SteelSeries Apex 300

ohne Endnote

0  Tests

75  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Anschluss Kabel­ge­bun­den
  • Schnitt­stel­len USB
  • Typ Gaming-​Tasta­tur
  • Tas­ten­tech­nik Mem­bran­tas­ten
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Steel Series Apex 300

Für wen eignet sich das Produkt?

Als schlichteres Exemplar eines Produktzwillings ist die spieletaugliche Tastatur SteelSeries Apex 300 weniger stark mit Gaming-Features befrachtet als ihre Modellschwester. Nichtsdestoweniger  ordnet sie sich vollständig dem gemeinsamen Designkonzept unter und ist vordringlich darauf aus, dem Nutzer möglichst viele Gestaltungsoptionen für eine individuelle Tastenkonfiguration an die Hand zu geben. Mit den klassischen Membranschaltern einer Rubberdome-Mechanik bestückt, liegt das Keyboard am ehesten Anwendern, die sich von flachen Switches mit wenig Hub und einem schnell erreichbaren Klickpunkt einen Zugewinn an Reaktionsschnelligkeit versprechen.

Stärken und Schwächen

Obwohl sie 5 Makrotasten weniger anzubieten hat als ihre versiertere Modellschwester, bleiben frei konfigurierbare Eingabebefehle das Spezialgebiet, auf dem die Tastatur Meisterschaft erlangt. Das für Gamer ebenfalls wichtige N-Key-Rollover verkraftet die Matrix lediglich beim simultanen Anschlag von 6 der 20 am häufigsten genutzten Tasten. Anders als der bunt illuminierte Zwilling kommt das Keyboard mit weißer Hintergrundbeleuchtung aus, die allerdings achtfach einstellbar ist. Der Hersteller verzichtet auf den Einbau mechanischer Schalter und macht zur Haltbarkeit der Membran-Switches keine Angaben. Im Mittel ist mit einer Lebensdauer von etwa 5 Millionen Anschlägen zu rechnen – ungefähr ein Zehntel der Belastbarkeit von mechanischen Tasten.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das auf die Herstellung von Gaming-Peripherie spezialisierte dänische Unternehmen SteelSeries siedelt das Keyboard in der gehobenen Klasse an, und bei einer Bestellung auf Amazon ist ein Betrag von gut 60 Euro zu bezahlen. Während bei Tastaturen mit mechanischen Switches die Lebensdauer bezahlt werden will, rechtfertigt sich das Preisniveau der Apex-Kleinfamilie vorwiegend über die Spezialisierung auf eine ausgeklügelte Makroverwaltung.

von Bärbel

Kundenmeinungen (75) zu SteelSeries Apex 300

3,8 Sterne

75 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
1 (1%)
4 Sterne
1 (1%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,8 Sterne

73 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu SteelSeries Apex 300

Anschluss Kabelgebunden
Schnittstellen USB
Features
  • Tastenbeleuchtung
  • Ziffernblock
  • Makrotasten
  • Handballenauflage
Typ Gaming-Tastatur
Tastentechnik Membrantasten

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf