer Beschriftung, ein kleines, aber gut ablesbares Display und eine Beleuchtung beider Elemente. Nur eines findet sich nicht: Der Hinweis auf die Hörgerätekompatibilität. Insofern sollten schwerhörige Menschen mit technischer Hörhilfe das BBM 505 vielleicht mit Vorsicht genießen. Rückkopplungen wären dann nicht auszuschließen.

Nur für Telefonie-Muffel

Darüber hinaus ist das Swisstone BBM 505 wirklich sehr rudimentär ausgestattet. Es gibt neben dem kleinen Display noch eine sehr schlichte VGA-Kamera für Kontaktfotos im Telefonbuch, welches auch nur 100 Einträge fasst, sowie eine FM-Radio-Funktion. Außerdem kann eine microSD-Speicherkarte eingelegt werden, auf der Fotos abgelegt werden können. Ein MP3-Player wurde aber offenbar nicht integriert – jedenfalls sagen die Dokumente dazu nichts aus. Und so richtet sich das BBM 505 wirklich nur an jene Nutzer, die ein einfaches Senioren-Handy für kleines Geld suchen. Das Mobiltelefon ist für Preise um 35 Euro erhältlich. Sie sollten aber nicht zu plauschfreudig sein: Nach drei Stunden geht dem Gerät schon die Puste aus...

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SWISSTONE SC 225 Handy Schwarz

Kundenmeinungen (11) zu Swisstone BBM 505

3,8 Sterne

11 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (45%)
4 Sterne
2 (18%)
3 Sterne
4 (36%)
2 Sterne
1 (9%)
1 Stern
5 (45%)

3,8 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Swisstone BBM 505

Besondere Eignung
  • Für Senioren
  • Einfaches Handy
Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 1000 mAh
Ausstattung
Kamera
Auflösung 0,3 MP
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
Komfortfunktionen
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy

Weitere Tests & Produktwissen

App in den Urlaub

connect Freestyle 3/2012 - Vom Buchen der Tickets über die Hotelsuche bis zum Reise- und Sprachführer: Für alle Fragen rund um den Urlaub gibt's eine Menge Apps. Hier sind die besten. …weiterlesen

Sag was!

connect Freestyle 2/2012 - Auf den Namen Siri hat Apple seine neue Sprachsteuerung für das iPhone getauft und damit die Interaktion zwischen Mensch und Computer auf eine neue Stufe gehoben. Dabei wird deutlich: Das Problem ist nicht das Erkennen, sondern das Verstehen. Wir zeigen die Grenzen der Maschine am Beispiel von iOS, Android und Windows Phone. …weiterlesen

Tipps für alle Fälle

Android User 2/2013 - Im direkten Vergleich zum schon in die Jahre gekommenen Galaxy Tab 7.0 von Samsung bringt es jedoch einen großen Nachteil mit: Man kann damit trotz SIM-Kartenslot weder telefonieren noch SMS schicken oder empfangen. Zumindest das SMS-Problem lässt sich umgehen. Entweder durch die kostenlose App Go SMS Pro [LINK 1] vom Go Launcher Team oder über die Standard-App von Android, wenn man das Tablet gerootet hat [LINK 2]. An einer Anruf-Funktion arbeiten aktuell noch die Hacker bei xda-developers.com. …weiterlesen

Fotohandy-Königsklasse im Test

DigitalPHOTO 9/2009 - Das Handy liegt Rechtshändern gut in der Hand, und der Auslöser hat einen gut definierten Druckpunkt. Neben dem automatischen Autofokus lässt sich auch ein manueller Fokus sowie die Option Gesichtstracking einsetzen. Zudem bietet das Renoir die Option Georeferenzierung, also die Kopplung von GPS-Daten an Bilder. Beim Fotografieren ist zu beachten, dass auf dem Handy-Display der Ausschnitt des Motivs kleiner ausfällt als auf dem gespeicherten Foto. …weiterlesen

Alle Nokias im Testvergleich

connect 11/2003 - Aber ihre Ausstattung liegt wenigstens auf UMTS-Niveau. Neben hochauflösenden und farbenreichen Screens – das Sanyo V801SA weist fast viermal so viele Bildpunkte und die 64-fache Farbtiefe im Vergleich zum Nokia auf – unterstützen die Geräte auch Video-Streaming und Video-Telefonie. Neben ihrer UMTS-Tauglichkeit werfen das Sanyo, Motorolas A835 und das Sony Ericsson Z1010 auch Triband-Funktionalität in die Waagschale. …weiterlesen

Sound Check

connect 3/2006 - Dies macht eine neutrale Wiedergabe an HiFi-Anlage oder Nachrüst-Kopfhörer unmöglich, was auch der Klangcheck bestätigte. SAMSUNG SGH-D600 DAS TRENDIGE SAMSUNG ÜBER-ZEUGT MIT EINER ANGENEHMEN KLANGPERFORMANCE. Der schicke Slider gehört aktuell zu den beliebtesten Handys und bringt 76 MB Festspeicher mit. Das reicht für einen Musicplayer natürlich nicht aus, so dass der Käufer die Kapazität per Transflash-Karte auf eigene Kosten erweitern kann. …weiterlesen

Am laufenden Band

connect 7/2004 - Allerdings hängt das Menü bei zügiger Eingabe häufig. Obwohl das D410 bulliger und schwerer ist als das Sharp-Schiebe-Handy, ist die Handhabung ansonsten kein Problem. Gute Nachrichten auch aus dem Labor: Das D410 verwöhnt mit gutem Klang und sehr guter Ausdauer. MOTOROLAV80 BUNT UND EXTRAVAGANT KOMMT DER NACHFOLGER DES V70 DAHER – INKLUSIVE CLEVEREM DREHMECHANISMUS. DAS EINZIGE BLUETOOTH-HANDY IM TEST ÜBERZEUGT ZUDEM MIT AUSSTATTUNG SATT . Das V80 ist kein Handy für schüchterne Zeitgenossen. …weiterlesen

Handy Null-Euro-Klasse

connect 8/2003 - Der rasanten Navigation nicht nur bei den installierten Spielen steht die geringe Farbtiefe jedoch nicht im Wege – im Gegenteil, dank benutzerfreundlichem Fünf-Wege-Joystick lässt sich das T310 sehr einfach bedienen. Schade: Statt einem Kalender bietet das Gerät nur eine einfache Termin-Liste. Verzerrter Klang in Empfangsrichtung und Empfangsschwäche auf den Frequenzen der D-Netze trüben beim T310 das ansonsten ordentliche Technik-Urteil. …weiterlesen

Palm vor dem Aus - Kommt der Pre zu spät?

Für den Traditionshersteller von PDA-Phones, Palm, könnte das Jahr 2009 das letzte Geschäftsjahr sein. Wie mehrere US-Medien mit Berufung auf 24/7 Wall Street berichten,gehört das Unternehmen zu einer von dem Magazin veröffentlichten Liste mit zwölf namhaften Herstellern, die das aktuelle Geschäftsjahr wohl nicht überleben werden. Daran werde auch das derzeit mit Spannung erwartete und viel Vorschlusslorbeeren einheimsende Smartphone Pre nichts ändern können: Das Handy stoße in einen bereits übersättigten Markt hinein.