Superspeed Software RamDisk Plus 11.8 Test

(System- & Tuning-Tool)
  • Gut (2,5)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebssytem: Win 8, Win 7, Win 10, Win
  • Typ: Festplattentool, System-Optimierung
  • Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Superspeed Software RamDisk Plus 11.8

  • Ausgabe: 10/2015
    Erschienen: 09/2015
    Produkt: Platz 3 von 4
    Seiten: 3

    3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    „Plus: Extrem schnell im Kopiertest; Eingeschränkte kostenlose Variante.
    Minus: Sehr teuer.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Superspeed Software RamDisk Plus 11.8

Betriebssytem Win, Win 7, Win 8, Win 10
Freeware fehlt
Typ System-Optimierung, Festplattentool

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Tipps Software com! professional 12/2014 - Sie ändern einzelne Einträge auf dem Server entweder über das jeweilige Kontextmenü oder über die Befehle im Menü "Edit". Problem: Mit der Funktion Remote Desktop von Windows 7 lassen sich Fernzugriffe auf andere Rechner problemlos einrichten und als Icon auf dem Desktop ablegen. Als Systemadministrator greifen Sie jedoch regelmäßig auf eine größere Zahl von Servern zu. Da kann der Überblick vor lauter Icons schnell verloren gehen. …weiterlesen


Portable Basics com! professional 6/2013 - Mit "Install" und "Yes" starten Sie den Download und das Einrichten der Programme. Das Hauptmenü von WSCC ist übersichtlich gestaltet. In der linken Spalte sind die Tools nach Herstellern in die Rubriken "Sysinternals Suite", "NirSoft Utilities" und "Windows" sowie in zahlreiche Unterrubriken eingeteilt. Ein Klick auf einen Eintrag klappt rechts die Liste der angebotenen Programme auf. Zu jedem Programm des WSCC gibt es eine englischsprachige Kurzbeschreibung. …weiterlesen


Fünf Partitionierer räumen die Festplatten um Im Testlabor des Magazins für Computer und Technik (c't) mussten vier kommerzielle und das Windows Vista Tool zeigen, wie sie mit NTFS-, FAT32- und ext3-Partitionen umgehen können. Die meisten PC-Hersteller liefern ihre Geräte so aus, dass die ganze Festplatte als Partition C: genutzt wird. Da dies den meisten Usern aus Sicherheits- und Performancegründen nicht genehm ist, muss mit einem Partitionierer neuer Raum für logische Laufwerke geschaffen werden, ohne die bereits bestehenden Daten zu löschen oder zu beschädigen.


Festplatten-Defragmentierung - neun Räumkommandos auf dem Prüfstand Acht Defragmentier-Programme und das Microsoft Defrag-Tool mussten in einem großen Test der „Computer Bild“ zeigen, wie gut sie aufräumen können. Dafür mussten sie einmal unter Windows XP und einmal unter Windows Vista zeigen, dass sie ihr Geld wert sind. Tempogewinn heißt die Devise, wenn es um das Defragmentieren der Festplatten geht. Den allerbesten Eindruck mit beiden Betriebssystemen machte das kostenlose Defraggler 1.10 von Piriform. Die einfache Bedienung und der hohe Tempogewinn zeichnen den Defraggler aus. Die Zeitschrift bemängelte, dass die Oberfläche teilweise noch in Englisch gehalten ist, was aber mit der aktuellen Version 1.11 bereits behoben wurde.


Gerätetreiber immer aktuell PCgo 9/2013 - Eine sehr wichtige Funktion steht Ihnen mit dem automatischen Backup aller Treiber zur Seite. Die Treiber werden in einem von Ihnen bestimmten Bereich komplett gesichert und lassen sich bei Bedarf wieder einspielen, z.B. bei einem versehentlichen Löschen oder Zerstören. Die Oberfläche der Software ist in deutscher Sprache und selbsterklärend. VUESCAN Die Hilfs-Software für viele Scanner Die Scan-Software VueScan unterstützt mittlerweile über 1.200 Scanner-Modelle. …weiterlesen


Massenspeicherriegel PC Games Hardware 10/2015 - Die IOPS-Messung ließ sich nur bei jenen RAM-Disks durchführen, die eine Laufwerks-Emulation besitzen und so als "physisches" Laufwerk erkannt werden können. Das beherrscht nicht jede Software und verlangsamt den Zugriff. Mit der Softperfect Ram Disk maßen wir mit aktiver Laufwerks-Emulation rund 220.000 IOPS (aligned 4K Random Writes). Wir haben die RAM-Disks zudem auch in einigen Spielen ausgetestet. …weiterlesen