Gut (2,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Soft­ware-​Instru­ment, Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Win 10, Win 8, Win 7, Win Vista, Mac OS X, Win XP, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sugar Bytes Obscurium im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2015
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Obscurium bietet einen kreativen und innovativen Zugang zu einer Vielzahl von Klangmöglichkeiten. Der komplexe Stepsequenzer mit 16 Spuren überzeugt schon in Verbindung mit der internen Klangerzeugung mit sehr organischen und eigenständigen Ergebnissen, dank integrierter VST-Schnittstelle sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt.“

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    „gut - sehr gut“ (Spitzenklasse)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit Obscurium bereichert Sugar Bytes den Markt um ein sehr inspirierendes Sounddesign-Tool. Das Plug-in kann blitzschnell komplexe Soundlandschaften erzeugen, ist dabei einfach zu bedienen und dank integrierter VST-Schnittstelle gehen einem nie die Sounds aus.“

zu Sugar Bytes Obscurium

  • Sugar Bytes Obscurium

Datenblatt zu Sugar Bytes Obscurium

Typ
  • Plug-in
  • Software-Instrument
Betriebssystem
  • Win
  • Win XP
  • Mac OS X
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
  • Win 10
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • RTAS
  • AAX

Weiterführende Informationen zum Thema Sugar Bytes Obscurium können Sie direkt beim Hersteller unter sugar-bytes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Soundreise ins Unbekannte

professional audio - Bis jetzt ist das alles schon einmal ziemlich amtlich. Schade ist bei all den Möglichkeiten allerdings schon, dass die interne Klangerzeugung von Obscurium dann doch etwas begrenzt ist. Doch Sugar Bytes schafft dafür schon von vorne herein Abhilfe, in dem sie Obscurium schlauerweise mit einer VST-Schnittstelle ausgestattet hat, so dass Sie bequem Ihr Lieblings-Plug-in in den Motion-Sequenzer laden können. …weiterlesen

Sugar Bytes Obscurium

Beat - Erkennungsmerkmal von Sugar Bytes Software sind die komplexen Oberflächen, und auch nach dem Öffnen von Obscurium muss der Nutzer erst einmal den Überblick finden. Die Entwickler haben auch hier gefühlt kein einziges Pixel und keine Farbe ungenutzt gelassen. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit erschließt sich allerdings die dahinter stehende Logik, die Editierung geht dann relativ einfach von der Hand. Die Klangerzeugung ist zumindest auf dem Papier wenig spektakulär. …weiterlesen

Software kompakt

OKEY - Eine solche CD liegt uns hier beispielsweise von "Sounds of Revolution" (vertrieben über Best Service) mit "Club Revolution Vol. 1" vor. Diese CD ist zwar nicht brandneu, sondern schon vor ein paar Jahren auf den Markt gekommen, soundmäßig allerdings noch immer auf der Höhe der Zeit (Volume 2 hat es übrigens nie gegeben). Sie beinhaltet 2700 Club-Sounds und scheint in erster Linie auf Dance- und Techno-Produktionen abzuzielen. …weiterlesen

Free Studio - Techno, Pop, Trance, House & Co: Geniale Gratis-Synths & FX für Ihren Stil

Beat - Kingtaos Plug-in liefert guten Sound bei einfacher Bedienung. KResearch KR-Reverb FS Immer dichter werdende Hallfahnen sind schon fast Pflicht zum Erzeugen von Spannung in Breaks und gehören für das KR-Reverb zu den leichteren Übungen. Der gute Klang tut sein Übriges. Mdsp Livecut Glitches, Stotter-Beats und Gehäckseltes sind die Spezialitäten von Livecut. Gerade für spannungsgeladene Breakdowns und Drum-Fills wird das Tool schnell zum unverzichtbaren Partner. …weiterlesen

Chillout

Beat - So ist es kein Wunder, dass Begriffe wie Lounge oder Downtempo häufig synonym verwendet werden. Pop- und Weltmusik sind seit jeher ebenso wichtige Inspirationen, wie die Werke von Delerium, Conjure One und die vielversprechenden schwedischen Newcomer Full Of Keys eindrucksvoll belegen. So vielfältig die Einflüsse, so vielfältig sind auch die Interpreten, deren Werke als Chillout klassifiziert werden. …weiterlesen

Laptop-Studio

Beat - Besser geht’s nicht (lacht)! Beat / Welches Equipment verwendest du auf der Bühne? Sebastian / Derzeit nutze ich meinen Sony, ein MOTU-Audiointerface und den Virus TI2 zum Jammen. Als Software kommt NI Traktor Pro zum Einsatz. Sie läuft hervorragend, ist recht ressourcenschonend und ermöglicht mir, auf der Bühne mit Songs zu experimentieren, bestimmte Parts zu loopen oder zu filtern oder den kompletten Track zu zerstören und wieder neu aufzubauen. …weiterlesen

Free- und Shareware

Beat - Ist bei einem oder mehreren Oszillatoren die PWM-Wellenform eingestellt, können Sie mit dem Intensity-Regler in der PWM-Sektion ihre Pulsweite modulieren. Wählen Sie mit dem Schalter links daneben die gewünschte Quelle aus. Crossmodulation Bei Mono/Fury werden die LFOs als Modulation Generator (MG) bezeichnet. Auch die Cross- und Frequenzmodulation stehen in dieser Betriebsart zu Verfügung. Sie müssen dazu nur auf den Effects- und danach wieder auf den Round-Robin-Schalter klicken. …weiterlesen

Großes Orchester für die Enterprise

Beat - Mithilfe der Importfunktion fügen Sie die Filmszene zum Beispiel in ein neues Cubase-Projekt ein. Damit Sie den Film auch ohne Ton schauen können, wählen Sie die Option Audio extrahieren. 2Analyse Nach erfolgreichem Filmimport sehen Sie sich die zu bearbeitende Szene mehrmals an, um besondere Schlüsselereignisse, Details oder auch Hitpoints herauszufinden. Ein Hitpoint kann ein Filmschnitt oder ein thematischer Wendepunkt sein. …weiterlesen

Sampling-DVDs

Music & PC - Zumindest eine der kreativsten und schrägsten. Also unbedingt mal reinhören (gibt’s inzwischen auch als CD bei Amazon für 13,99 Euro – Ende der Werbung). Zurück zu Nu-Rave: Construction Kits im eigentlichen Sinne gibt es keine, sondern verschiedene Ordner, die nach Instrumenten und da wieder nach Tempi geordnet sind: Jeweils 120, 125 und 130 bpm sind im Angebot mit diversen Loops in unterschiedlichen Tonarten – jeder nimmt sich, was er braucht. …weiterlesen

Wissen schafft Audio

Music & PC - Dieser Vorgang nennt sich Upsampling und lässt sich mit jedem halbwegs brauchbaren Wave-Editor durchführen. Beim Upsampling durch exaktes Verdoppeln bzw. Vervierfachen der Samplingrate bleibt das Audiosignal zu 100 Prozent unverfälscht. „Krumme“ Up- oder Downsampling-Vorgänge – z. B. von 44,1 kHz auf 96 kHz oder umgekehrt – empfehlen sich nicht, denn hier sind Rundungsfehler unvermeidlich. Nur sehr aufwändige Resampling-Algorithmen in Profi-Programmen erzielen auch hier gute Ergebnisse. …weiterlesen

Rasanter Einstieg

Music & PC - Interessant wird’s, wenn man schließlich beides – Profi-Loops und instrumentale Eigenkreationen – musikalisch unter einen Hut bringt. Bevor wir anhand kleiner Beispiele ein bisschen tiefer in die Geheimnisse dieser Software vordringen, hier noch ein paar Bemerkungen zu den wichtigsten Neuerungen in Version 2: Der neue Controller-Mode ermöglicht die Fernsteuerung zahlreicher Sequel-Funktionen über ein externes Keyboard, welches per MIDI oder USB mit dem PC verbunden ist. …weiterlesen

Musik am PC

PC-WELT - Heute spielt die Musik überwiegend im Internet. Im Datennetz können Sie nicht nur herkömmliche Tonträger kaufen, sondern auch Musikstücke und Hörbücher als Dateien und diese direkt auf den PC überspielen. Tonträger im Internet kaufen: Sie können natürlich auch heute noch Audio-CDs und Schallplatten kaufen. Neben bekannten Größen wie www.amazon.de und www.ebay.de gibt es im Internet spezialisierte Versandplattenläden. …weiterlesen

Audio Ease Speakerphone

Beat - So werden neben typischen Gitarren-Amps die akustischen Eigenschaften von Lautsprechern diverser weiterer Produkte durch Impulsantworten auf Basis der Altiverb-Faltungstechnologie abgebildet. Die sehr beeindruckende Sammlung von über 270 Speaker-Impulsantworten umfasst neben vielen amtlichen Gitarren-Amps unter anderem Lautsprecher von zahlreichen Röhren- und Transistorradios, Megaphonen, Telefonen und Handys, Spielzeugen und alten Plattenspielern. …weiterlesen