SoundRacer V8 1 Test

Befriedigend (3,5)
Gut (2,5)
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ FM/UKW-​Trans­mit­ter
  • Mehr Daten zum Produkt

SoundRacer V8 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 03.08.2012 | Ausgabe: 31/2012
    • Details zum Test

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    „Ein nettes Spielzeug, mehr aber auch nicht. Für 30 Euro ist der Sound zu künstlich und reagiert zu ungenau. Gut: UKW-Sender für iPod & Co.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu SoundRacer V8

Kundenmeinungen (65) zu SoundRacer V8

3,5 Sterne

65 Meinungen in 1 Quelle

3,5 Sterne

65 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Der Super­sport­ler aus der 12-​Volt-​Steck­dose

So mancher Besitzer eines braven Brot-und-Butter-Motors mag davon träumen, mit einem röhrenden V8-Block über den Asphalt zu preschen. Für einen zweistelligen Betrag ist dies wenigstens akustisch möglich: Der Soundracer lässt den Klang eines rassigen Sportwagens aus den Boxen dröhnen. Man kann zum Beispiel seinen Dacia Sandero oder VW Polo im Innenraum mit dem Klang eines Shelby Cobra versehen, also jenes legendären Roadsters, der 1964 als schnellster Straßenwagen der Welt galt.

Klang wird per UKW-Minisender übertragen

Der Soundracer wird in den Zigarettenanzünder eingestöpselt. Im Betrieb aktiviert sich nach Angaben des Herstellers ein „spezialprogrammierter Stromkreis, der die Drehzahl des Automotors überwacht“. Beschleunigung, Abbremsen und sonstige Fahrmanöver wie Zwischengas sollen erkannt werden, um aus den Boxen den jeweils passenden Sound eines Supersportwagens einzuspielen. Die Klangübertragung funktioniert drahtlos, da der Soundracer einen Mini-UKW-Sender beeinhaltet, der auf eine freie Frequenz des Autoradios eingestellt wird.

Verbindung zum MP3-Player

Nach Meinung der „Auto Bild“ ist das Gerät nicht mehr als ein „Spielzeug“, und es dürfte wohl auch kein Nutzer ernsthaft erwarten, dass sich damit ein Kleinwagen tatsächlich in ein PS-Monster verwandelt. Viele Käufer kritiseren aber, dass der Soundracer nicht richtig funktioniert, weil er die Drehzahl des Triebwerks, die über das Bordnetz erkannt wird, nicht akustisch passend umsetzt. Andere äußern sich in ihren Rezensionen begeistert und meinen, dass das Gerät „der Hammer“ sei. Man könnte den Soundracer einfach als akustischen Scherzartikel abqualifizieren, aber er lässt sich auch für ernsthafte Zwecke verwenden. Den über ein 3,5-Millimeter-Klinkenkabel kann man einen MP3-Player oder ein Smartphone mit ihm verbinden und den Klang drahtlos an das Autoradio weiterleiten. Ob man sich den Soundracer für rund 30 EUR (Amazon) gönnen oder antun sollte, ist eine Frage der persönlichen Vorlieben. Die Sportwagen-Simulation kann man als netten Gag sehen, aber für eine echte Empfehlung reicht es bei diesem Produkt angesichts zu vieler enttäuschter Anwender nicht.

von Hendrik

Datenblatt zu SoundRacer V8

Typ FM/UKW-Transmitter

Weiterführende Informationen zum Thema SoundRacer V 8 können Sie direkt beim Hersteller unter soundracer.se finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf